Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kilux, Tobias Bückle, Blockstelle Ratholz

Einmal über den Tauern nach Aßling (Bilder vom Samstags-41863)

Startbeitrag von Kilux am 19.04.2009 16:58

Hi,

nachdem ich in Giesing ja von zwei Leuten geknipst wurde konnte ich bei bei Unterhaching ein Bild machen



Später beim unspektakulären Kreuzungsaufenthalt in Bad Aibling







St. Johann im Pongau



Es gibt fast nichts schöneres als die Fahrt die Tauern-Südrampe hinunter



In Gödersdorf/Villach Süd musste ein Gegenzug abgewartet werden



... dieser hier:



Und schließlich kurz vor Rosenbach der Blick auf die Karawanken, schnell noch "drunter durch" und Feierabend in Aßling (Jesenice) *g*


Antworten:

Einsame spitze!

Deine Bilder sind einfach spitze, dieser Beitrag und die Überführung der MAV Wagen für den Bergland-Express sind echt top, einmalige Bilder!
Aber eine Frage bewegt mich doch: wie es scheint, fahrst du länderübergreifend nicht nur in Deutschland sonder auch in Österreich..Wie ist das denn mit der Streckenkunde? Ist das nicht mehr klassisch so, das an der Grenze automatisch auch der Lokführer gewechselt werden muss?
V.a. in Österreich war das doch immer so strikt, wie man jetzt bei den ganzen Brenner-EC sieht, wo in Kufstein das Zugpersonal immer gewechselt wird..

Beste Grüsse aus Eire, wo die Bahn leider keine wirkliche Bedeutung hat :-(
Der Maddin

von Blockstelle Ratholz - am 19.04.2009 17:06

Re: Einsame spitze!

> Ist das nicht mehr klassisch so, das an der Grenze automatisch auch der Lokführer gewechselt werden muss?

Welchen Unterschied macht es, ob man auf einer langen innerdeutschen Strecke oder einer internationalen Streckenkunde hat, wenn die Ausbildung für die entsprechenden Länder vorhanden ist?

Grüße
Tobias

von Tobias Bückle - am 19.04.2009 18:02

Re: Einsame spitze!

Zitat
Blockstelle Ratholz
Aber eine Frage bewegt mich doch: wie es scheint, fahrst du länderübergreifend nicht nur in Deutschland sonder auch in Österreich..

Wie ist das denn mit der Streckenkunde? Ist das nicht mehr klassisch so, das an der Grenze automatisch auch der Lokführer gewechselt werden muss?


Streckenkunde ist natürlich, gerade in Österreich, Pflicht. Aber das mit dem Lokführerwechsel ist schon länger nicht mehr (zwingend) so. Bereits seit 2001 fährt deutsches Personal bis Österreich bzw. dem italienischen Grenzbahnhof Brenner und österreichisches bis München.
Im Privatsektor geht das noch weiter, so fahren wir eben z.B. bis Jesenice/Tarvisio.

Die Staatsbahnen tun sich da Allgemein abseits vom Brenner noch etwas schwerer, das liegt aber mehr am "wollen" und nicht den Möglichkeiten die man hätte.

von Kilux - am 19.04.2009 18:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.