Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ACD-Forum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Darklord, Rüdiger Schäfer, Des Khaa, Gero, Erik N.

Tägliche Sünden kosten bis zu 12 Jahre Lebenszeit!

Startbeitrag von Rüdiger Schäfer am 03.05.2010 04:41

Diese Schwächen kosten Lebenszeit!

Dass Zigaretten und Alkohol die Gesundheit nicht unbedingt fördern, dürfte noch nicht einmal den größten Gesundheitsmuffel überraschen. Eine aktuelle Studie zeigt aber selten drastisch, wie bestimmte Angewohnheiten unser Leben verkürzen.
Vier körperliche Kardinalsünden machen durchschnittlich ganze 12 Jahre älter. Über 20 Jahre lang haben Wissenschaftler in Großbritannien 5.000 Erwachsene zwischen 18 und 44 Jahren beobachtet.
Auf vier schlechte Angewohnheiten hatten die Mediziner besonderes Augenmerk gelegt: Regelmäßiger Tabakkonsum, mehr als drei Gläser Alkohol - bei Frauen sind es lediglich zwei Drinks - täglich, weniger als zwei Stunden körperliche Ertüchtigung pro Woche und weniger als drei Portionen Obst oder Gemüse am Tag.
91 von den 314 Untersuchten, die alle vier schlechten Eigenschaften über die Jahre nicht loswurden, starben während der Langzeitstudie. Das macht ganze 29 Prozent! Bei den Probanden, die weder rauchten, tranken, dafür auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung achteten, lag die Sterblichkeitsrate bei lediglich 8 Prozent. Die häufigsten Todesursachen: Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
Elisabeth Kvaavik, Mitglied der Studiengruppe: "Nicht nur die Sterblichkeit nahm mit der Zahl der schlechten Angewohnheiten zu. Diejenigen, die nicht von ihren Gewohnheiten Abstand nehmen konnten, erschienen zusätzlich körperlich 12 Jahre älter als die, die ein ausgewogenes Leben führten." Dabei geht es gar nicht um einen extrem gesunden Lebenswandel, so Kvaavik. 120 Minuten Bewegung seien zum Beispiel schon durch kleine Änderungen des Alltags zu erreichen. Fahrrad statt Auto, Treppen statt Fahrstuhl - der beschwerliche Weg ins Fitnessstudio sei so gar nicht nötig. Die Ratschläge der Wissenschaftler liegen sogar noch ein gutes Stück unter den Empfehlungen amerikanischer Gesundheitsbehörden.
Ein Mitglied der Forschungsgruppe weiß: "Natürlich können unsere Vorgaben in Sachen Ernährung, Bewegung und Alkohol- oder Nikotinabstinenz das Erreichen eines höheren Lebensalters nicht garantieren. Die Chancen stehen für diejenigen, die auf alltägliche Laster verzichten können, aber ungleich höher."

Antworten:

Und? Haben diejenigen, die länger gelebt haben, glücklicher gelebt? Ich finde, ein langes Leben wird total überbewertet. Hauptsache, es hat Spaß gemacht, wenn es soweit ist und der Schnitter kommt.
So, und jetzt kommen Conkeulen Sprüche.......

von Gero - am 03.05.2010 09:37
12 Jahre länger in dieser unmenschlichen Welt wäre ja auch grausam !

von Des Khaa - am 03.05.2010 10:01
Ich helfe Dir gerne, ein erfülltes und KURZES Leben zu führen, sofern ich im Testament ausreichend bedacht werde ...

von Rüdiger Schäfer - am 03.05.2010 12:22
Ich überlebe euch alle! ÄTSCH!

von Darklord - am 03.05.2010 19:50
Könnte sein. Da Du inzwischen alle Bakterien und Viren schon mindestens einmal gehabt hast, ist Dein Körper eine lebende Petrischale, der nichts mehr etwas anhaben kann.

von Rüdiger Schäfer - am 04.05.2010 04:43
Wär aber blöd, wenn die Menschheit durch eine Pandemie ausgelöscht würde und die letzten mutierten Wissenschaftler kurz vor ihrem Tode herausfinden würden, dass der Ursprung dieser Krankheitswelle in einem nicht für möglich gehaltenen bakteriellen und viralen Konzentrationspunkt irgendwo in Hannover zu suchen ist... Ich sehe JöDi schon durch Langenhagen schlendern und dabei "I am Legend" grölen

von Erik N. - am 04.05.2010 06:27
Habe schon lange Jödi in Verdacht, dass er für alle möglichen Krankheiten und Beschwerden der Menschheit der gesuchte "Patient Null" ist. So fügt sich ein Puzzlestück zum nächsten....

von Gero - am 04.05.2010 07:55
Mist: Enttarnt...

Tja: Leider kann ich meine Immunität nur an Frauen weitergeben... :P

von Darklord - am 04.05.2010 18:43
Die Antikörper in deinem Blut sind intergeschlechtlich übertragbar. Da müssten nur etwa 7 l Blut entnommen werden und die Antikörper extrahiert und aufgezogen werden.

von Des Khaa - am 05.05.2010 05:11
Dazu müsste ich erstmal jemanden aussaugen, damit man mir 7l Blut abzapfen kann. :P

von Darklord - am 05.05.2010 19:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.