Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
WTC
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Akku, exi, Markus B., Ich schau mal

USA: Nato soll Chaos im Irak beseitigen

Startbeitrag von Akku am 11.07.2003 11:21

Wir sollten jetzt ran?????

Ähnlich äußert sich bereits die französische Presse.
Die USA seien an die Nato herangetreten und hätten um eine Nato Truppe im Irak gebeten.
Habe ich da etwas verschlafen?
Waren es nun doch nicht Bush und Blair und ein kleiner Spanier, welche den Krieg im Irak haben wollten?
War es nicht so, dass die USA nach dem Krieg sagten, der Irak geht die Nationen nichts an, der gehört uns und den 200 polnischen Soldaten? War es nicht so, dass die irakischen Aufträge Deutschland nichts angehen sollten?
Und nun sind die Deutschen wieder gerade gut genug um zu zahlen?
Dann sollen sie auch zusehen, wie sie den Mist auslöffeln, den sie angefangen haben.
Nun werden sie mit den Problemen im Irak nicht fertig und nun kommen sie weinend angelaufen wie ein kleines Kind, das die Suppe ausgeschüttet hat aber vorher nicht hören wollte.
Hätten die Eltern dem Kleinen doch eines auf die Finger geben sollen: Du, Du, du, das darfst Du nicht. Man darf auf dem Stuhl nicht schaukeln, sonst kippt er um und die Suppe ist auf dem Boden!
Man darf gespannt sein, ob nun nur wieder einmal mehr die Europäer die Zeche bezahlen werden, sollen, müssen. Und die USA kassieren.
Das Grundprinzip des Kapitalismus.
Die einen kassieren,
die anderen bezahlen.
Super!
Naja....dann wird LügenGerd und seine grüne Kriegspartei bald vor Ort stehen..........es könnte ja noch was abzusahnen geben.



UND SAG MIR ENDLICH MAL HERR BUSH: WO SIND DIE MVW's denn nun?? Immer noch bei den Plünderern???
:-)

:-(

;-)

:o

:D

:p

:cool:

:rolleyes:

:mad:

:eek:

:confused:

:hot:

:)

;)

:joke:

:cheers:

:drink:

:xcool:

:angry:

:spos:

:sneg:

:rp:

:(

Antworten:

Oh......sorry .die Smilies wollt ich abspeichern, aber nicht hier ;)

von Akku - am 11.07.2003 11:22
Das wurde auch gerade im Radio mdr-info gebracht. Daß wohl auch die "Demokraten" an Rumsfeld herangetreten wären, kurzum bei diesen Schweinereien dort mitzuhelfen.
Man hat jetzt endgültig die Schnauze voll mit ihnen!
SIE waren und SIND es doch, die die ganze Welt aufrühren.
Das begann aber im Grunde schon VOR dem ersten Weltkrieg, wo als Schuldenland zum "Gewinnerland" wurden auf Kosten anderer.
Von wegen nun in Polen anfragen Hilfe anfragen wollen.
Welche HILFE denn, anderen wieder einmal das Land vollends zu zerstören? Das haben sie sich aber fein ausgedacht. SO nicht!
Wir bluten doch nicht schon wieder für andere ihre Raffgier und weil sie ihren ollen Hals nicht vollkriegen.
Wenn Deutschland hierbei weiterhin mitmacht, die Regierung hierbei zustimmen würde, kommen sie dem GG nicht mehr nach und gehören ganz einfach abgesetzt. Nicht anders.
KONSENS - aber n i e m a l s bis zum bitteren Ende!!!

von Markus B. - am 11.07.2003 11:45
Ich glaube die Amis spinnen mal wieder. Erst voreilig draufhauen und dann, weil jetzt Amerikaner ihr Leben lassen, sollen andere Leute die Suppe auslöffeln. Mal sehen wieviel Rückrat die NATO hat. Vom Prinzip her sollte sich die NATO der Anfrage der USA verweigern, weil die USA sich ja ganz klar über die Entscheidung der NATO hinweggesetzt hat. Da war die NATO wieder nur ein Haufen Spinner und jetzt soll den arroganten Amis mit NATO-Truppen geholfen werden. Kluger Schachzug Mr. President, aber das hätten Sie sich vielleicht früher überlegen müssen.

von Ich schau mal - am 11.07.2003 12:47

rein pragmatisch: es wäre eine Frage des Preises

an sich finde ich, daß die Amis ihren Mist selbst regeln, wenn sie sich schon nicht vom Mistbauen abhalten lassen.

Allerdings, ist ein Einsatz überaus zweckmäßig und eine Wohltat für die Iraker. Als Preis würde ich fordern:
- sofortiger Rückzug aller us-hörigen Streitkräfte (amis, Briten, Polen, ...)
- offizielle Übergabe aller Besatzungsrechte (wie kürzlich in der Reso verewigt) an die UNO. Damit diese die Angelegenheit unter ihre Fittiche nimmt.
- Verzicht der Vetorechte von usa und gb in Hinsicht auf irakische Fragen für die nächsten 25 Jahre.
- Offizielle Entschuldigung der usa, gb, polens, spaniens, italiens an die Iraker vor der Weltöffentlichkeit.
- Reparation für die angerichteten materiellen und ideellen Schäden. Sagen wir grob geschätzt 30 Milliarden Euro. Zahlbar innerhalb von 3 Jahren, zu drei Raten, an die UNO.
- Aufwandsentschädigung für die Ersatztruppen in Höhe des Aufwandes der geleistet werden muß.

Allerdings würden die Amis dabei wohl nicht mitmachen. Insofern verlasse ich mich darauf, daß Schrödi&Chiraci&Puti nicht auf den Verzweiflungsruf der Amis reagieren. Lehne mich bequem zurück und genieße mein Bier während die Iraker fleißig einen Aufstand vorbereiten und umsetzen.

von exi - am 11.07.2003 15:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.