Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
krainerforum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
andimik , Siegi B. , musicfan

Akkordeonistenproblem - Musikerkrampf

Startbeitrag von musicfan am 13.02.2012 18:10

Hallo!
Ich m├Âchte alle Akkordoenisten um Rat fragen;
Bei mir wurde eine sogen. focale dystonie (Musiker- und Schreibkrampf) diagnostiziert. Das Akkordeonspiel wird damit zur Qual bzw. nahezu unm├Âglich. Deshalb m├Âchte ich alle Akkordeonisten, welche vielleicht selbst einmal vom demselben Problem betroffen waren/sind, um Rat fragen. Hat jemand eine Idee, ob und wenn ja, wie man dieses Problem behandeln kann bzw. ob es eine Erfolg versprechende Therapie bzw. Behandlung gibt. Ihr k├Ânnt mich gerne auch unter meiner mail-Adresse joh.scheiber@aon.at kontaktieren.
Gru├č Hans Scheiber

Antworten:

Hallo Hans, da w├╝nsch ich dir jetzt mal alles erdenklich Gute!

Ich leide seit meinem zweiten Studienjahr am Konservatorium daran und habe einen Spie├črutenlauf hinter mir, der am ehesten als "Musikerh├Âlle" anzusprechen ist. Erst in den letzten Jahren konnte ich eine geringf├╝gige Verbesserung der Situation erreichen. Ich habe aufgrund meines eigenen Weges auch eine p├Ądagogische Arbeit dr├╝ber geschrieben, die am Konservatorium und als Word-Dokument auch bei mir aufliegt.

Tatsache ist, du musst versuchen, daMIT umzugehen, es gibt keine Heilung im medizinischen Sinn, nur eine Verbesserung der Situation. Ein schwacher Trost ist, dass wir in bester Gesellschaft sind (Robert Schumann, Glenn Gould, Leon Fleisher und viele andere gro├čartige K├╝nstler waren auch davon betroffen). Wesentlich ist auch, welcher Finger davon betroffen ist.

Di wirst in zuge dessen viele Leute kennen lernen, vor allem aus der Alternativmedizin - vergiss es!

Ich werde dir die Arbeit zukommen lassen, du kannst dich sowieso nur mit Leuten austauschen, die davon betroffen sind. Nicht Betroffene haben leider (oder Gott sei Dank) keine Ahnung von dieser Situation.

Tatsache ist aber auch, dass man damit umgehen kann - "Es gibt immer einen Weg" (Wenn auch oft mit einschneidenen Abstrichen).

Alles Gute, Kollegengru├č - Siegi

von Siegi B. - am 15.02.2012 20:46
Servus Hans,

wir beide haben uns ja schon ausf├╝hrlich am Telefon unterhalten.

Es freut mich, dass Siegi dir diese wunderbaren Worte geschrieben hat. Ein Mediziner wird in den seltensten F├Ąllen jedoch verstehen k├Ânnen, was Musik f├╝r einen Musiker bzw. Musikanten bedeutet.

Da ich deine Morino vor der Reparatur und nachher ausprobieren durfte, kann ich nur jedem hier im Forum raten, sein Instrument von Zeit zu Zeit auch von einem Fachmann ├╝berpr├╝fen und ├╝berholen zu lassen. Die schwer g├Ąngliche Tastatur hat dir damals sicherlich keine Freude bereitet.

Du bleibst ja der Oberkrainermusik weiterhin erhalten, dein Engagement f├╝r die Avsenikmusik sollte einmal gelobt werden.

Besten Gru├č in den Nachbarbezirk
Andreas

von andimik - am 17.02.2012 12:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.