Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ACD-Forum
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
JoJa, Totila, Joe P., fwqrewqrew, Yoda, ¤urtius burgeoisus, ernestine

"Seinem Schicksal ein Angebot machen"

Startbeitrag von Totila am 22.06.2005 16:48

Gestern war ich, etwas verspätet, bei Star Wars III. Nun weiß man immerhin, warum Darth Vader einen schwarzen Helm trägt, naja. Ansonsten kann man Lucas dankbar sein, dass weitere Star Wars-Filme nicht auf der Agenda stehen.

Als ich das Kino verließ, gewitterte es bereits. Später, am U-Bahnhof Rudow (übrigens: Den "Teufel von Rudow", eine Liebeserklärung an meinen Bezirk, gibt es jetzt auch auf DVD), stand ich inmitten von Blitz und Donner. Laut jubelnd, umtost von Elektrizitätsentladungen, rannte ich nach Hause. Das war es, was Jack London einstmals "seinem Schicksal ein Angebot machen" nannte....

Übrigens: Dass ich bei Star Wars war, teilte ich heute einigen Kollegen mit. Diese reagierten durchweg entsetzt! Scheißbürgertum... #6

Antworten:

Eine neue Variante von "Singin' in the Rain"! Die Kollegen: Banausen!

von ernestine - am 22.06.2005 16:56
Banausen - das richtige Wort!

von Totila - am 22.06.2005 16:57
Ich dachte, die "Banausen"-Zeiten in Lehrerzimmern wären mittlerweile vorbei und man könne dort getrost PR lesen. War wohl nix.

von Joe P. - am 22.06.2005 17:00
Weiß ich nicht. Dr. Stolz hat früher auch einmal PR gelesen. Bei den anderen frage ich erst gar nicht....

von Totila - am 22.06.2005 17:01
#4
... naja, etwas spießigeres als STAR WARS gibt's wohl kaum...

von ¤urtius burgeoisus - am 22.06.2005 17:31
¤urtius burgeoisus schrieb:

Zitat

#4
... naja, etwas spießigeres als STAR WARS gibt's wohl kaum...


Mir hat der Film gefallen....
beleidigt in Bayern, Jo

von JoJa - am 22.06.2005 19:33
Recht er hat. Spießigkeit sein muß. Revoluzzertum nur zur Dunklen Seite führen kann.

von Yoda - am 23.06.2005 08:00
Yoda schrieb:

Zitat

Recht er hat. Spießigkeit sein muß. Revoluzzertum nur zur
Dunklen Seite führen kann.


Hallo Yoda, Du lernst ja langsam Deutsch. Statt Objekt Subjekt Prädikat (Verb) wie sonst mal ein Satz mit Subjekt Objekt Prädikat (Verb) - es wird doch!! Oder solltest Du am Ende gerade dabei sein, Latein zu lernen? Im Latein ists doch auch SOV, oder?

Übrigens: einen interessanten Artikel über Deutsch, Englisch, brasilianische Dialekte und eben Yoda-Speak findet Ihr hier:

[en.wikipedia.org]

Hier geht es ins Detail: faszinierend, wenn man sich für den Aufbau von Sprache begeistern kann...

[itre.cis.upenn.edu]

Und noch mehr, wenn Ihr Yoda und OSV googlet... Viel Spaß!

Liebe Grüße, Jo

von JoJa - am 23.06.2005 08:48
"zur dunklen Seite": adverbiale Bestimmung(?), jedenfalls KEIN Objekt

Im Lateinischen die Wortstellung FREI ist.

von Yoda - am 23.06.2005 08:55
Zitat

Im Lateinischen die Wortstellung FREI ist.

Und genau diese Tatsache ist der Schrecken aller Latein-Schüler. In den (vorzugsweise recht langen) Sätzen muß man sich das Prädikat erst einmal suchen.
Jedenfalls: In einem Lateinischen Sprach-Umfeld würde Yoda in keiner Weise auffällig werden können.

von Joe P. - am 23.06.2005 09:20
Yoda schrieb:

Zitat

"zur dunklen Seite": adverbiale Bestimmung(?), jedenfalls
KEIN Objekt

Im Lateinischen die Wortstellung FREI ist.


Kein Objekt?Ich übe gerade mit Sohnemann die Satzglieder und denke doch, daß "dunklen Seite" ein Objekt sein könnte:

Verb/Prädikat ist doch nicht "führen", sondern "zu etwas führen". "etwas" ist hier das Objekt. Frage nach dem Objekt: Zu wem oder was führt das Subjekt (Revoluzzertum)? Zur "dunklen Seite", also Dativ-Objekt.

