Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Super Chief, Stefan von Lossow, 218 240

Erneuerung Fahrleitung Tutzing - Weilheim

Startbeitrag von Super Chief am 18.05.2009 12:35

Neue Betonmasten stehen von km 41 bis 43,5. Im Bereich der ehemaligen östlichen Einfahrt des aufgelassenen Bahnhofs Diemendorf wurden diese auf die Seite nördlich des Gleises verlegt (Anm.: in diesem Bereich verläuft die Strecke in West-Ost-Richtung). Vielleicht kann ein Mitglied des fahrenden Personals berichten, ob im Bereich des Kilometer 42 ebenfalls die Seite gewechselt wird.

Die Arbeiten finden derzeit Mo - Fr ab ca. 22:30 Uhr statt. Die meisten Bahnübergänge werden ab ca. 21:00 Uhr geschlossen.

VG
Peter

Antworten:

Standorte der neuen Masten

Hallo Peter,

ich gehöre zwar nicht zum "fahrenden" DB-Personal, aber ich kann Dir folgende Eindrücke schildern:
Von Bahn-km 41 bis km 48 (kurz vor Wilzhofen) stehen alle neuen bzw. alle künftigen Betonmasten nördlich bzw. westlich der Trasse.
Also auch im Bereich km 42 westlich, d.h. Kurveninnenseite.

Im Bf Wilzhofen selbst sind große Ortbeton-Fundamente westlich der beiden Gleise zu erkennen.
Diese sind bereits fertig, und die rausragenden Gewindestangen warten auf ihren Aufsatz.
Aufgrund der Größe ist zu urteilen, dass diese Masten einseitig beide Gleise überspannen werden.

Gruß,
Thomas

von 218 240 - am 19.05.2009 17:17

Wilzhofen erhält neue Gittermasten - wo ist das Foto aufgenommen?

Bei einer Ortsbesichtigung habe ich heute die neuen Gittermasten für den Bahnhof Wilzhofen auf dem provisorischen Lagerplatz bei der alten Laderampe entdeckt. Die Betonmasten für den Bahnkilometer 50 waren ebenfalls vorhanden.

Die Fahrleitung des Ladegleises wurde mit Beginn der Bauarbeiten bereits entfernt. Es ist anzunehmen, dass diese nicht wieder aufgebaut wird.

Bemerkenswert finde ich, dass bei der Elektrifizierung im Jahr 1925 zum Teil Betonmasten auf der Strecke München - Garmisch aufgestellt wurden. Als Beweis soll das folgende Foto dienen.



Als Aufnahmeort ist "zwischen Starnberg und Tutzing" angegeben. Unter Berücksichtigung des Sonnenstands und des Gleisbogens könnte es sich um den Bereich nördlich des Bahnhofs Tutzing handeln. Die Geländer würden dann zu den Unterführungen der heutigen Heinrich-Vogl-Str. und Kustermannstr. gehören. Hat jemand eine Idee, wo die Aufnahme tatsächlich entstanden ist?

Bemerkenswert finde ich die Leuchte am Masten rechts im Bild.

Viele Grüße

Peter



von Super Chief - am 24.05.2009 18:34

zum alten Foto

ich würde fast sagen, eine Unterführung weiterrichtung Norden, wobei ich nicht weiß, ob es dort damals schon immer die Brücken gab, oder ob es auch Bü's dort im Ort gab.

Dann würde der Fotograf auf der Brücke über die Kustermannstraße stehen und die zweite die Traubinger Str überqueren. Die Häuser befinden sich dann auf dem Hügel die Beiselestr. hoch.

Gruß, Stefan

von Stefan von Lossow - am 27.05.2009 11:05

aktuelles Vergleichsbild

Leider findet sich in meinem Archiv nur diese für einen Vergleich passende Aufnahme.

Aber ich meine, man erkennt doch Parallelen. Bis zum Gleiszwerg vor und andere Streckenseite, dann dürfte das der Aufnahmeort sein.



Gruß, Stefan

von Stefan von Lossow - am 27.05.2009 11:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.