Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ACD-Forum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rüdiger Schäfer, Gero, KDL, Erik N., Christian Kathan, ernestine, NobbyR

Kakao statt Kaffee

Startbeitrag von Rüdiger Schäfer am 07.05.2009 13:57

Da im Forum offenbar schon das Sommerloch angekommen ist, hier mal wieder was aus meinem medizinischen Archiv ...

Kakao schützt die Blutgefäße
Kakao mit einem hohen Anteil am Pflanzeninhaltsstoff Flavonol hat positive Auswirkungen auf die Gefäßgesundheit. Das haben Forscher des Universitätsklinikums Aachen und der Universität von Kalifornien Davis auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) in Mannheim berichtet.

Die Forscher hatten Patienten mit Herzkranzgefäßerkrankungen, die medikamentös optimal versorgt waren, zweimal täglich einen Kakao-Drink gegeben; ein Teil davon hatte einen besonders hohen Anteil am Pflanzeninhaltsstoff Flavonol (375mg gegenüber 8mg pro Portion). Flavonoide sind eine Gruppe von Pflanzenstoffen, die vor allem in Früchten und Gemüse, aber auch in Rotwein und Tee vorkommen. Sie binden sehr reaktive, zellschädigende Stoffe, sogenannte freie Radikale. Gemessen wurde dann anhand verschiedener Parameter die Wirkung dieser Maßnahme auf Vorläuferzellen, die wichtig sind für die Regenerationsfähigkeit geschädigter Gefäßwände. Fazit: Flavonol-haltiger Kakao mobilisiert bei den KHK-Patienten funktionelle Gefäß-Vorläuferzellen - und zwar umso mehr, je höher der Anteil des Pflanzeninhaltsstoffes Flavonol ist. "Das könnte zur nachhaltigen Verbesserung der Gefäßschäden und zum besseren Krankheitsverlauf bei KHK-Patienten beitragen, die regelmäßig Flovonol-haltige Nahrungsmittel zu sich nehmen", so die Wissenschaftler. Dem Pflanzeninhaltsstoff werden noch andere positive Eigenschaften zugeschrieben. So soll er Hautstruktur und Hautfunktion verbessern sowie einen gewissen Schutz vor UV-Strahlen bieten.

Antworten:

Ich sach' nur LACHGUMMI! Gut für die Seele.

von ernestine - am 07.05.2009 16:47
...wenns mal wieder länger dauert --> Snickers!"

von Gero - am 07.05.2009 20:06
Ich hab schon immer Kakao lieber getrunken als Kaffee ... mann, bin ich gut *freu*

von Christian Kathan - am 07.05.2009 21:06
Bäääääähhhhh - nix da, ich bleib bei meinem Kaffee!

von NobbyR - am 07.05.2009 21:26
bei mir ist das Mengenverhältnis 4:1 - natürlich für den Kaffee :D

von KDL - am 07.05.2009 22:06
Ich starte immer in den Tag mit einer Tasse Kakao. Und das schon seit immer. Sogar zu den Zeiten habe ich das gemacht, als gesagt wurde, dass Milch nicht gut ist für den Körper (war so Ende der 70er noch lange vor Tschernobyl).
Fazit: Ich pfeif auf alle Untersuchungen. Wenn sich jetzt herausstellt, dass es doch schlecht ist (vermutlich in 1-2 Jahren der Fall) trinke ich trotzdem weiter.
Und dann immer schön Kaffee danach :-)

von Gero - am 08.05.2009 10:04
Sehr löblich! Das entlastet unser Rentensystem ...

von Rüdiger Schäfer - am 08.05.2009 10:55
Was dagegen, wenn ich an Deinem Grab ne Tasse Kaffee trinke?

von Gero - am 08.05.2009 12:20
Bei mir ist der Kakao immer das letzte Getränk des Tages (manchmal auch mit einem Schlückchen Alk aufgemotzt :D), morgens brauche ich meinen Kaffee :cool:

von KDL - am 08.05.2009 14:05
Wenn Du so weitermachst, überlebst Du nicht mal den nächsten ACD-Jahrescon ...

von Rüdiger Schäfer - am 08.05.2009 14:11
Diese Äußerungen lassen exzessiven Con-Keulen-Einsatz erwarten... zur endgültigen Klärung der Frage nach dem ultimativen Con-Getränk: Kaffee, Kakao ... oder vielleicht doch lieber Bier? :drink:

von Erik N. - am 08.05.2009 15:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.