Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ACD-Forum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Des Khaa, Rüdiger Schäfer, Colin, Erik N., Gero

Die 3-D-Erfahrung

Startbeitrag von Rüdiger Schäfer am 27.07.2009 04:37

Habe gestern Ice Age 3 in 3-D gesehen. Ist auch der Film im Vergleich mit den beiden Vorgängern der schwächste der Reihe, so ist das 3-D-Kino doch definitiv die Unterhaltung der Zukunft. Gestochen scharf und in einigen Szenen überaus beeindruckend - allerdings auch doppelt so teuer :-(.
Ich kann nur jedem empfehlen, sich so einen 3-D-Film mal zu gönnen! Angeblich sollen zur WM 2010 ja auch die ersten Fußballspiele in dieser Technik angeboten werden und entsprechende TV-Geräte auf den Markt kommen. Ich fange schon mal an zu sparen ...

Antworten:

Ich habe mir Anfang des Jahres "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" angesehen, allerdings noch mit dem alten Verfahren (Polarisationsfilter). Ice Age wollte ich mir auch noch anschauen und es kommen ja noch einige interessante Filme : "Oben", "Tim Burtons Alice im Wunderland", "Avatar" von James Cameron und TRON Legacy, um nur einige zu nennen.

Leider sind viele Filme offentsichtlich auf 3D-Effekte getrimmt, was dann auch ein wenig stört !

von Des Khaa - am 27.07.2009 05:08
Kannst du mir mal etwas zur Technik sagen? Brille trägt man da ja wohl nicht, oder?

von Erik N. - am 27.07.2009 06:22
Doch, tut man. Es handelt sich um sogenannte Shutterbrillen. Bei dieser Methode werden die einzelnen versetzten Filmbilder sehr schnell nacheinander auf die Leinwand projiziert Der Projektor gibt während der Vorführung über Infrarotsignalgeber, welche sich oberhalb der Leinwand befinden, Steuerimpulse an die von den Zuschauern getragenen Brillen weiter. Diese verdunkeln dann jeweils wechselseitig das eingebaute LCD-Glas und sorgen so dafür, dass jedes Auge nur das für es bestimmte Bild sieht. Vorteile sind die hohe Farbtreue und die Nutzbarkeit einer normalen Leinwand sowie die Unabhängigkeit von der Kopfneigung des Betrachters.
Noch echter wird die Illusion, wenn man (wie in den IMAX-Kinos) eine Leinwand nutzt, die über das Sichtfeld des Betrachters hinausreicht (was im Leverkusener Kino aber nicht der Fall ist). Das habe ich mal in Frankfurt erlebt. Dann ist man wirklich "mitten im Geschehen" und glaubt, einzelne Objekte tatsächlich greifen zu können. Ich bin davon überzeugt, daß sich die 3-D-Technik in den nächsten Jahren schnell durchsetzen wird - auch im Wohnzimmer.

von Rüdiger Schäfer - am 27.07.2009 06:42
Wobei, wie gesagt, das Frankfurter Kino noch mit Polarisationsbrillen arbeitet ! Ein wenig schräg geguckt und schon sieht es bescheiden aus !

von Des Khaa - am 27.07.2009 07:02
Kleine Korrektur: Die Leinwand muss in der Lage sein, doppelte Lichtausbeute zu liefern, um das Bild im Auge des Betrachters hell genug erscheinen zu lassen, da nur 50% der Helligkeit durch den Shuttereffekt beim Kinogast ankommt.
Ansonsten muss ich sagen, dass MOnsters vs Aliens einen weitaus besseren 3d-Effekt hatte (hier in Hildesheim gibt es seit 3 Monaten ein 3d-Kino) als Ice Age. Bei Ice Age waren die Hintergünde ab und an platt. Es scheint so, als wäre Ice Age3 erst nachträglich 3D-tauglich gemacht worden. Nun ja, warten wir auf OBEN und AVATAR....

von Gero - am 27.07.2009 07:08
Ja, es geht ja gerade erst richtig los mit 3-D. Ich freue mich auf "Final Destinatin 4" in 3-D. Auf jeden Fall werde ich jetzt wohl wieder öfter ins Kino gehen ...
Das mit den platten Hintergründen stimmt - aber nur in einigen Szenen. Ich denke mal, James Camerons "Avatar" wird da das Maß aller Dinge sein, denn der wurde ja von Beginn an und mit Riesenaufwand als 3-D-Film konzipiert.

von Rüdiger Schäfer - am 27.07.2009 07:30
Ich warte auf diesen Film:
[www.flynnlives.com]

von Des Khaa - am 27.07.2009 08:48

Hier noch ein anderer 3D-Film

[filmdrunk.uproxx.com]

von Des Khaa - am 27.07.2009 08:51
...doppelt so viel nur in der Matinee wo es 10 statt 5 Euro gekostet hat

Sonst 11.50 statt 8.50....

von Colin - am 27.07.2009 11:22
So, komme gerade auch aus ICE AGE 3D und mir hat es gefallen. Im KINOPOLIS MTZ Sulzbach wurde das Real D-Verfahren genutzt, welches auf einen Projektor basiert und daher Synchronisationsprobleme ausschliesst (und Kopfschmerzen verhindert !) .

Bin schon auf OBEN gespannt, der Film soll ja noch einige Klassen besser sein !

von Des Khaa - am 28.07.2009 18:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.