Vogelgrippe - keine Panik!

Startbeitrag von NobbyR am 22.02.2006 16:37

Einen recht interessanten Bericht und Gegenpol zur derzeitigen Presse-Panikmache findet man in folgendem Artikel der taz :

[www.taz.de]

Antworten:

NobbyR schrieb:

Zitat

Einen recht interessanten Bericht und Gegenpol zur
derzeitigen Presse-Panikmache findet man in folgendem Artikel
der taz :

[www.taz.de]


Besonders Punkt 11 ist an Logik kaum zu überbieten. Ist's jetzt ungefährlich oder nicht? :D

von Waldorf - am 22.02.2006 17:06
Hau die Eier in die Pfanne, dann lebst Du weiter. Kapiert ??

von Stadler - am 22.02.2006 17:34
"Ist's jetzt ungefährlich oder nicht?"

Die Aussage von Punkt 11 ist, daß es sehr unwahrscheinlich ist, daß das Vogelgrippevirus auf Nutzgeflügel übergreift. Zumindest im Augenblick (und wohl auch noch in den nächsten Wochen) brauchen wir uns daher wegen des Verzehrs von Eiern und Geflügel keine Sorgen zu machen.
Selbst wenn in einer Geflügelfarm der H5N1-Virus auftauchen sollte, brauchen wir uns noch keine Sorgen zu machen, da dieser Virus allein schon wegen seines schnellen Krankheitsverlaufs schnell entdeckt werden kann und so die Geflügelfarm schlichtweg abgeschottet wird. Kein infiziertes Geflügelfleisch sollte dann noch in den Handel kommen.
Aber um ganz sicher zu gehen, soll man trotzdem Eier und Geflügelfleisch vor dem Verzehr hoch erhitzen (also gut durch braten oder kochen).

Der einzige Unsicherheitsfaktor ist meiner Meinung nach der Mensch, sprich Geflügelzüchter, die nicht in die Seuchenschutzkasse eingezahlt haben und um ihre Existenz fürchten müssen, wenn die Vogelgrippe in ihrem Betrieb entdeckt würde (gibt's ja bereits auf Rügen). Ähnlich wie schon bei BSE könnte es hier zur Entfaltung von krimineller Energie kommen (z.B. Leute, die die kranken Vögel übernehmen und an den Behörden vorbei irgendwohin verfrachten).

von Orbanaschol - am 22.02.2006 19:07
Orbanaschol schrieb:

Zitat

Zumindest im Augenblick (und wohl auch noch in den nächsten
Wochen) brauchen wir uns daher wegen des Verzehrs von Eiern
und Geflügel keine Sorgen zu machen.


Na, dann sollten die Behörden auf die taz und Orbanaschol hören und nicht so viel Geld für Impfmittel rauswerfen.

von Stadler - am 24.02.2006 08:15
Stadler schrieb:

Zitat

Na, dann sollten die Behörden auf die taz und Orbanaschol
hören und nicht so viel Geld für Impfmittel rauswerfen.


Genau, du Schlaubuckel! Es soll nämlich schon hysterische Leute geben, die sich erst nach einer Impfung wieder zu Vögeln trauen.

von Waldorf - am 24.02.2006 08:47
Weil sie Angst haben, sonst wegen der Grippe zum Gerippe zu werden
:D

von Stadler - am 24.02.2006 08:48
Bei mir gibts heute Hühnchen mit Ei!

von Waldorf - am 24.02.2006 10:18
Ich nahm die gegrillte Bodensee-Ente.War heute besonders preiswert.

von Stadler - am 24.02.2006 11:27
Besser ist das ... ;-)

von Orbanaschol - am 24.02.2006 15:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.