Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Vesko, razor300, JonasH, Vt602, Christof Schröfl, Stefan von Lossow, RN232, claus-juergen schulze

Interessantes aus Aßling am 13.06.2009 (mit 5 Bildern)

Startbeitrag von Vesko am 13.06.2009 23:51

Hallo!

Gestern fuhr ich mit dem Fahrrad nach Aßling, wo ich einige Werbeloks und andere Raritäten im Bild festhalten konnte. Hier zeige ich die besten Bilder des Tages:


101 101 "Europa" mit EC 189 überholt einen Güterzug:





151 082 mit einem Güterzug. Achtung auf den ersten Kesselwagen!





V 100 1365 alleine in Richtung München unterwegs. Gruß zurück an den Tf!





1016 045 mit dem VSOE:





Das Radeln war mühsam, dafür erlebte ich liebliche Landschaften. Auf dem Rückweg nahe Alxing aufgenommen:



Da es schon zu spät war, fuhr ich direkt nach Hause ohne einen Abstecher zu irgendeiner Bahnstrecke: Die Sonne war zu dem Zeitpunkt eh schon untergegangen.

Die Fototour war sehr erlebnisreich und schön. Viele Grüße an die zahlreichen Mitfotografen, u.a. Christian und Dietmar.



Antworten:

Hallo Veselin,

Hut ab vor Deiner Radltour! Das waren für Dich wohl 60 km einfache Wegstrecke, oder?

Du hast ja mächtig Glück gehabt mit der Wetterentwicklung: Vormittag bis 11h bewölkt, danach diesig-hochsommerlich-grelles Hochlicht, ab etwa 13h immer mehr und dichtere Wolken, und ab etwa 18:30h klares intensives weiches Fotolicht... was Du hervorragend umsetzen konntest. Echt klasse!
Hast Du eigentlich die RoLa auch schon in Sonne gehabt? Oder war die gerade eine Spur zu früh dran? Ich habe die nur gehört (oder zuminest habe ich geglaubt, den Klang erkannt zu haben).

Viele Grüße,

Christof Schröfl

von Christof Schröfl - am 14.06.2009 11:13

Zusatzbild: Rollende Landstraße

Hallo Christof,

In der Tat um die 60 Kilometer. München - Putzbrunn - Oberpframmern - Moosach - Aßling und zurück. Zwe Stunden auf der Hinfahrt, zweieinhalb auf der Rückfahrt (weil die Beine dann "schwerer" waren.

Das Wetter: So war auch die Vorhersage. Mit Tagesverlauf immer weniger Wolken bis wolkenlos am Abend.

Die Rollende Landstraße habe ich um 18:00 Uhr erwischt und zwar mit Sonne, allerdings hab ich im falschen Augenblick abgedrückt (Stromabnehmer im Mast). Hier das Bild:



von Vesko - am 14.06.2009 14:46

Re: Zusatzbild: Rollende Landstraße

Hallo Veselin,

danke für das Bild von der RoLa. Mich hätte es auch sehr gewundert, wenn Du diesen Zug nicht verewigt hättest.


Viele Grüße,

Christof Schröfl

von Christof Schröfl - am 15.06.2009 09:49

so ging der Abend weiter mit interessanten Zügen:

Hier eine Auswahl:


185 513 mit einem Sattelaufliegerzug


ES64U2 034 mit einer ES64F4 - bald werden wir anfangen die letzten gelb silbernen Dispoloks zu jagen.


Mittlerweile ist es 20:00 Uhr und die Schatten werden schon sehr lang.


110 382 mit ihrem BTE-Sonderzug 13084 von Pula.

Der Railjet aus Wien hat Verspätung und so wird es wieder nichts mit einem Lokfoto mit Frontlicht. Na ja, ein paar lange Tage haben wir ja noch.

Zum Fotografieren wird es eigentlich zu dunkel, die Züge aber bleiben interessant:
Die SBB Cargo 484 045 zieht einen Güterzug Richtung Rosenheim. Um 20:49 folgt ihr die 101 016 unicef, aber die sieht eh schon so schlecht aus, daß man sich über den Mangel an Licht nicht ärgern muß. Bei der nächsten Lok sieht die Sache anders aus:



1116 023 Kyoto - aber wenn schon kein vernünftiges Licht da ist, dann machen wir gleich richtig dunkel.

