Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ACD-Forum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
NobbyR, KDL, GeroG, Rüdiger Schäfer, Darklord

PERRY RHODAN Fanpage bei Facebook gestartet!

Startbeitrag von NobbyR am 08.01.2014 09:18

Auch auf Facebook gibt es ab jetzt eine eigene Fanseite der PERRY RHODAN-Redaktion.

"Wer bei Facebook bis zum 15. Januar 2014 ein »Fan« der neuen PERRY RHODAN-Seite wird, nimmt automatisch an einem Gewinnspiel teil.
Wir verlosen unter anderem 20 PERRY RHODAN-Kalender, 20 Hörbuch-Boxen und 20 signierte PERRY RHODAN-Planetenromane.
siehe hier:
[www.perry-rhodan.net];

Zur Fanseite selbst, (die man auch ohne FB-Mitgliedschaft lesen kann) gelangt man hier:

[www.facebook.com]

Antworten:

...erledigt.

von GeroG - am 08.01.2014 10:58
fazebok :confused:

von KDL - am 08.01.2014 17:25
Wann wird Facebook gesetzlich verpflichtend? Möchte dann auswandern: Zum Mond!

von Darklord - am 08.01.2014 21:02
Warst du je dort angemeldet?

Ich sehe damit, rein fannisch genutzt, nur Vorteile - besser, abwechslungsreicher, informativer und kommunikativer als die kleinen, in sich geschlossenen Foren wie das z.B. hier - wenn ich mit 80% der bekannten Fandomler deutschlandweit und international interagieren kann - warum sollte ich dann so eine Möglichkeit ungenutzt liegen lassen? Gerade als SF-Fan, der ja eher "in kosmischen Bahnen" denkt..

von NobbyR - am 08.01.2014 21:48
...ich habe einen Fake-Account - aber nicht an fazebok weitersagen :D
btw: die datenschnüfflerischen Nachteile überwiegen für mich eindeutig :susel:

von KDL - am 08.01.2014 22:13
Ich bin passiver fb Nutzer schon seit Jahren. Nach den ersten Warnungen hier auf der Seite habe ich mich sofort angemeldet...:-)
Im Ernst: Keine private Daten, der Benutzername ist nicht mein Name. Keiner findet mich wenn er nicht weiss wie ich dort heiße. Bei den Muss-Daten sind ebenfalls falsche Sachen hinterlegt wie zB bei Wohnort wo man zur Schule gegangen ist.
Es ist eben so, dass bei fb die sind, mit denen ich überrregional in Kontakt stehe. Reine Gruppenchats, geschlossene Gruppen. Schnelle Veranstaltungserstellungen, Pokereinladungen sind schnell verschickt. Zudem erreiche ich die Leute in meinem CVJM viel schneller als über mail, whatsapp oder sms. Oder sagen wir mal: Ich erreiche sie überhaupt. Bei fb wird geantwortet, bei Mails schon lange nicht mehr oder kaum. Mails ist in den Augen der jungen Leute was für Rentner geworden. Diesem Prozess trage ich Rechnung. Natürlich alles unter den Augen von Marc Zuckerberg bzw der NSA but who cares, war iwie schon immer so. Prinzipiell ähnlich verläuft es bei google +.
Die Ironie dabei ist,dass alle Kommunikationskanäle, die einem das Leben leichter machen sollten, auch bedient werden wollen und damit die gewonnene Zeit fressen. Und DAS ist der eigentliche Fluch der neuen digitalen Zeit.

von GeroG - am 09.01.2014 07:26
Zitat
KDL
...ich habe einen Fake-Account - aber nicht an fazebok weitersagen :D
btw: die datenschnüfflerischen Nachteile überwiegen für mich eindeutig :susel:


Wieso? Ist doch alles völlig transparent: [de-de.facebook.com] :D

Heißt in der ganz einfachen Konsequenz: Nur, das was ich dort poste oder von mir an Daten eingebe, kann FB verwerten. Man kann sich halt im Leben auch nicht nur verstecken, wenn man mit anderen kommunizieren möchte.

