Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ACD-Forum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Joe P., KDL, JoJa, Rüdiger Schäfer, Orbanaschol, Vorstands¤urt, Totila

Kommen die Cappins wieder?

Startbeitrag von Totila am 06.03.2006 17:31

Stimmt es, dass in dem neuen Atlan-Zyklus die Cappins eine Wiederauferstehung erfahren?

Antworten:

Sind angekündigt ! Ich denke mal, dann kommen sie auch ;-)

von KDL - am 06.03.2006 17:41
Das dem "Intravenös" beiliegende Werbe-Pamphlet verkündet dies ebenso lauthals wie die Kolumne auf der PR-Homepage. Logisch, ist ja der gleiche Text der Redakteurin. Nur ausgedruckt und mit einer Leseprobe versetzt.
Wie auch immer: die Sache klingt interessant genug, um zumindest Nr. 49 zur Kenntnis zu nehmen. Danach: Schaun' mer mal...

von Joe P. - am 07.03.2006 13:30
So, 49 ist in meinem Besitz. Beilage: Nochmal "Beinahe ein Mensch" und das PR-Extra 2. Also Dubletten zum Verschenken. Der Leser als Merchandise-Helfer...
Es soll ja Leute geben, die PR-Objekte mehrfach horten (zehnmal Band 2000). Ist nicht meine Art...

von Joe P. - am 09.03.2006 13:54
Also Band 2000 habe ich nur einmal und zwar in der Sonderausgabe mit dem schwarzen Extraumschlag zum PR-WorldCon 2000 in Mainz. :-)

von Orbanaschol - am 09.03.2006 15:08
Erst zum Abend hin schaut man in den Band 'rein und die LKS bringt die Überraschung. Also, der Mann muß in irgendeinem Paralleluniversum leben, in dem er doppelt soviel Zeit hat wie der Normalbürger. :-)
Jetzt wäre auch die Ankündigung erklärt, der ACD werde in diesem Jahr die die Hundert-Mitglieder-Marke erreichen...

von Joe P. - am 10.03.2006 09:41
Also wo Rüdiger die ganze Zeit hernimmt, frage ich mich auch immer wieder - bei mir ist sie ewig zu knapp #5:

von KDL - am 10.03.2006 22:33
Wenn ich eines von den diversen Zeitmanagement-Seminaren gelernt habe, dann ist das die Tatsache, daß wir nicht zu wenig Zeit haben, sondern daß wir zuviel Zeit sinnlos verschwenden.

von Rüdiger Schäfer - am 11.03.2006 09:26
Rüdiger Schäfer schrieb:

Zitat

Wenn ich eines von den diversen Zeitmanagement-Seminaren
gelernt habe, dann ist das die Tatsache, daß wir nicht zu
wenig Zeit haben, sondern daß wir zuviel Zeit sinnlos
verschwenden.


Das hast Du falsch verstanden: die sagen doch immer: daß wir unsere Prioritäten nicht so setzen, wie sie uns guttäten Ich bin sicher, KDL verschwendet seine Zeit nicht sinnlos. Bestimmt tut er nur eine ganze Reihe von Dingen, die eine höhere Priorität für ihn haben...

Vermutlich hat Rüdiger sich einfach eine Putzfrau zusätzlich eingestellt, die er aus den VPM-Honoraren finanziert. Seit er den Müll nicht mehr selbst raustragen muß, hat er viel mehr Zeit.... :-)



von JoJa - am 11.03.2006 11:56
:rp:

Was - noch eine Putzfrau mehr...!!!

von Vorstands¤urt - am 11.03.2006 12:57
Ich putze selber :-( , allerdings muss ich bekennen, ich schiebe unangenehme Tätigkeiten (unangenehm ist alles, was man machen MUSS) gern vor mir her und mache Sachen, die eigentlich nicht lebensnotwendig oder sehr sinnvoll sind ;-)

von KDL - am 11.03.2006 20:41
Das KDL seine Zeit verschwendet habe ich auch nie behauptet. Ich habe lediglich die ganz allgemeine Erfahrung gemacht, daß Leute, die chronisch jammern, daß sie "keine Zeit" und "viel Streß" haben, ihre Zeit nicht vernünftig nutzen, und sich den Streß selbst machen. Ist irgendwie so eine Art Mode.

von Rüdiger Schäfer - am 12.03.2006 10:51
Rüdiger Schäfer schrieb:

Zitat

Das KDL seine Zeit verschwendet habe ich auch nie behauptet.
Ich habe lediglich die ganz allgemeine Erfahrung gemacht, daß
Leute, die chronisch jammern, daß sie "keine Zeit" und "viel
Streß" haben, ihre Zeit nicht vernünftig nutzen, und sich den
Streß selbst machen. Ist irgendwie so eine Art Mode.


Oft liegt es auch dran, daß man das Gefühl hat, man "sollte" bestimmte Dinge tun, weil irgendjemand sie von einem erwartet und es schwer fällt, sich von diesen Erwartungen abzugrenzen. Dieser innere Konflikt und die daraus resultierende Lustlosigkeit kann dann für sehr viel inneren Streß sorgen, obwohl "eigentlich" gar nichts dagegen spricht, die Dinge anders zu lösen. Insofern bist Du, Rüdiger, wohl eher zu beneiden, denn Du schaffst es offensichtlich, die Dinge so zu organisieren, daß sie Dir guttun. Ich wollte, ich könnte das auch. Aber sobald ich irgendwo schlampe, krieg' ich irgendwie sofort eins auf den Deckel. Wenn ich aber nicht schlampe, bin ich so mit öder Arbeit eingedeckt, daß ich zu erledigt bin, die Dinge zu tun, die mir Freude machen... Da sehe ich momentan keinen Ausweg....



von JoJa - am 12.03.2006 12:47
Rüdiger Schäfer schrieb:

Zitat

Das KDL seine Zeit verschwendet habe ich auch nie behauptet.
Ich habe lediglich die ganz allgemeine Erfahrung gemacht, daß
Leute, die chronisch jammern, daß sie "keine Zeit" und "viel
Streß" haben, ihre Zeit nicht vernünftig nutzen, und sich den
Streß selbst machen. Ist irgendwie so eine Art Mode.

Oder eine "Volkskrankheit". Die Einschätzung über "Verschwendung oder nicht" oder über falsche und richtige Prioritäten bleibt natürlich dem Einzelnen selbst überlassen. Meist fällt sie rückwirkend als Selbstkritik und dann geht das den Deutschen eigene Gejammer los.

von Joe P. - am 12.03.2006 12:54
"Bestimmt tut er nur eine ganze Reihe von Dingen, die eine höhere Priorität für ihn haben... "
Das mit dem Prioritäten setzen umschreibe ich immer mit dem einfachen Spruch:
"Zeit hat man nich,
Zeit nimmt man sich!"
;-)

von Orbanaschol - am 13.03.2006 08:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.