Die nächsten beiden Bilder zeigen, warum ich bis 21:40 Uhr in Aßling geblieben bin:

Die 38 1301 der ÖGEG kam von Nördlingen zurück. Ein Güterzug hatte Vorrang weshalb sie zur Seite genommen wurde. So konnte ich mir die Lok im Licht der Bahnsteigbeleuchtung noch etwas anschauen und dann die Abfahrt geniesen.

Der Lokführer reitet auf seinem Feuerroß in den Sonnenuntergang und der Eisenbahnfreund geht zufrieden nach Hause.

Viele Grüße and die Mitfotografen Veselin und Christian, die leider nicht so lange bleiben konnten,

Dietmar




von Vt602 - am 15.06.2009 14:09

Re: so ging der Abend weiter mit interessanten Zügen:

Hallo Dietmar,

Welch tolle Bilder! Schön gemacht. Wenn ich die Möglichkeit hätte, wäre ich gern geblieben, aber es war auch so grenzwertig (gerade noch vor Dunkelheit nach Hause gekommen ---> meine Eltern hatten angefangen, sich Sorgen zu machen, weil ich 15 Minuten später als angekündigt nach Hause kam!

Die Dampffahne im Abendhimmel, das hat schon was! Auch mit der Kyoto-Lok: stimmungsvoll, man erkennt die blaue Lackierung gerade noch.

Einerseits schade, dass es den Hügel gibt, der die Abendsonne nicht durchlässt. Andererseits dient der Hügel als guter Standpunkt.

Viele Grüße!

von Vesko - am 15.06.2009 18:57

Leute, Leute, stört Euch doch nicht immer an Masten...

ohne Masten würden die Elloks nicht fahren!
Und mir ist ein Panto im Ausleger oder ein Masten hinter der Lok tausendmal lieber, wenn der gesamte Bildaufbau passt, als dieses zwanghafte "Panto frei und Mastenlose" Fotografieren. Gibt unzählige Beispiele, wo das Bild wesentlich gelungener wäre, wenn man nicht krampfhaft versucht hätte, dieses "Manko" zu vermeiden.

Gruß, Stefan

von Stefan von Lossow - am 15.06.2009 20:01

Re: Zusatzbild: Rollende Landstraße

Ist der Sonderzug also über Geltendorf gefahren?

von JonasH - am 15.06.2009 20:52

Re: Leute, Leute, stört Euch doch nicht immer an Masten...

Zitat
Stefan von Lossow
Gibt unzählige Beispiele, wo das Bild wesentlich gelungener wäre, wenn man nicht krampfhaft versucht hätte, dieses "Manko" zu vermeiden.


wie beim Bild von diesem Felix neulich, aus Tutzing? ;)

von razor300 - am 15.06.2009 21:24

Sonderzug?

Zitat
jonashdf
Ist der Sonderzug also über Geltendorf gefahren?


Hallo Jonas,

Ich glaube, das weiß ich nicht. Aber welchen Sonderzug meinst Du?

von Vesko - am 16.06.2009 10:09

"Todsünde": Panto im Mast!

Zitat
razor300
wie beim Bild von diesem Felix neulich, aus Tutzing? ;)


Dieser Felix, wie konnte er nur so eine Todsünde begehen!

Hehe, Spaß beiseite, mir ist die Bildaufteilung wesentlich wichtiger und manchmal arbeite ich mit dem "goldenen Schnitt". Wenn es geht, versuche ich auch den Panto im Mast zu meiden. Beim Bild von der RoLa wäre es mit einem späteren Auslösezeitpunkt möglich.

von Vesko - am 16.06.2009 10:14

Re: "Todsünde": Panto im Mast!

Zitat
Vesko
Zitat
razor300
wie beim Bild von diesem Felix neulich, aus Tutzing? ;)


Dieser Felix, wie konnte er nur so eine Todsünde begehen!

Hehe, Spaß beiseite, mir ist die Bildaufteilung wesentlich wichtiger und manchmal arbeite ich mit dem "goldenen Schnitt". Wenn es geht, versuche ich auch den Panto im Mast zu meiden. Beim Bild von der RoLa wäre es mit einem späteren Auslösezeitpunkt möglich.


siehste, und ich weiß nicht mal was ein Goldener Schnitt überhaupt ist....

