Gehirn-OP durch Ultraschall!

Startbeitrag von Rüdiger Schäfer am 02.07.2009 08:18

„Hirn-OP“ ohne Narkose und Eröffnung des Schädels?
Schweizer Ärzten ist es gelungen, eine "Gehirn OP" nur mit Hilfe von Ultraschall durchzuführen.

ZÜRICH - Willkommen in der Zukunft: ein Ärzteteam aus Zürich hat eine "Gehirn-Operation" mit Ultraschall-Energie durchgeführt, ohne die Schädeldecke des Patienten zu eröffnen. Dies war bisher nur im Rahmen der so genannten stereotaktischen Radiochirurgie möglich, nämlich der Bestrahlung mit dem Linearbeschleuniger oder der Bestrahlung mit dem Kobaltstrahler (klassisches Gamma-Knife). Der „Eingriff“ in Zürich verlief komplett ohne Blutvergießen, selbst eine Narkose war nicht nötig. Die Wissenschaftler um Daniel Jeanmonod von der Klinik für Neurochirurgie des Universitätsspitals Zürich und Ernst Martin vom Magnetresonanz-Zentrum der Universitäts-Kinderklinik haben das sensationelle Verfahren entwickelt.
Dabei benutzen sie einen Hochenergie-Ultraschall, der bereits seit Jahren in Gynäkologie und Urologie (bei Prostatatumoren) eingesetzt wird. Bislang schaffte man es aber nicht, die Technologie durch die Schädeldecke hindurch anzuwenden, was nun aber gelang. Das Forscherteam therapierte mit diesem Verfahren bislang erfolgreich zehn Erwachsene. Die "Operation" erfolgt ohne Narkose, ambulant und bisher völlig komplikationslos. Nun hoffen die Wissenschaftler, mit diesem Verfahren bald auch komplizierte Hirntumore und Schlaganfälle bekämpfen zu können.

Tolle Meldung, wie ich finde!

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.