Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ACD-Forum
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Erik N., Rüdiger Schäfer

ACD-Adventskalender 2010 - Türchen 3

Startbeitrag von Rüdiger Schäfer am 03.12.2010 06:32

Wer Fersengeld gibt, der haut ab, macht sich aus dem Staub, flieht – und das alles nicht unbedingt auf rühmliche Art und Weise. Die Redewendung ist bereits seit dem 13. Jahrhundert historisch belegt, doch über ihre Entstehung streiten sich die Gelehrten bis heute.
Die einfachste (wenn auch phantasieloseste) Erklärung ist wohl jene, nach der die beim Rennen auf und nieder hüpfenden Fersen des Davoneilenden an springende Geldstücke erinnern. Klingt allerdings nicht besonders überzeugend. Einsichtiger präsentiert sich da schon die Herleitung aus einem alemannischen Rechtsbrauch, nach dem Soldaten, die sich aus einer Schlacht zurückzogen, 160 Solidus (keine Ahnung, wie viel das in Euro waren) als Strafgeld zu zahlen hatten. Immerhin: In vielen anderen Armeen stand auf Feigheit vor dem Feind die Todesstrafe.
Auch der Sachsenspiegel, das bedeutendste und, gemeinsam mit dem Mühlhäuser Reichsrechtsbuch, das älteste Rechtsbuch des deutschen Mittelalters, bietet eine Erklärung. Bei den Wenden, einem Stamm der Westslawen, konnten sich Ehefrauen, die ihren Mann verlassen wollten, quasi freikaufen. Sie hatten dabei den versne penninge zu zahlen, wobei sich der Begriff auf den Wert einer Färse (also eines jungen Rinds) bezog. Der betrug freilich drei Schillinge, für damalige Verhältnisse eine mehr als stattliche Summe. Aber was tut man nicht alles, um den nervigen Macker loszuwerden, wenn der sich dem Trunk ergibt und nur noch den jungen Mägden hinterher starrt …



Antworten:

Bauernregel Nr. 296.735: "Singt der Bauer laut Hurra, sind die Mägde alle da. Folgt dann noch ein Jubelschrei, ist die Bäuerin nicht dabei!"

von Erik N. - am 03.12.2010 07:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.