Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
krainerforum
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Heinrich Ulz, Markus, Klemens, Bernhard, Hans, Andreas Mikula, Sebastian Steinhauser, christian bacher, Laurens, Sepp, Peter, Thomas

Oberkrainermusik - Akkordeon

Startbeitrag von Heinrich Ulz am 01.03.2006 21:00

Sehr geehrtes Forum,
speziell Akkordeonisten!

Mich interessieren alle Meinungen in diesem Forum immer sehr.
Deshalb hätte ich 2 Fragen:

-Welche 3 Akkordeonstücke spielen Sie bzw. spielt ihr derzeit am liebsten?
-Welche 3 halten Sie/haltet ihr allgemein für am schwierigsten zu
spielen?

Sollte Zeit für eine Antwort sein, wäre es spitze, wenn ihr vermerkt, ob Tasten- oder Knopfakkordeon gespielt wird.

Für Nichtaktive wäre ich froh über eine Antwort auf die 2 . Frage: Welche
3 Stücke halten Sie bzw. haltet ihr für spieltechnisch am anspruchvollsten?

Ich sehe die Antwort natürlich nicht als Wertung, sondern jeweilige Meinung.

Danke im Voraus
Heinrich Ulz

Antworten:

Hallo Heinrich
Am liebsten spiel ich
Martin Polka
Heimatabend in Planica
Lustig mit Akkordeon
Polka für Akkordeon
Leider es sind 4 geworden
Am Anfang sind sie alle schwer zu spielen. Wichtig ist was für ein Gefühl hast du beim Lied. Wenn es dir nicht passt ist das einfache Stück schon zu schwer und wenn es passt spielst du die schwierige Stücken ganz einfach
Grüsse
Laurens

PS Ich habe selbst sogar Probleme mit Hoch soll er Leben, kann es nicht im Kopf behalten

von Laurens - am 01.03.2006 22:04
Hallo Heinrich.

Am liebsten spiele ich:
Auf der Berg Isel Schanze
Im Schweizer Hochland
Martin-Polka

Am schwersten finde ich:
Auf meiner Lanzinger (Salzburg Quintett)

Mehr fällt mir jetzt nicht ein.

Krainergruß, Markus

von Markus - am 02.03.2006 15:34
Am schwersten kann ich mir vorstellen müssten die Grazer Spatzenblieder Spatzenflug und Grün und giftig sein bin leider kein Akkordeonist...

von Markus - am 02.03.2006 16:54
Grüß Dich Heinrich,

Ich könnt jetzt eine endlose Reihe von solchen die ich schon...und noch vielmehr die ich nicht spiele, und gar nicht spielen könnte, aufzählen - die 3 schwierigsten ? ... diese Diskussion ist müsig - ich sag nur: Das Meiste, oder vieles von Manfred Unegg, Günther Amann, "Super Mario", Manfred Eisl und Roland Mühlburger - Das muss jeder auf seine Weise betrachten, es gibt über drei Jahrzehnte hinweg in dieser "Branche" einfach verdammt bis endlos viel gute Akkordeonsolos... in allen Schwierigkeitsstufen und Kategorien!

Grad a paar meiner natürlich nicht alle gleich gut gespielten Favoriten :

Rosi Polka(Gressenberger), Lustige Fahrt(Burnik), Ferientage(Kathreiner), Trixi Polka(Kaiserwälder Musketiere/noch in Bearbeitung), Sonnhang Polka(Mühlburger), Vesna Polka(Freydl) Von Ort zu Ort, Berg Isel, Siegerehrung(Slavko) und noch einige von ihm. Da hast z'tun genug... weil Oberkrainermusik und das bisserl "restliche Leben" besteht ja nicht nur aus Akk. Solos...

Viele Grüße sendet

Sepp

von Sepp - am 02.03.2006 20:19
Hallo Heinrich,

mich würde in diesem Zusammenhang interessieren, welche Stück Du im besonderen
magst, bzw. als schwierig bezeichnest, wenn Du sie selbst spielst!

Gruß Peter

von Peter - am 03.03.2006 14:00
Hallo sepp,

Respekt, ich bin hier voll und ganz deiner Meinung.
Dein Beitrag unterstreicht wieder einmal, daß du auf diesem Sektor ein unheimliches Wissen und eine enorme Kompetenz hast.
Ich hoffe, wir treffen uns bald mal wieder, evtl. ein Ausflug nach Slovenien ?
Würde mich sakrisch freuen.

Dein Christian Bacher

von christian bacher - am 03.03.2006 18:31
Hallo Peter und alle Krainerfreunde!

Richtig - "meine Stücke" hätte ich dazuschreiben sollen, das Versäumnis tut mir leid und hole ich nun nach.

