Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ACD-Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Reinhard, ernestine, Rüdiger Schäfer

ACD-Adventskalender - Türchen 16

Startbeitrag von Rüdiger Schäfer am 16.12.2010 07:13

Ich kenne die Situation noch aus meiner Kindheit: Wenn ich Obst gegessen hatte, dann weigerte sich meine Mutter standhaft, mir etwas zu trinken zu geben, denn angeblich verursachten Früchte in Kombination mit reichlich Wasser oder anderen Flüssigkeiten schlimmes Magengrimmen. Wie so häufig bei medizinischen Fakten älteren Datums hat die gut gemeinte Warnung einen realen Hintergrund, der jedoch heute nicht mehr gilt.
Magenprobleme nach Obstverzehr waren früher häufig die Folge von Gärungsprozessen. Der Obstbrei im Bauch begann mit dem biologischen Abbau der Glucose (und anderen Kohlehydraten), eine völlig legitime Art unseres Körpers, um Energie zu gewinnen. Die dabei entstehenden Gase, insbesondere wenn beim Gärungsprozess Sauerstoff im Spiel war, blähten den Bauch auf und verursachten Schmerzen. Wie jeder Hobby-Chemiker weiß, der als Jugendlicher einmal versucht hat mit dem Chemiebaukasten Alkohol zu destillieren, geht dabei jedoch nichts ohne Hefe, die wie eine Art Katalysator wirkt. Früher hatte das Trinkwasser noch nicht die heutige Qualität und enthielt zahlreiche Keime, die die Gärung im Magen in Gang bringen konnten. Somit besaß der Hinweis auf die Gefahr des Trinkens nach frugaler Mahlzeit absolute Berechtigung.
Bei heutigem Leitungs- oder Flaschenwasser (oder anderen Getränken) besteht diese Gefahr nicht mehr. Wer nach einem halben Dutzend Pfirsichen, Äpfeln oder Orangen also immer noch Durst hat, der kann getrost nachschütten.

Antworten:

Ist doch erstaunlich, wie lange sich diese Sachen halten. Ich hab's als Kind auch noch gesgat bekommen.

von ernestine - am 16.12.2010 16:31
"Wie jeder Hobby-Chemiker weiß, der als Jugendlicher einmal versucht hat mit dem Chemiebaukasten Alkohol zu destillieren..."
Rüdiger, das erklärt einiges! ;o)

von Reinhard - am 18.12.2010 18:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.