Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
KBS 955, kmw

Im verschneiten Niddertal (m 18 B)

Startbeitrag von kmw am 17.01.2009 16:02

Am 06.01.09 zog es mich - feiertags= und witterungsbedingt - mal ins Hessische,
an die KBS 634, die Niddertalbahn. Zwar war es vormittags auch dort noch nebligtrüb,
zum späten Vormittag jedoch verzog sich der Wolkenteppich und es herrschten hervor=
ragende fotografische Bedingungen.
Zuerst peilte ich den Endpunkt der Strecke an - Stockheim in Oberhessen (im Kursbuch
als Glauburg=Stockheim bezeichtet). Von dort aus arbeitete ich mich langsam westwärts
bis Bad Vilbel durch, die letzten Aufnahmen entstanden dann wieder in Stockheim.

Stockheim/Oberh. , Endpunkt der Niddertalbahn, liegt an der durchgehenden Strecke
Gelnhausen - Gießen, und erstrahlt noch weitgehend im alten Flair mit Telegrafenleitung
und Formsignalen, während der Rest der Niddertalstrecke kürzlich der Modernisierung zum
Opfer fiel. Von Gelnhausen kommend fährt hier 646.411 der HLB ein (P 83954 => FG). Die
Niddertalbahn zweigt unmittelbar rechts ab (nicht im Bild ersichtlich).


In Lindheim "eilt" 218.417 mit RE 15014 dem Ziel Stockheim entgegen.


Das Bahnhofsgebäude von Eichen/Nidder ist leider dem Verfall preisgegeben, vorsorglich
wurden schon mal Bauzäune aufgestellt. 218.417 ist mit RE 15031 wieder auf dem Rückweg
nach Frankfurt/M.


In Nidderau konnten dann die ersten Aufnahmen mit Sonnenunterstützung gemacht werden.
Kreuzung mit 218.498 (RE nach FFM) und 218.497 (RE nach FSTM). Da der RE nach Frankfurt/M
als erstes ein= und ausfährt, läßt sich die Kreuzung leider nicht besser in Szene setzen.


Nidderau ist nicht nur Kreuzungs= , sondern auch Knotenbahnhof. Hierdurch verläuft auch die
Strecke Hanau - Friedberg, welche von der "privaten Konkurenz" , der HLB , bedient wird. Auf
dem Weg als P 83891 nach Hanau ist hier 646.407 .


Die Bahnhöfe entlang der Strecke sind (außer Stockheim, Nidderau und Bad Vilbel) leider alle
modernisiert und somit nur noch bedingt fotografierbar. In Büdesheim sieht es insgesamt noch
ganz nett aus. 218.417 schiebt ihren RE 15026 in den dortigen Tunnel.


Das Schloß zu Büdesheim ergibt auch ein schönes Motiv. 218.417 mit RE 15037 nach Frankfurt/M.


Winterstimmung mit Ortskulisse Kilianstädten. 218.498 mit RE 15030 nach Stockheim.


218.417 fährt mit RE 15043 nach Frankfurt/M in Niederdorfelden ein.


Der Bahnhof wurde aus fotografischer Sicht kaputtsaniert.
Kreuzung mit 218.417 (links) und 218.420 (rechts).


Bei Gronau begegnete mir wieder die 218.497 , die mit RE 15038 auf dem Weg nach
Stockheim ist.


Bad Vilbel ist zwar noch nicht modernisiert, die Anlagen inclusive der zugigen
Bahnsteige aber genauso trostlos. 218.498 mit RE 15051 auf dem Weg nach Frankfurt/M=West.


Ich begab mich dann wieder Richtung Endpunkt. In Glauberg machte ich für zwei Aufnahmen einen
Zwischenstop. Zunächst schiebt 218.417 den RE 15044 Richtung Stockheim, hier wenige Meter vor
dem Haltpunkt ...


... dann paßte ich gleich noch am Haltepunkt selbst die Gegenleistung ab.


Abendliche Stimmung im Bahnhof Stockheim, 218.498 mit RE 15067 nach Frankfurt/M=West auf
die Abfahrt wartend.


Zur "Blauen Stunde" reichte es dann nur für eine Aufnahme mit diesem Vehikel (646.413).
Der RE 15052 aus Frankfurt/M, auf den ich wartete, fiel ersatzlos aus. Da morgens das
Zugpaar RE 15008/15023 - auch zur "Blauen Stunde" - ebenfalls schon ausfiel, war ich doch
etwas angesäuert ...


646.405+646.413 als P 83980 nach Gießen. Der hintere Triebwagen hängte sich hier erst dran.


Letzte Aufnahme des Tages dann mit 218.497 bei der Wendepause in Stockheim. Mit halb erfrorenen
Fingern und Füßen beendete ich diesen Ausflug ins Hessische.


__________________________________________________________________

Gruß aus Würzburg
Der Oberlausitzer Granitschädel
kmw
SACHSEN sind ÜBERALL zuhause!!!

Antworten:

Servus,

Großes Kopliment für die schönen Fotos von der Niddertalbahn. Wenn auch Dank ESTW kaputtmodernisiert , sind die Aufnahmen sehr interessant. Bin das letzte mal nur auf einem Teilstück gefahren, das ist allerdings am Beginn der Bauarbeiten gewesen.

Leider fahren am Wochenende nur 628 - wegen der Lärmbelästigung der Anwohner. Da kann sich jeder seinen Teil dabei denken. Wäre interessant, ob die Kapazität eines 628 da überhaupt reicht, und ohne Zub fahren fördert wieder das Schwarzfahren.

Gruß
diesel-fan

von KBS 955 - am 18.01.2009 19:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.