Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ACD-Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
ernestine, Christian Hermann, Joe P., Andy Schmid, Gero, NobbyR

"John Sinclair": Keine neuen Taschenbücher mehr!

Startbeitrag von NobbyR am 20.11.2006 12:04

Bastei-Lübbe stellt die "John Sinclair"-Taschenbuchserie und die "John Sinclair"-Jubiläumsbände ein.

[www.phantastik-news.de]

Erinnert mich ja stark an unsere guten alten Perry-Taschenbücher...

Antworten:

Ach ja, habe das damals gelesen, auch die Zweitauflage. Dann war irgendwann schluss mit Terra pestem teneto - salus hic maneto und ich habe erst wieder bei Band 1000 einen Versuch gewagt. Der war aber derartig langweilig, dass ich gleich wieder aufgehört habe.
Schade um die TBs, wieder etwas Vielfalft weg. Aber vielleicht liegts auch daran, dass es einfach immer dröger wurde....

von Gero - am 20.11.2006 12:41
Sehr schade! Ich lese die Bücher zwar nicht, aber es wird immer mehr eingestellt. Naja, solange Bastei seinen Heftromansektor nicht verkleínert oder einstellt, soll es mir Recht sein. Denn dann wird es auch für Perry gefährlich.

von Andy Schmid - am 20.11.2006 14:35
Zitat
Andy Schmid
Sehr schade! Ich lese die Bücher zwar nicht, aber es wird immer mehr eingestellt. Naja, solange Bastei seinen Heftromansektor nicht verkleínert oder einstellt, soll es mir Recht sein. Denn dann wird es auch für Perry gefährlich.

Die Tatsache, dass Sinclair seit geraumer Zeit trotz innovativer Versuche (Fünfte Auflage Taschenheft, Zweite Auflage Doppelband, später Doppelband in Kombination mit anderer Serie wie Damona King oder Tony Ballard) mittlerweile ohne Nachauflagen läuft, scheint schon bedenklich.

von Joe P. - am 20.11.2006 16:55
Was, Damona King läuft immer noch? Hatte anno tubak die ersten Hefte... müssten noch irgendwo rumliegen.

von ernestine - am 20.11.2006 18:39
Ist ja auch kein Wunder, dass die John Sinclair Taschenbücher eingestellt werden. Zum Einen waren und sind die Romane nun wirklich nicht das Gelbe vom Ei (was heutzutage bedeutet: nicht mehr so konkurrenzfähig im Wettbewerb, der stilistisch in den letzten Jahren teilweise Top-Qualität liefert) - zum Anderen hat mich eh immer gewundert, dass Leute soviel Geld bereit sind für gerade mal zehn bis fünfzehn Manuskriptseiten mehr.

Meine Trauer hält sich in Grenzen.

von Christian Hermann - am 20.11.2006 18:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.