Die Rickscha stammt aus China

Startbeitrag von Andy Schmid am 06.02.2007 02:16

Irrtum: Der so typische asiatische zweirädrige Handkarren wurde um 1870 in Japan von einem amerikanischen Geistlichen für seine kranke Frau erfunden. Das Intersse war so groß, dass der Reverend in die Serienfertigung einstieg und damit vielen seiner Gemeindemitglieder einen ertragreichen Job bescherte. Der ursprüngliche NAme lautete "Jinriksha", was Menschenkraftwagen" bedeutet, während die Abkürzumg Rikscha nur noch "Kraftwagen" heißt. Von Japan aus verbreitete sich das praktische Gefährt in ganz Südostasien.

Antworten:

Zitat
Andy Schmid
Irrtum: Der so typische asiatische zweirädrige Handkarren wurde um 1870 in Japan von einem amerikanischen Geistlichen für seine kranke Frau erfunden. Das Intersse war so groß, dass der Reverend in die Serienfertigung einstieg und damit vielen seiner Gemeindemitglieder einen ertragreichen Job bescherte. Der ursprüngliche NAme lautete "Jinriksha", was Menschenkraftwagen" bedeutet, während die Abkürzumg Rikscha nur noch "Kraftwagen" heißt. Von Japan aus verbreitete sich das praktische Gefährt in ganz Südostasien.


Diese Meldung ist genauso so geistreich wie die Behauptung, Handschellen seien ein Abführmittel. :joke:

von Waldorf - am 06.02.2007 21:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.