Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ACD-Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rüdiger Schäfer

Unwort des Jahres 2005

Startbeitrag von Rüdiger Schäfer am 24.01.2006 15:55

Frankfurt/Main (ddp-hes). Der betriebswirtschaftliche Begriff «Entlassungsproduktivität» ist das Unwort des Jahres 2005. Das gab der Sprecher der fünfköpfigen Unwort-Jury, Horst Dieter Schlosser, am Dienstag in Frankfurt am Main bekannt. Die Jury hatte aus knapp 1100 Vorschlägen ausgewählt. Mit dem Unwort des Jahres werden alljährlich sprachliche Missgriffe in der öffentlichen Kommunikation bezeichnet, die «sachlich grob unangemessen sind und möglicherweise sogar die Menschenwürde verletzen».

Als weitere Unwörter kürten die vier ständigen Juroren und ein wechselndes Jury-Mitglied die Begriffe «Ehrenmord», «Bombenholocaust» und «Langlebigkeitsrisiko», ein Begriff aus der Versicherungswirtschaft.

Die Wahl des ersten Platzes begründete Schlosser unter anderem mit den Folgen für die verbleibenden Mitarbeiter nach einer Entlassungswelle, die mit dem beschönigenden Terminus «Arbeitsverdichtung» umschrieben werde. Auch die volkswirtschaftlichen Folgen, die Finanzierung von Arbeitslosigkeit, werde mit dem Begriff »schamhaft verschwiegen«, fügte er hinzu.

Der Sprachwissenschaftler von der Goethe-Universität Frankfurt erläuterte, der Begriff »Entlassungsproduktivität" sei bereits 1998 erstmals nachweisbar, als Ex-Kanzler Gerhard Schröder (SPD) diesen kritisiert habe. Anlass, den Begriff jetzt zum Unwort zu küren, seien Hinweise von Studenten der Wirtschaftswissenschaften gewesen, wonach dieser mittlerweile in Fachbüchern auftauche. Auch habe Gesamtmetall-Präsident Martin Kannegiesser den Terminus im vergangenen Jahr benutzt.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.