de Mello forderte von US Schergen die Einhaltung von Menschen Rechten

Startbeitrag von Thor am 19.08.2003 20:40

Unmenschliche Haftbedingungen

Das Papier zitiert Zeugen, die von unmenschlichen Haftbedingungen, Misshandlungen und Folter berichten: Schlafentzug, Fesselung in schmerzvoller Position oder das Qu├Ąlen mit Licht oder Ger├Ąuschen wurden genannt. Auch der UNO-Beauftragte f├╝r den Irak, Sergio Vieira de Mello, mahnte j├╝ngst die Einhaltung der Menschenrechte an.

Legitimationsproblem w├Ąchst

Noch tut die US-Regierung von George W. Bush wenig, diese Vorw├╝rfe zu entkr├Ąften. Dabei droht ihr aber - wie schon bei der Begr├╝ndung des Waffengangs gegen Saddams Irak - ein wachsendes Legitimationsproblem. Immerhin wurde der Krieg auch mit der Begr├╝ndung gef├╝hrt, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte in den Irak zu bringen. Darauf verwies auch Wolfowitz immer wieder. Nun drohen Washington immer lautere Fragen nach der Lage der Gefangenen im Irak.

:: [www.kurier.at]

Wurde die UN f├╝r Bush und Blair langsam zu einem Problem ?



Jetzt ist er schon tot......................

Antworten:

es war kalkulieter mord

hallo,

nein, nein das waren nicht irakies. das waren die amis. die haben der uno mal nen wirklich heftigen schuss vor den bug gegeben. das ist definitiv.

h├Ârt EUCH mal die kommentare und berichte von seiten der uno RICHTIG an. das redet niemand von terroristen. das reden sie nur von diesem schrecklich anschlag. sie verurteilen ihn aufs sch├Ąrfste.

da brauch man nur eins und eins zusammenzuz├Ąhlen und der kritische b├╝rger we├ş├č, was das bedeutet. die uno hat sich zu arg eingemischt. die uno ist aus sicht der amis zu weit gegangen. deshalb haben sie was auf die m├╝tze gekriegt. diese leichen sollen der uno klar machen, wer das sagen hat im irak.

es ist v├Âllig unsinnig von seiten der iraker so einen anschlag auf die uno zu machen. jeder hinterweltler-kommissar kennt die alles entscheidende frage:

wem n├╝tzt es?

das werden wir durch diverse meldungen in den n├Ąchsten tagen und wochen sehen k├Ânnen. die amis werden ihren willen durchsetzen. sie werden nun f├╝r alle die fesseln enger ziehen. IHR werdet es live erleben.

dieser anschlag war eindeutig ein politischer mord an den gegner durch die USA.

hier noch ein link zu dem thema:

[www.freace.de]

von alfrad - am 19.08.2003 20:59

Mu├čte Dana sterben?

IslamOnline berichtete am Dienstag ├╝ber ein Exklusivinterview mit dem Bruder des von US-Soldaten erschossenen Kameramanns Mazen Dana.

Seinem Bruder Nazmi zufolge wurde Dana von den US-Soldaten gezielt erschossen, um zu verhindern, da├č er das Ergebnis seiner Recherchen ver├Âffentlicht.

Nach Aussage seines Bruders hatte Dana ihm in einem Telephongespr├Ąch ein paar Tage vor seinem Tod von seiner Entdeckung berichtet.

"Mazen sagte mir am Telephon ein paar Tage vor seinem Tod, da├č er ein Massengrab entdeckt hatte, da├č von US-Soldaten gegraben worden war, um die K├Ârper ihrer Kameraden, die bei Angriffen des irakischen Widerstands get├Âtet worden sind, zu verstecken", so Nazmi Dana.

"Er sagte mir au├čerdem, da├č er US-Soldaten in Plastiks├Ącken in entlegenen W├╝stengegenden gefunden hat und da├č er sie f├╝r eine Fernsehsendung gefilmt hat. Wir sind ziemlich sicher, da├č die amerikanischen Streitkr├Ąfte Mazen bewu├čt get├Âtet haben, um zu verhindern, da├č seine Entdeckung ausgestrahlt wird", fuhr er fort.

Auch Danas Ehefrau, Umm Hamza, wollte eine gezielte T├Âtung nicht ausschlie├čen. Die Aufnahmen bei dem Gef├Ąngnis Abu Ghurayb seien seine letzte Aufgabe gewesen, nach deren Beendigung er Baghdad verlassen sollte, sagte sie.

Zwar scheint es unwahrscheinlich, da├č die USA einen Journalisten derart ├Âffentlich t├Âten, um ihn zum Schweigen zu bringen, angesichts der Tatsache, da├č er in K├╝rze das Land verlassen wollte wurde dies aber m├Âglicherweise auch als die "letzte Chance" gesehen.