Am liebsten spiele ich im Bereich Oberkrainer derzeit (das wechselt auch mit der Zeit wie wohl bei jedem):
-Im Schweizer Hochland
-Slowenischer Wein (Beim Dämmerschoppen)
-Ich hör´ so gern Harmonika

Zu den am schwierigsten zu spielenden zählen m.E.:
-Kreuz und quer durch die Schweiz
-Im Schweizer Hochland
-Am Jakobshorn (J. Burnik-Alpski)

Mir ist natürlich bewusst, dass ich mit dem Erfahrungswert und Können vieler Teilnehmer dieses meiner Meinung nach großteils höchst qualitativen Forums nicht "mithalten" kann.

Speziell an Peter: Hast du vielleicht auch einige Stücke?

Bei dieser Gelegenheit Dank an alle, die bereits geschrieben haben.

Viele Grüße
Heinrich U.

von Heinrich Ulz - am 03.03.2006 18:40
Hallo Heinrich und alle anderen

Heinrich: gerade nach deinem Posting ist mir wirklich klar geworden, dass man wohl nicht generell sagen kann, welche Stücke schwierig zu spielen sind. Das von dir als "zu den schwierigsten" zählende "Jakobshorn" empfinde ich als wirklich relativ einfach Nummer (wenn auch sehr wirkungsvoll). Dieses Lied hatte ich seinerzeit binnen zwei Stunden im Originaltempo intus. Da hatte und habe ich beim "Slowenischen Wein" viel mehr mühe....

Ich glaube es ist wie schon von den Vorgängern geschrieben: wenn man bei einem Stück ein gutes Gefühl hat, so lernt man es viel besser und schneller.

Hier zur Vollständigkeit noch die FÜR MICH schwersten Stücke:
- Slovenischer Wein
- Für meine besten Freunde
- Harmonikafest (die Pucher)

Zu meinen gespielten Favoriten zählen:
- Polka Express
- Rosi Polka (seit kurzem :-)
- Jakobshorn

Gruss aus der verschneiten Schweiz

Thomas

von Thomas - am 04.03.2006 18:10
Hallo Thomas!

Es ist sicher so, wie von dir und in anderen Beiträgen dargestellt: "liegt" einem ein Stück, tut man sich leichter.

Übrigens war meine Frage auch individuell gemeint, mich interessieren einfach die Meinungen und "musikalischen favorits" eines Fachforums (ob nun Aktive oder Musikfreunde).

P.s.: Das "Jakobshorn" werde ich wieder einmal durchnehmen.

Danke und viele Grüße aus der ebenfalls verschneiten Steiermark-
der Winter ist heuer intensiv.

Heinrich

von Heinrich Ulz - am 05.03.2006 10:45
Also ich bin kein Akkordeonist und finde aber trozdem das Stück "Harmonika Slalom" sehr anspruchsvoll!!!!!! Will jetzt aber trozdem von euch wissen ob es wirklich so schwehr ist wie es klingt!!!Sonst sag ich gar noch was falsches!!
Krainergrüß
Wastl

von Sebastian Steinhauser - am 06.03.2006 16:32
Hallo Wastl!

1. Danke für deine Mitteilung
2. Gleichzeitig eine Frage: Auf welcher LP (CD ?) ist das Stück zu finden und
wie ist der slowenische Titel?

Viele Grüße
Heinrich

von Heinrich Ulz - am 06.03.2006 19:33
Gibt es nicht 2 Harmonika Slalom? Gruß Klemens

von Klemens - am 06.03.2006 20:18
Sehr geschätztes Forum!

Ich kann "Harmonikaslalom" momentan nicht zuordnen und möchte mich Klemens mit einer Frage anschließen:

Heißt das Stück auch "Der Schilehrer aus Fieberbrunn" und "Pokalpolka"?
Wenn nein: Auf welcher LP ist es zu finden?

Danke und viele Grüße
Heinrich Ulz

von Heinrich Ulz - am 07.03.2006 16:08
Hallo!

ich kenne auf Anhieb nur den Harmonika-Slalom vom Marjan Kregar.
Wurde u.a. mal von Vito Mu¸enič u.s. Musikanten 1988 aufgenommen, mit Robi Smolnikar am Akkordeon.
Meinst du dieses Stück?

Gruß
Bernhard

von Bernhard - am 07.03.2006 16:16
Die Karawanken haben glaubich einen Akkordeonslalom aufgenommen. Ist der der von den Obengenannten?

von Markus - am 07.03.2006 18:30
Hallo Markus.

Die Karawanken haben auf ihrer CD "So klingen Oberkrainer" den Titel "Tastenslalom" aufgenommen, ein unglaublich mitreißendes Stück.

Krainergruß, Markus

von Markus - am 07.03.2006 20:11
Auf der Karawanken CD heißt der Titel "Akkordeon Slalom".
Tastenslalom ist vom Alpenland Quintett (+ Peter Furtner)
Grüße Hans

von Hans - am 08.03.2006 08:27
Habe den Harmonikaslalom von einem Schüler von Robi gehört, das war 1:1 wie Robi! Bei sowas steht unser einer mit offenem Mund vor der Bühne ...

Andreas

von Andreas Mikula - am 08.03.2006 11:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.