Als adverbiale Bestimmung käme nur das Lokaladverbial in Frage, nach dem mit "Wo, Wohin?" gefragt wird. Aber vom Verb her ist m.M. nach ein Objekt gefordert, keine adverbiale Bestimmung, oder?

Haben wir hier jemanden, der etwas davon versteht? Wo ist Totila, wenn man ihn braucht? Baby an Doc: Hilfe!!!

Liebe Grüße, Jo

von JoJa - am 23.06.2005 09:51

Re:

"Die Dunkle Seite" mag ja ein recht abstrakter Ort sein, aber dennoch gilt hier die "Wohin"-Frage für die adv. Best. des Ortes.
"Wohin führt das? Zur D.S."

"Ich gehe zum Friseur."
Wohin gehe ich?

oder meinetwegen:
"Ich führe jemanden zum Friseur."
ebenfalls: Wohin?

Daß die Substantive innerhalb dieser Bestimmungen naturgemäß auch in irgendeinem Kasus stehen (müssen), sollte nicht verwirren. (Selbiger hängt von der Präposition ab)

Wir haben am Montag frei. (=an dem Montag, Dativ) (tempor. adv. Best.)
Frage lautet natürlich: Wann? (und nicht etwa: *an wem)

von Joe P. - am 23.06.2005 10:24

Re:

Joe P. schrieb:

Zitat

"Die Dunkle Seite" mag ja ein recht abstrakter Ort sein, aber
dennoch gilt hier die "Wohin"-Frage für die adv. Best. des
Ortes.
"Wohin führt das? Zur D.S."

"Ich gehe zum Friseur."
Wohin gehe ich?

oder meinetwegen:
"Ich führe jemanden zum Friseur."
ebenfalls: Wohin?

Daß die Substantive innerhalb dieser Bestimmungen naturgemäß
auch in irgendeinem Kasus stehen (müssen), mag nicht
verwundern. (Selbiger hängt von der Präposition ab)

Wir haben am Montag frei. (=an dem Montag, Dativ) (tempor.
adv. Best.)
Frage lautet natürlich: Wann? (und nicht etwa: *an
wem)


Da hast Du natürlich völlig recht.
Mir ging es aber drum, ob das "zu etwas" Teil des Verbes ist und deshalb das "etwas" (was in diesem Fall ja durch "der dunklen Seite" ersetzt wird, also eigentlich durch "der Seite" - Dativ wohl - mit Adjektiv "dunkel"??

Aber irgendwie klingt das logisch, was Du schreibst. Hmm... jetzt weiß ich wieder, warum meine Deutschnoten erst aber der Mittelstufe wirklich gut wurden....#

Naja, ist lange her (Glücklicherweise).

Liebe Grüße und Dank, Jo

von JoJa - am 23.06.2005 10:38
Ich mag es nicht, geistig überfordert zu werden.

Der böse

Totila :mad:

von Totila - am 23.06.2005 20:14
Totila schrieb:

Zitat

Ich mag es nicht, geistig überfordert zu werden.

Der böse

Totila :mad:


Och Du, jetzt biste schon der 2. Lateinlehrer, der mich im Stich läßt. Schwiegervater (war bis letztes Jahr Referendariatsleiter (oder so ähnlich) für Latein an der Uni Düsseldorf) konnte mir auch nicht wirklich weiterhelfen.

Wart mal, das habe ich mitgeschrieben: ausgehend vom Verb:
Objekte müssen hintersein, adverbiale Bestimmungen können sein.
Was aber gehört zu diesem Verb: "zu etwas führen" ist doch was anderes als nur "führen" - damit gehört das "etwas" doch unebdingt zu diesem Verb und ist also Objekt....

Ach, weiß auch nicht. Mal sehen, ob ich einen Linguisten auftreib', der das verbindlich weiß. Wozu bin ich Journalistin?

Aber noch ein ganz privates Wort: ich bin ein sehr begeisterungsfähiger und dann sehr intensiver Mensch. Manchmal merke ich, wie lange ich schon ungeniert in meinem kreativen Elfenbeinturm gelebt habe: nämlich dann, wenn ich unduldsam werde. Ich bin vernarrt in Sprache in allen ihren Formen. Ich habe einen seltsamen Sinn für Humor und verstehe manchmal den Humor von anderen überhaupt nicht.
Trotzdem habe ich einen Mann, der mich liebt und Freunde, die mich seit Jahrzehnten ertragen oder wenigstens tolerieren . Und nun hoffe ich einfach, daß Ihr zur letzteren Spezies gehört und mich nicht allzu gräßlich findet.

