Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ACD-Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Orbanaschol

Erfolgreicher Start von "New Horizons"

Startbeitrag von Orbanaschol am 19.01.2006 19:55

Sie ist auf dem Weg zum Pluto! #8:
Heute abend um Punkt 20 Uhr MEZ ist die NASA-Raumsonde "New Horizons" zum entferntesten Planeten unseres Sonnensystems gestartet. Wie schon an den vergangenen zwei Tagen hatte sich der Start zunächst noch etwas verzögert, da Wolken eine klare Sicht für die Startverfolgungskamera verhindert hatten. Doch dann gaben die Wetterleute grünes Licht und der Countdown, der erneut planmäßig bei T-4 Minuten angehalten worden war, wurde um 19:56 Uhr wieder aufgenommen.
Dann lief alles ganz schnell und wie am Schnürchen und um 8 Uhr schließlich zündeten die Triebwerke und die Sonde ritt auf einem Feuerstrahl direkt in die aufgelockerte Wolkendecke hinein. Nach 100 Sekunden wurden die fünf ausgebrannten Startraketen abgesprengt und das Raumfahrzeug flog, nur noch von der ersten Stufe der Atlas-V-Trägerrakete angetrieben, weiter.
3 Minuten und 50 Sekunden nach dem Start wurden die zwei Hälften der Nutzlastabdeckung angeworfen, die die Raumsonde vor dem Fahrtwind in den unteren Atmosphärenschichten geschützt hatten, und knapp fünfzig Sekunden später, bei T+4:38min, wurde die ausgebrannte erste Stufe abgeschaltet und abgekoppelt. Die Centaur-Oberstufe übernahm nun den Vortrieb bis T+10:12min, wo das RL10-Triebwerk vorübergehend abgeschaltet wurde. Es folgte eine Phase antriebslosen Fluges, in der die Centaur-Oberstufe sich neu ausrichtete und eine leichte Rollbewegung einleitete, um die Wärmebelastung durch Sonneneinstrahlung gleichmäßig über die Oberfläche zu verteilen.
An einem bestimmten Punkt seiner Bahn, 29 Minuten und 59 Sekunden im Flug, wurde das RL10-Triebwerk erneut für neuneinhalb Minuten gezündet. Dieser Schub brachte die Sonde endgültig auf Fluchtgeschwindigkeit aus der Erdumlaufbahn heraus. Gegen 20:40 Uhr wurde die ausgebrannte Centaur-Oberstufe abgeschaltet und das Raumfahrzeug mit seiner dritten Stufe abgetrennt. Der Star48-Feststoffraketenmotor der dritten Stufe wurde kurz darauf gezündet und gab der Sonde während der anderthalbminütigen Antriebsphase die Überschußgeschwindigkeit, die es für die dreizehnmonatige Reise zum Jupiter benötigt.
Knapp 45 Minuten nach dem Start trennte sich die Raumsonde unter dem Applaus der Leute im Startleitzentrum in Cape Canaveral und dem Missionsleitzentrum am Labor für angewandte Physik der Johns-Hopkins-Universität von der dritten Stufe. In wenigen Stunden bereits wird sie die Mondbahn passieren. "New Horizons" ist endgültig auf dem Weg zum Pluto.
Gute Reise! :-)

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.