ACD-Adventskalender 2013 - Türchen 8

Startbeitrag von Rüdiger Schäfer am 08.12.2013 11:26

ACD-Adventskalender 2013 - Türchen 8

In meiner INTRA-Serie „Wer nicht fragt …“ habe ich schon häufig mit Filmlegenden wie explodierenden Autos, eingetretenen Türen oder superleisen Schalldämpfern für Pistolen aufgeräumt. Auch bei der heutigen Kinolüge geht es ums Schießen, genauer um die Funkenregen, die man bei filmisch in Szene gesetzten Schießereien des Öfteren beobachten kann. Die sind nämlich eigentlich physikalisch unmöglich.
Die üblichen Pistolen- oder Gewehrkugeln bestehen aus einem Bleikern mit einem Mantel aus einer Kupferlegierung. Weder Blei noch Kupfer können jedoch Funken erzeugen – völlig egal wie fest und auf was auch immer sie aufprallen. Das kann man mit einem Blei- oder Kupferrohr selbst überprüfen. Wie kräftig man damit auch auf beliebige Materialien einschlägt – Funken entstehen dabei garantiert nicht.
Eine Ausnahme gibt es allerdings: Beim Militär sind auch mit Stahl ummantelte Geschosse im Gebrauch. Und Stahl kann sehr wohl Funken erzeugen, aber nur wenn er auf Stein oder Beton, nicht jedoch auf Gegenstände aus Metall trifft. Deshalb kann man mit einem Hammer auf der steinernen Gartentreppe durchaus Funken produzieren, am eisernen Treppengeländer dagegen nicht.
Warum das so ist? Nun, im Prinzip ist ein Funke ein kleiner Partikel, der vom betreffenden Material abgehobelt wird und durch die Energie des Aufschlags so aufheizt, dass er schmilzt und glüht. Kupfer und Blei sind sehr weiche Metalle und verformen sich eher, als dass ein Partikel abfliegt. Und für alle Neunmalklugen: Man kann unter extremen Bedingungen auch mit Kupferlegierungen Funken schlagen, aber die sind zu kalt um irgendetwas zu entzünden.
Der wilde Funkenregen bei Film-Ballereien ist also rein dem Effekt geschuldet und hat mit der Realität nichts zu tun.

Antworten:

...gerade haben sie wie wild rumgeballert (so ne Ami-Serie) mindestens ein halbes dutzend MP-Magazine und jede Menge Pistolenkugel dazu sind durch die Gegend geflogen - und nicht ein Funken! Allerdings war es in einer Lagerhalle mit jeder Menge Holzkisten, die da rumstanden. Da flogen nur Holzsplitter :grins: optisch auch recht reizvoll :D

von KDL - am 08.12.2013 20:48
Wieder eine Filmillusion zerstört, vielen Dank auch. Was kommt als nächstes? Laserstrahlen von Laserkanonen können gar nicht verschiedene Farben haben? Oder grüne Strahlen sind effektiver als rote?

von GeroG - am 09.12.2013 06:23
Keine Sorge - mir fällt schon noch etwas ein!

von Rüdiger Schäfer - am 09.12.2013 06:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.