Da als einzige Quelle f├╝r diese Behauptung bisher die Aussage seines Bruders vorhanden ist, ist dies sicherlich nur unter sehr gro├čem Vorbehalt zu sehen. Sein Bruder d├╝rfte den Amerikanern angesichts des Todes Danas kaum freundlich gesinnt sein, so da├č hier eine gewisse Skepsis sicherlich angebracht ist.

Auf der anderen Seite f├Ąllt auf, da├č beispielsweise die Stra├čenbomben, die neben amerikanischen Konvois zur Explosion gebracht werden, in letzter Zeit auff├Ąllig wirkungslos geworden sind. Dabei ist kaum anzunehmen, da├č pl├Âtzlich weniger Sprengstoff verwendet wird oder die Widerstandsk├Ąmpfer das "richtige Timing" f├╝r die Z├╝ndung wieder verlernt haben.

Trotzdem werden bei Berichten ├╝ber derartige Angriffe in letzter Zeit fast nur noch Verletzte genannt.

Auf der anderen Seite d├╝rfte die Entdeckung eines Massengrabes "per Zufall" praktisch unm├Âglich sein und auch die Entdeckung von Leichen in "entlegenen W├╝stengebieten" ist alles andere als wahrscheinlich. Da├č Dana hier einen Hinweis von einem US-Soldaten erhalten hat, d├╝rfte aber ebenfalls nicht sehr wahrscheinlich sein.
[www.freace.de]

von Ich schau mal - am 20.08.2003 09:06
Ich denke mir, dass dieser Anschlag auf die UN keine Verwechslung der "U" Buchstaben war, (lol!) sondern von der grossen Enttaeuschung gegenueber der UN herruehrt. Die UN entpuppte sich als absolut machtlos, den geplanten Krieg zu verhindern. Jetzt, wo die Amis den Karren in den Graben gefahren haben, kommt die UN und will helfen, alles wieder gutzumachen. "Nicht weinen, Irak, wir sind jetzt hier und helfen Euch!"

"Scheiss auf Eure Hilfe! Ihr alle habt zugeschaut wie die Amis uns mit einer Bombendecke zugedeckt haben; wie sie unser Land zerstoert und verseucht haben auf viele Jahrzehnte hinaus; unsere Kinder verstuemmelt haben! Wir wollen Eure heuchlerische Hilfe jetzt nicht! Wir wollen mit unserer Wut und Enttaeuschung und Demuetigung alleine sein! Ihr alle seid nicht besser als die Amis und Briten, denn keiner von Euch hat auch nur einen Stein gegen unsere Widersacher erhoben, geschweige geworfen. Aber jetzt, da wir am Boden liegen und unsere Peiniger breitbeinig ueber uns stehen, da wollt Ihr kommen und uns "helfen"! Raus mit Euch Heuchlern! Zum Teufel mit Euch Schwaechlingen! Ihr fuehrt zwar einen grossen Namen aber duckt und kauert Euch vor der z. Weltmacht!!!

Warum blieben Sanctionen gegen US, England u. Spanien aus? Warum wurden die Botschaften in diesen drei Laendern nicht geschlossen? Warum kein trade embargo gegen diese Laender?
Die UN haette zu solchen Massnahmen aufrufen sollen anstatt tatenlos zuzusehen, wie die Iraker vernichtet wurden.

Auch Deutschland und Canada waren gegen einen Krieg und sind nun dabei, ihre Soldaten in dies gluehende Sumpfloch zu schicken, denn "it pleases the US and could earn them an approving smile and maybe a little contract from Mr. W." Einfach widerlich!
Habt Ihr nicht immer gesagt, dass die Amis ihre eigene Suppe ausloeffeln sollten? Na, bitte! Aber wo bleibt jetzt das Rueckgrat derjenigen Laender, die vor kurzem noch "NEIN" sagten zum Krieg? POLITIK, POLITIK und nochmals POLITIK.

von Thor - am 21.08.2003 06:19

und an all jene die sich angesprochen f├╝hlen...

nein, nein das waren nicht irakies. das waren die amis. die haben der uno mal nen wirklich heftigen schuss vor den bug gegeben. das ist definitiv.

du schreibst das als w├╝rde es so sein.
In Wahrheit wei├čt du ├╝berhaupt nichts.

So war es, so war es nicht...
Schau doch lieber mal auf deine manipulierende Art zu argumentieren.

Ist es das was du willst, einen Rechtsstaat der ein wenig Fernsehn schaut um dann Leute an den Pranger zu stellen?
Ist es den noch m├Âglich, dass du irgend wie von deiner Allwissenheit herunterkommst und Worte findest die der Wahrheit deines Wissens entsprechen, z.B.: "vielleicht" oder "es k├Ânnte..."

Norbert

von Norbert - am 22.08.2003 22:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.