Falls doch, wäre ich für die Gelegenheit froh, zumindest mal zu telefonieren - die Internet-Kommunikation ist vielleicht nicht immer das geeignete Medium, um mit Menschen umzugehen.

Die zerknirschte Jo (aber was kann man von Sonne Schütze, Asz. Schütze in Konjunktion schon erwarten...)

von JoJa - am 23.06.2005 20:52

Nie geantwortet

Ich habe dir mal ne E-Mail geschrieben, aber du hast nie reagiert.... #C

von Totila - am 23.06.2005 21:06

Re: Nie geantwortet

Totila schrieb:

Zitat

Ich habe dir mal ne E-Mail geschrieben, aber du hast nie
reagiert.... #C

Ich? Das schwatzhafteste Wesen, das (welches) es auf der Welt gibt? Fühle mich völlig unschuldig. Bin aber nicht perfekt - möchtest Du mir noch eine Chance geben?

Ganz liebe Grüße von einer betroffenen Jo



von JoJa - am 23.06.2005 21:12

Re: Nie geantwortet

JoJa schrieb:

Zitat

Totila schrieb:


Ich habe dir mal ne E-Mail geschrieben, aber du hast nie
reagiert.... #C

Ich? Das schwatzhafteste Wesen, das (welches) es auf der Welt
gibt? Fühle mich völlig unschuldig. Bin aber nicht perfekt -
möchtest Du mir noch eine Chance geben?

Ganz liebe Grüße von einer betroffenen Jo

"Technology is just a word for something that does not
work yet!"
Douglas Adams at the JAVAONE Conference Summer 1999


Was für ein köstlicher Dialog. Bitte weitermachen. Bisher deutlicher Punktsieg für die wortgewandte Joja. Totila scheint mit seinem Latein fast am Ende zu sein ...
:-)

von fwqrewqrew - am 23.06.2005 21:39

Re: Nie geantwortet

Dieter Schmitt schrieb:

Zitat



Was für ein köstlicher Dialog. Bitte weitermachen. Bisher
deutlicher Punktsieg für die wortgewandte Joja. Totila
scheint mit seinem Latein fast am Ende zu sein ...
:-)


Ach Dieter. Auf der einen Seite freue ich mich mit Dir, daß mein "Dialog mit Totila" offensichtlich den Rest der hochgeschätzten Truppe amüsiert (zumindest potentiell). Aber andererseits - und das ist mir im Moment wichtiger - scheint da doch ein Problem zwischen Stefan und mir zu sein und das würde ich gerne lösen. Und da empfinde ich Dein Posting nicht unbedingt als hilfreich.... Vielleicht sollte mein Dialog mit Totila deshalb off-list fortgesetzt werden?! Trotzdem grinse ich mal frech, weil ich den Club, dieses Forum und den Geist, der hier herrscht, einfach super finde. Ach, das versteh', wer will....

Gute Nacht, wünscht eine müde Jo, die schon ahnt, daß sie heute nacht wieder schlafwandeln (und dann evtl. posten) wird...

von JoJa - am 23.06.2005 22:14

Re: Nie geantwortet

Zitat

Aber andererseits - und das ist mir im Moment wichtiger - scheint
da doch ein Problem zwischen Stefan und mir zu sein und das
würde ich gerne lösen. Und da empfinde ich Dein Posting nicht
unbedingt als hilfreich.... Vielleicht sollte mein Dialog mit
Totila deshalb off-list fortgesetzt werden?!

Also, wenn du ein ernstes Problem siehst, solltet ihr tatsächlich offline weiterkommunizieren. In diesem Falle sorry für mein unangebrachtes Posting. Ich denke aber, Stefan hat genügend Humor, er schien mir bisher trotz meiner fiesen Frotzeleien bisher auch nie eingeschnappt gewesen zu sein und er teilt bisweilen ja auch gehörig aus. Und die Berliner Schüler sind garantiert schlimmer als wir. (Oder etwa nicht, Stefan?)

von fwqrewqrew - am 24.06.2005 07:08

Re: Nie geantwortet

Ja, aber jetzt nervt mich erst einmal mein defekter Drucker....

von Totila - am 24.06.2005 17:10
quote
Was aber gehört zu diesem Verb: "zu etwas führen" ist doch
was anderes als nur "führen" - damit gehört das "etwas" doch
unebdingt zu diesem Verb und ist also Objekt....
quote

Das ist ein Holzweg. Aber deswegen hole ich jetzt nicht die Strukturbäume aus dem ersten Semester 'raus. Meine o.g. Erklärung reicht.

von Joe P. - am 24.06.2005 19:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.