Unbedingt anschauen, geniale Reportage !

Startbeitrag von alfrad am 27.07.2004 18:19

hallo,

im moment läuft gerade einen reportage, die einblicke in die machtbefugnisse des pentagons auf die film industrie in hollywood gibt. hier das skript dazu:
..............................................................................................

Di, 27.07.04, 20.15 Uhr
Wiederholung am Mi, 28.07.04, 07.30 und 14.00 Uhr

Die US-Armee führt Regie im Kino

Kriegs- und Actionfilme sind die Kassenschlager im Kino. Im Hintergrund führt jedoch nicht nur ein kreativer Kopf Regie, sondern die US-Regierung - Kino ist Kommandosache. Filmprojekte werden Millionen schwer unterstützt, wenn sie im Sinne des US-Militärs umgeschrieben werden. Das Pentagon misst seinen Erfolg an der Zahl neuer Rekruten.

Das Militär begreift die Leinwand als Heimatfront. Kriegs- und Actionfilme prägen das Bild vom Dienst an der Waffe - und das Bild der Amerikaner von sich selbst. Das US-Verteidigungsministerium hat dies erkannt und bestimmt hinter den Kulissen mit. Im "Büro für Filmangelegenheiten" der US-Armee erscheinen berühmte Hollywood-Regisseure freiwillig zum Rapport. Sie lassen ihre Drehbücher prüfen oder akzeptieren grobe Änderungen der Charaktere ihrer Helden. Manchmal werden Szenen komplett aus den Filmen herausgeschnitten. Bei Gefallen gibt’s Unterstützung in Millionenhöhe: Flugzeugträger, Bomber, Kriegsgerät.

Nachwuchsarbeit leistet das Militär jedoch nicht nur im Kino, sondern schon im Kinderzimmer. Der Irak-Krieg hatte gerade begonnen, da kamen für die Kleinen schon originalgetreue Spielsoldaten auf den Markt. Die Dokumentation belegt die strategische Zusammenarbeit des Pentagon mit der Film- und Spielzeugindustrie. Erstmals ist fast Unglaubliches zu sehen: Das US-Pentagon lieh für den Afghanistan-Krieg Kamerateams aus Hollywood, um Spezialeinsätze zu filmen. Daraus entstand eine Serie für das amerikanische Fernsehen, in der viele Helden zu sehen sind - aber keine Opfer und kein Blut.

Film von Maria Pia Mascaro (2004)

Quelle: [www.phoenix.de]

Antworten:

Re:

Danke für die Info Alfrad!

Vorab liese sich anmerken: "Manipulation der Nation(en) ab der Kinderstube". ;-)
Es ist schon gut wenn man von klein auf psychologisch "geschult" wird. Somit braucht man gar keine Vergleichsmöglichkeit mehr, ob etwaiger Kalamitäten; und ein Gewissen - sofern man es nicht schon gänzlich abgetötet hat - erst recht nicht... ;-)

Gruss
Senti

von Sentinental - am 29.07.2004 00:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.