Es wird immer grausamer ....

Startbeitrag von alfrad am 11.05.2004 18:44

hallo,

es wird immer grausamer, dieser zug seint nicht mehr zu stoppen zu sein. es wird immer schneller, dramatischer und chaotischer. gerade las ich einen artikel bei spiegel, wie fünf maskierte männer vor laufender videokamera einem amerikanischen mann bei lebendigem leib den kopf abtrennten.

meine güte, wo soll das nun hinführen. die amis werden sich dafür rächen wollen. und damit wird die spirale der gewalt immer schneller, immer heftiger. es geht im irak schlimmer zu als in israel. es ist wie in einem horrorfilm. bloß hier ist es realität, grausame realität. ob es noch einen ausweg gibt, ich fürchte NEIN.
...............................................................................................

RACHE FÜR US-FOLTER

Al-Qaida-nahe Terrorgruppe enthauptet Amerikaner

Auf einer islamistischen Website wurde am Dienstag ein bestialisches Video veröffentlicht. Es zeigt, wie fünf maskierte Männer einem gefesselten Amerikaner bei lebendigem Leib den Kopf abschneiden. Die Hinrichtung wurde als Vergeltung für die Misshandlungen von irakischen Gefangenen durch US-Soldaten bezeichnet.

Dubai - Die Videoaufnahme wurde auf der Internetseite der islamistischen Gruppe Muntada al-Ansar gezeigt. Auf dem Video in schlechter Bildqualität waren ein gefesselter Mann und fünf hinter ihm stehende maskierte Männer zu sehen. Die Gruppe bezeichnete den Mann als Amerikaner. Er selbst stellte sich als Nick Berg aus Philadelphia vor.

Nachdem einer der Maskierten eine Erklärung verlesen hatte, stießen sie den gefesselten Mann zu Boden, schnitten mit einem langen Messer seinen Kopf ab und hielten diesen in die Höhe. Bei dem Henker soll es sich um den al-Qaida-Anführer Abu Mussab al-Sarkawi handeln.

Die Enthauptung sei die Antwort auf die Misshandlung irakischer Gefangener, teilte die Gruppe mit und drohte zugleich damit, weitere Personen zu köpfen.

"Mein Name ist Nick Berg, der Name meines Vaters ist Michael ...Ich habe einen Bruder und eine Schwester, David und Sarah", sagte der Mann vor seiner Enthauptung.

Es war zunächst nicht möglich, die Echtheit des Videos zu klären. In den vergangenen Wochen wurden mehrere Ausländer im Irak entführt. Auch die Ermordung einer italienischen Geisel war von einer radikalen Gruppe per Video veröffentlicht worden.

Bilder von misshandelten gefangenen Irakern haben weltweit Empörung ausgelöst. Sowohl US-Präsident George W. Bush als auch der britische Premierminister Tony Blair haben sich für die Misshandlungen entschuldigt und die Bestrafung der Verantwortlichen angekündigt.

Die US-Regierung verdächtigt Sarkawi seit langem, Drahtzieher zahlreicher Anschläge im Irak zu sein.


Quelle: [www.spiegel.de]

Antworten:

Die große Frage ist...

...lassen wir Europäer uns in einen 3.Weltkrieg hineinziehen, wie es anscheinend die Absicht einiger Think-Tank-Strategen vom OSTSTAATEN-MAMMON-SCHEINHEILIGENPACK ist.
Auf der arabisch-muslemischen Seite ist ihnen ja zwischenzeitlich gelungen jegliche Sympathie fast ganz zu zerstören und sie buddeln in der Richtung gerade heute wieder weiter, mit der Androhung von Sanktionen an Syrien durch den US-Senat.
Fragt sich nur wie sie jetzt versuchen werden den Rest der Welt in den Konflikt hinein zu ziehen.

von Jason - am 11.05.2004 19:22

Re: Die große Frage ist...

DAs Problem ist wohl die Iraker selber brauchen wohl nichts zu befürchten, denn die USA geht wohl schon seit anbeginn mit maximaler Härte vor.

Naja, ich weiss eins, das die Iraker im Recht sind, dazu muss ich nicht die Art ihrer Kriegsführung rechtfertigen, schliesslich gehen sie mit T-Shirt und Billiggewehren gegen die modernste Armee dieser Erde vor.

Hauptsache sie stoppen die Amis, die Restliche Welt ist wohl zu feige einzugreifen und die Schuldigen zu bestrafen.

von Mertkurd - am 11.05.2004 21:33

Re: Die große Frage ist...