Gemeint ist übrigens der Sonderzug mit der Dampflok aus Nördlingen nach Österreich, das ergibt sich aus einem Beitrag der schon eine Seite zurück liegt ;)

von razor300 - am 16.06.2009 10:19

Re: "Todsünde": Panto im Mast!

Hallo Veselin,

überfordere Dich nicht! Ponto ohne Mast gelingt sicher doch nur, wenn Du Serienaufnahmen machst. Wenn Du nur einmal auslöst, auf was willst Du denn alles achten: kein Schatten auf der Lok, der goldene Schnitt .....? Wenn Du vor der Aufnahme den Auslösepunkt festlegst, weißt Du ja gar nicht wo der Panto ist, ist der vordere oder der hintera angehoben? Das alles soll in hunderstel Sekunden bei Zugeschindigkeiten zwischen 100 und 160 km/h funktionieren?

Die Forderung dass sich der Panto nicht mit Masten decken soll, haben doch nur die aufgebracht, die entweder zwanzig Serienaufnahmen machen und dann die beste ins Netz stellen, oder die Bilder hinterher "dietern".

Im übrigen gabs zu Dampflokzeiten schon ähnliche Forderungen: Dampflok mit 100 kmh und Stangen in "Bellingrodtstellung"!

Also, wenn sonst alles paßt, mir gefallen Deine Aufnahmen auch mit Panto im Mast.

Viele Grüße
Claus

von claus-juergen schulze - am 16.06.2009 11:35

Mosaiksteinchen zum Sonderzug der ÖGEG

Ob er über Geltendorf gefahren ist weiß ich nicht, als Mosaiksteinchen kann ich aber noch bieten, daß er zwischen 21:30 Uhr und 21:38 Uhr in der Überholung zu Aßling stand und daß er in Zorneding von RE 30037 überholt worden ist. Der RE war pünktlich, also müßte der 38 1301 mit ihrem Zug Zorneding etwa um 21:00 Uhr erreicht haben.

von Vt602 - am 16.06.2009 11:39
Hallo,
ja, ich meinte den Sonderzug des BEM Nördlingen-Österreich. Weil dieser in Langwied nicht kam, worüber ich berichtete...

von JonasH - am 16.06.2009 11:40

Re: "Todsünde": Panto im Mast!

Zitat
claus-juergen schulze
Die Forderung dass sich der Panto nicht mit Masten decken soll, haben doch nur die aufgebracht, die entweder zwanzig Serienaufnahmen machen und dann die beste ins Netz stellen, oder die Bilder hinterher "dietern".


Na ich denke die Forderung ist so alt, wie die elektrische Traktion... lange bevor es uns Dieter, Photoshop oder Serienfunktion gab.
Was mich bei dem Bild eher stört ist die Unschärfe rechts.



von razor300 - am 16.06.2009 11:46

Re: so ging der Abend weiter mit interessanten Zügen

Hallo Veselin,

danke für Dein Lob. Wenn es das Wetter erlaubt werde ich mein Glück mal an andere Stelle (ohne Hügel) versuchen.
Spontan fällt mir der Bereich zwischen Weiching und Ostermünchen ein - da hab ich zwei Sommer lang versucht die 103 245 mit ihrem AZ Salzburg Narbonne am Mittwoch Abend zu bekommen und eine Stelle etwa in Höhe des Vorsignals vom Einfahrtsignal von Aßling (aus Richtung München gesehen).
Auch im Bereich Haar sollten Züge Richtung München ab ca 20:00 Uhr von der Nordseite aus in der Sonne sein.

von Vt602 - am 16.06.2009 11:57
Zitat
jonashdf
Hallo,
ja, ich meinte den Sonderzug des BEM Nördlingen-Österreich. Weil dieser in Langwied nicht kam, worüber ich berichtete...


