Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ACD-Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Andy Schmid

Das Croissant haben die Franzosen erfunden

Startbeitrag von Andy Schmid am 04.01.2007 02:25

Irrtum: Das Butterhörnchen stammt aus Österreich. Angeblich wurde es 1683 nach der Belagerung Wiens durch die Türken erfunden. Früh am Morgen auf den Beinen, entdeckten die Bäcker, dass die Türken dabei waren, die Stadt zu unterminieren. Sie schlugen Alarm. Nachdem der Feind erfolgreich in die Flucht geschlagen war, sollen sie zum Andenken das mondsichelförmige Hörnchen kreiert haben. Jedenfalls brachte die österreichische Kaisertochter Marie-Antoinette (1755-93) das Gebäck nach Frankreich, wo es "Croissant de la lune" genannt wurde. Allerdings hat das Hörnchen in der neuenHeimat etwas die Form verändert und ist nicht mehr ganz so sichelförmig.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.