Die Tatsache, dass nun auch die Massenpropagandamedien auf diesen Zug aufgesprungen sind, macht mir eher Angst. Denn die derzeitige Berichterstattung offenbart, dass (selbstverständlich) aussschliesslich die Soldaten an den Vergehen schuldig sind und (natürlich) nicht diejenigen, die die Verantwortung tragen...

von HasiHasi - am 11.05.2004 22:04

Money, money...

...das ist das Druckmittel.
Die Ami glauben sie können mit einem neuen Krieg ihre Geldprobleme lösen, das dürfte aber durch die selbstgeschaffene globale Finanzverstrickungen nur unzureichend funktionieren.
Der internationale Finanzmarkt wird zusammenbrechen, ob jetzt vorher noch ein großer Krieg passiert oder nicht.
Für die Welt wäre es das beste, wenn Japaner und Chinesen ihre Gelder aus Amerika komplett abziehen würden und die eh´ totkranken amerikanischen Finanzen einfach platzen liessen.

von Jason - am 11.05.2004 22:09

Dieser Text stimmt mich nachdenklich

hallo,

gerade habe ich bei freace.de einen artikel gelesen, den jeder sich mal anschauen sollte. er wirft die frage auf, ob das alles so richtig war, was der spiegel und auch die anderen mainstream-medien jetzt verbreiten. das macht mich sehr nachdenklich, wirklich.
.............................................................................................

Ein weiteres Mal Al-Qaida? 11.05.2004

Am Dienstag berichteten alle Medien ausführlich über Nick Berg, der angeblich im Irak von einer Al-Qaida "nahestehenden Gruppe" enthauptet worden ist.

Als Beleg hierfür wurde auf der nicht genannten Website der Gruppe ein Video veröffentlicht, das die Enthauptung zeigen soll. Darauf ist zu sehen, wie ein Mann ein Messer zieht und unter ständigen Rufen von "Allahu Akhbar" ("Gott ist größer") einem Mann in einem orangefarbenen Overall den Kopf mit einem Messer abtrennt.

Die Tatsache, daß dieses Video ausgerechnet zu dem Zeitpunkt veröffentlicht wird, da die US-Besatzer im Irak durch immer neue Belege von Folterungen unter Druck geraten ist mitnichten der einzige Punkt, der hier Zweifel weckt, ebenso wenig wie die Tatsache, daß der Islam ein solches Verbrechen verbietet, was eine derartige Tat durch "fanatische Gotteskrieger" allein schon sehr unwahrscheinlich erscheinen läßt.

Betrachtet man das Video, so fühlt man sich fast zwangsläufig an billige Horrorfilme erinnert, insbesondere das Opfer wird während der Tat selbst äußerst bewegungslos und wirkt eher wie eine Puppe.

Vergleicht man eine von CBS veröffentliche Aufnahme Bergs mit einer Aufnahme aus dem Video, so fällt auf, daß Berg schon in der Vergangenheit - das Bild stammt aus einem Familienalbum und wurde zu einem nicht genannten Zeitpunkt vor seiner Abreise in den Irak aufgenommen - deutliche Geheimratsecken hatte. Das Opfer in dem Video hingegen hat einen eindeutig vollständigen Haarwuchs.

(Hier sind zwei Bilder auf der Originalseite, die die beiden Personen zeigen.)

Bevor die Veröffentlichung des Videos am Dienstag bekannt geworden war, hatte AP bereits berichtet, daß Bergs Leiche am Samstag auf einer Überführung in Baghdad gefunden worden war. Nach Angaben des Militärs "wies sein Körper Zeichen von Verletzungen auf" - eine Formulierung, die einer geköpften Leiche kaum gerecht werden dürfte.

Nach Angaben seiner Familie war Berg seit dem 9. April verschwunden. Zuvor war er im Irak zwei Wochen vom FBI festgehalten und verhört worden um seine "Absichten im Irak zu überprüfen". Nach seiner Freilassung hatte er seiner Familie mitgeteilt, daß er nach Hause zurückkehren wollte. Berichten zufolge war er auf keine Faust in den Irak gegangen um am Wiederaufbau von Sendern mitzuarbeiten.

In dem Video wird einem Bericht des Spiegel zufolge vor der Tat eine Erklärung verlesen, die die Vermutung nahelegt, daß das Opfer von Abu Musab al-Zarqawi, dem angeblichen "zweiten Mann Al-Qaidas" persönlich getötet worden sei.

