Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ACD-Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
elvira*, Rüdiger Schäfer, GeroG, Holger Döring

wer nicht fragt-thema

Startbeitrag von elvira* am 06.07.2015 09:21

hallo rüdiger, ich wollte schon immer mal gern wissen, warum meine weißen atlan-t-shirts im kleiderschrank vergilben. niemand tut ihnen was und wenn man sie nach einem jahr pause anziehen will, sehen sie schrecklich aus und man muss sie dann wärmer waschen als gut für den Atlan ist. und dann noch die backpulver-natron-behandlung zur - versuchter - entfernung der gelben farbe, das kann nicht gut für den arkoniden sein.
danke für deine recherche.
Für Atlan und Arkon.
:spos:

Antworten:

Weiße Wäsche vergilbt aus verschiedenen Gründen. Staub und Schmutz gelangen durch die feinen Ritzen von Kleiderschränken und legen sich auf die Kleidung. Bei bestimmten Schränken sind es auch die Ausdünstungen von gepressten Spanplatten, die bei dem Möbelstück verbaut wurden.
Baumwolle hat zudem eine hohe Affinität zu Fremdstoffen (sie soll ja Schweiß und andere Dinge möglichst aufnehmen und vom Körper fernhalten; sie besteht aus Millionen winziger ineinander verdrehter Fäden, hat also eine große Oberfläche). Insofern sammelt sich da im Laufe der Zeit einiges an. Bestimmte Flecken sind dann zwar nach dem Waschen unsichtbar, kommen aber über die Zeit zurück, weil Reste der Fremdsubstanz noch vorhanden sind und mit Sauerstoff reagieren.

von Rüdiger Schäfer - am 06.07.2015 11:18
vielen dank für diese aufklärung. die eine oder andere ausführung hab ich natürlich auch schon gelesen, aber was mich so wundert, ist, dass es nur die weißen T-Shirts, nicht aber weiße (ebenfalls zusammengelegte) blusen betraf. und von den t-shirts nur die obere partie, vom hals bis unter die schultern. (Nein, ich hab die T-Shirts nicht ungewaschen in den schrank gelegt;)) Und, obwohl ich die T-Shirts schon lange besitze, ist es noch nie so schlimm (gelb) gewesen wie dieses jahr.
naja, das backpulver-natronlaugengemisch hat sich jedenfalls bewährt; die Atlans haben (noch) nicht sichtbar gelitten.
vielen dank, herr professor.

von elvira* - am 06.07.2015 11:55
Auch das ist erklärbar. Blusen sind normalerweise aus glatterem, dünnerem Stoff an dem Fremdpartikel weniger gut haften.
Und T-Shirts verschmutzen insbesondere am Hals und unter den Armen. Wie gesagt: Auch das Waschen entfernt nicht alles, und wenn die Wäsche dann länger liegt, verfärbt sie sich dort, wo ehemals die größte Verschmutzung (und somit auch die meisten Restpartikel) waren.

von Rüdiger Schäfer - am 07.07.2015 05:08
Einfach nach dem Waschen und Trocken in eine Plastiktüte und dann in den Schrank. Bleibt im 1A Zustand. Wer seine Comicsammlung so archiviert kennt den Trick ;).

von GeroG - am 07.07.2015 06:37
Na, ich möchte Deine Comics mal sehen - nach dem Waschen und Trocknen ...

von Rüdiger Schäfer - am 07.07.2015 07:34
...mit "Persil Color Plus mit der Extraformel und Aktivbeschleuniger" bleiben die Farben lichtecht erhalten!

von GeroG - am 07.07.2015 08:00
Die Texte auch...? Und die Sprechblasen? Bilder allein sind nicht alles...;)

von Holger Döring - am 07.07.2015 09:00
Zitat
GeroG
Einfach nach dem Waschen und Trocken in eine Plastiktüte und dann in den Schrank. Bleibt im 1A Zustand. Wer seine Comicsammlung so archiviert kennt den Trick ;).

na, das ist doch mal ne idee! das werd ich probieren. 2040 sag ich dir dann bescheid, obs was genützt hat.

von elvira* - am 25.07.2015 07:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.