Einstellungen, um die persönlichen Daten rein auf den dortigen Freundeskreis zu beschränken, gibt es in Fülle, man muß diese jedoch auch dann vornehmen und ein bißchen darauf achten.
Jedes Online-Portal oder auch Forum hat die Daten vorliegen, die man jemals dort abgelegt hat. Das ist nicht nur bei FB so.
Es garantiert dir niemand, daß nicht z.B. auch MySnip, unser Forenbetreiber hier, alle ins Forum geposteten Sachen genauer analysiert, evtl. schon seit dem wir es das allererste Mal genutzt haben.. daher:

Wenn ich weiß, daß ich im Straßenverkehr äußerst wachsam sein muß und jeder Schritt wohlüberlegt sein muß, um mich nicht in Gefahr zu begeben, dann ist das bei FB oder im Netz generell auch nicht so viel anders... ;)

von NobbyR - am 09.01.2014 08:12
Tatsache ist aber auch (inzwischen vielfach bestätigt), dass das Löschen eines Bildes o.ä. dieses NICHT von fazeboks Festplatten entfernt, es wird nur nicht mehr angezeigt. Es könnte jederzeit (z.B. für Werbezwecke) immer noch ausgewertet werden. Soviel zur Selbstbestimmung über deine privaten Daten :crazy:

von KDL - am 09.01.2014 20:36
Also ich kenne niemanden aus meinem FB-Freundeskreis, der jemals diesbezüglich ein Problem hatte, daß FB z.B. Fotos aus seinem Profil für irgendwelche dubiosen Werbezwecke ohne Zustimmung verwendet haben sollte. Siehe auch das Thema "Gesichtserkennung" hier: [www.spiegel.de]

Wachsam sollte man jedoch bei "Markierungen" in Fotos oder anderen Beiträgen sein, die dann mit dem eigenen Namen verknüpft werden und auch je nach persönlichen Freigaben ggf. für alle öffentlich sichtbar werden. Man kann das Setzen von Markierungen aber in seinem Profil unter der Privatssphäre generell unterbinden oder vorhandene löschen.

von NobbyR - am 09.01.2014 21:12
...da war doch was...achja: ich will dir ja nicht zu nahe treten Nobby, aber du passt voll in das Bild - was auch in diesem Artikel thematisiert wird - die fazebook-user vergreisen :D

von KDL - am 09.01.2014 23:21
Ich finde die "Snapchat"-Idee gut - verschickte Nachrichten können vom Empfänger nur eine bestimmte Zeit lang gelesen/betrachtet werden und löschen sich dann für immer selbst. Mein Arbeitgeber hat für Dienstmails inzwischen Ähnliches eingeführt. Solche werden nur noch 60 Tage gespeichert. Wenn man sie länger behalten will, muss man selbst aktiv werden.

von Rüdiger Schäfer - am 10.01.2014 05:40
Zitat
KDL
...da war doch was...achja: ich will dir ja nicht zu nahe treten Nobby, aber du passt voll in das Bild - was auch in diesem Artikel thematisiert wird - die fazebook-user vergreisen :D


In deinem zitierten Artikel steht aber auch:

"Zu beachten ist dabei, dass derartige Zahlen mit einer gewissen Vorsicht zu betrachten sind - die Zahl der aktiven Facebook-Nutzer unterliegt seit jeher relativ starken Schwankungen. "

Dem stelle ich auch folgenden Artikel gegenüber: [www.focus.de]

Ansonsten sind aber in der Tat nicht die Kids meine Zielgruppe auf FB, sondern einfach die Fans, die ich seit Jahrzehnten kenne und auch viele ausländische Grafiker mit ihren Fanseiten.
Nicht umsonst hat die PERRY RHODAN-Redaktion auch erkannt, daß es sich lohnt, noch mehr in FB und Youtube zu investieren. Siehe ihre neuen Seiten dort.

Ich hab nie etwas gegen Leute gesagt, die nicht auf FB wollen oder sich nicht trauen, da ein paar Daten von sich preiszugeben. Nur finde ich es auch nicht ganz fair, daß man FB ständig madig macht
(das andere durchaus sehr sinnvoll nutzen!), nur weil es halt grad so schön Mode ist. Das ist doch etwas oberflächlich.

Wer z.B. ein XING-Profil sich eingerichtet hat und dort seinen Lebenslauf oder Jobangaben hinterlegt hat, gibt weit mehr von seinen privaten Daten preis, als jemand, der auf FB nur seinen Hobbys ein bißchen nachgeht
und nicht mal den Ort im Profil angegeben hat ;)

von NobbyR - am 10.01.2014 09:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.