Hier stellt sich ein weiteres Mal die Frage, wem es derzeit am meisten nützen würde, einen Beleg eines solchen Verbrechens zu veröffentlichen - ganz abgesehen davon, daß es wenig sinnvoll scheint, daß sich die Männer einerseits vermummt haben, andererseits aber der Name des Täters genannt wird.


Quelle: [www.freace.de]

von alfrad - am 12.05.2004 11:02

Mit dem Bild...

...als Fahndungsfoto besteht eigentlich keine Chance den im Video Gezeigten zu erkennen.
Welche Leiche wurde hier begraben?
Ist Berg den FBI-Verhörspezialisten vielleicht unter den Händen weggestorben bei der 14tägigen Befragung.
Wenn die Leiche schon vor der Videoveröffentlichung gefunden wurde, warum heisst es dann Zeichen von Verletzungen, normalerweise kommt doch da ein Aufschrei: "Er wurde geköpft!".
Wusste man dort noch nichts, von dem erklärenden Video.
Daß es eine Al-Qaida nahestehende Gruppe war, erklärt sich ja fast von selbst, wer gegen die US-Besatzung ist, ist Al-Qaida -Basta-

von Jason - am 12.05.2004 11:37

Toll, die amis scheinen mal wieder einen geopfert zu haben .... scheußlich

hallo,

es ist so unendlich unmenschlich, wenn es die wahrheit sein sollte. ich habe keine ahnung, ob es die amis selbst wirklich waren. doch es spricht sehr viel dafür. wenn es wirklich so wäre, es ist für jeden menschen wirklich nicht mehr nachvollziehbar. alles würde für die menschen zusammenbrechen. nix hätte mehr bestand, wir würden im chaos versinken. das macht mir sehr viel angst. was kommt als nächstes ?
...............................................................................................

Weitere Zweifel an "Enthauptungsvideo" 13.05.2004

Nachdem es gelungen ist, eine qualitativ bessere Version des Videos, das angeblich die Enthauptung des US-Amerikaners Nick Berg zeigt, zu bekommen, war eine eingehendere Untersuchung möglich, was die Zweifel an der Echtheit weiter vergrößerte.

Hierbei zeigte sich, daß bei der in dem Video von der aufnehmenden Kamera eingeblendeten Uhrzeit drastische Sprünge und Unregelmäßigkeiten vorkommen.

In dieser (Achtung! Da hier Ausschnitte aus dem gesamten Video gezeigt werden an dieser Stelle eine Warnung vor der Betrachtung an empfindliche Personen!) Graphik wird dies veranschaulicht. In der oberen, verkleinerten Reihe sind die Bilder gemäß des Ablaufs in dem Video angeordnet, wobei jeweils das erste und letzte Bild eines zusammenhängenden Zeitabschnitts gezeigt wird.

Darunter sind die gleichen Bilder vergrößert in der den Zeitangaben entsprechenden Reihenfolge sortiert.

Die gezeigten Zeitsprünge wären selbst dann nicht zu erklären, wenn man davon ausginge, daß für die Aufnahmen zwei Kameras mit unterschiedlich eingestellter Zeit verwendet worden wären, da die Unterschiede nicht gleichbleibend sind.

Der erste Sprung geschieht von 13:26:27 Uhr auf 2:18:33 Uhr. Der Unterschied beträgt hier also - ausgehend von der "2:18:33"-Angabe - 11 Stunden, 7 Minuten und 54 Sekunden (11:07:54).

Während der Enthauptungsszene selbst springt die Zeit von 2:44:12 Uhr auf 13:46:47 Uhr, was einen Unterschied von 11 Stunden, 2 Minuten und 35 Sekunden (11:02:35) ergibt.

Während am Ende der abgetrennte Kopf hochgehalten wird, wechselt die Zeit von 13:47:53 Uhr auf 2:46:17 Uhr, was eine Differenz von 11 Stunden, 1 Minute und 36 Sekunden (11:01:36) ergibt.

Offensichtlich wurde das Material also nachträglich bearbeitet. Theoretisch wäre es zwar möglich, daß die Zeitangaben erst nachträglich in das Video eingefügt worden sind, da dies allerdings mit nicht unerheblichem Aufwand verbunden wäre und kaum einen nachvollziehbaren Zweck erfüllen würde, scheint dies kaum wahrscheinlich.

Quelle: [www.freace.de]

von alfrad - am 13.05.2004 18:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.