Ja weil du ihn verpasst hast!

von RN232 - am 16.06.2009 14:43

Zur Fotostelle in Haar

Hallo Dietmar,

Mit dem Licht würde es gegen 20:00 Uhr tatsächlich klappen, doch nördlich der Gleise ist kein Gehweg, südlich der Gleise schon. Ich meine, zwischen Zorneding und Baldham müsste es auch gehen, dort, wo der Wald beginnt, an der Nordseite der Gleisen. Früh am Morgen (für Züge Richtung Rosenheim) und spät am Abend (für Züge Richtung München)würde das Licht passen.

Hier ein zugegebenermaßen nicht ganz so tolles Bild von dieser Stelle zwischen Zorneding und Baldham:



von Vesko - am 16.06.2009 19:33

Re: "Todsünde": Panto im Mast!

Hallo Claus,

Vielen Dank. Ach ja - und beim Fotografieren soll man auch nicht versäumen, das Ganze zu genießen anstatt an alles Mögliche zu denken.

Dampflok mit 100 kmh und Stangen in "Bellingrodtstellung": nicht im Ernst, oder? Hahaha!

@razor: Die Unschärfe fällt mir erst jetzt auf. Wahrscheinlich verwackelt aufgrund von Tele.

Der "goldene Schnitt" ist eher nützlicher bei der Landschaftsfotografie, wenn man z.B. ein Feld und einen einzigen Baum hat. Bei der Eisenbahnfotografie könnte man sich stattdessen auch auf das eigene Gefühl verlassen.

von Vesko - am 16.06.2009 19:42

Re: "Todsünde": Panto im Mast!

Hallo
@RN232, wann meinst du ist er in Langwied durch,bitte?

von JonasH - am 16.06.2009 19:46

Unschärfe

Hallo Veselin,

verwackeln kommt eigentlich nicht in Frage, denn dann wäre das gesamte Bild und nicht nur die rechte Hälfte unscharf.
Beobachte das ganze mal, bzw. mache ein paar Testbilder mit dem Tele, ob es immer bei bestimmten Brennweiten oder Blendenwerten auftritt. Nicht das Dein neues Objektiv fehlerhaft ist. So etwas hatte ich schonmal. Da waren die Linsen unsauber eingesetzt. Dann hilft nur Umtauch.

Gruß, Stefan

von Stefan von Lossow - am 16.06.2009 19:48

Re: "Todsünde": Panto im Mast!

Zitat
jonashdf
Hallo
@RN232, wann meinst du ist er in Langwied durch,bitte?


öhm, auf Seite 2 dieses Forums steht in deinem Langwied-Thread bereits von RN232 "19:57 Uhr".

Veselin: Stefan war schneller, stimme ihm aber komplett zu.
Auch bei den oberen Bildern (Orient-Express) erkennt man rechts eine Unschärfe, die aber auch nur eine fehlende Schärfentiefe aufgrund Offenblende sein könnte. Falls das überhaupt das gleiche Objektiv ist...

von razor300 - am 16.06.2009 19:51

Re: Unschärfe

Vielen Dank für den Tipp, im Sommer, wenn es Freizeit zu Genüge gibt, mache ich definitiv so einen Objektiv-Test. Da ich es von einem Bekannten zu einem eher symbolischen Preis habe, geht Umtauschen nicht.

Die Unschärfe ist nur auf diesem Foto vorhanden, kann sein, dass das Problem nur bei dieser Brennweite/Blende auftaucht.

Im Vergleich zum Standardobjektiv (18-55mm) bin ich mit diesem 18-200mm-Tamron-Objektiv sehr zufrieden was Qualität, Verhalten bei Gegenlicht und besonderen Lichtsituationen usw. angeht.

Selbstverständlich bin ich gewarnt, dass je breiter das Brennweitenspektrum eines Objektivs ist, desto größer die Anfälligkeit und desto wahrscheinlicher solche seltsame Erscheinungen.

von Vesko - am 16.06.2009 20:00

Re: "Todsünde": Panto im Mast!

Hallo Claus,

DANKE für Dein Statement!!! Hat mich zum Schmunzeln veranlasst ;-)

Eine Anmerkung noch hinsichtlich Bellingrodt-Stellung: Bitteschön, wie ist eigentlich selbige z.B. bei der Gt 2x 4/4 möglich??? Zählt da nur das vordere Triebwerk? Naja, wie auch immer, die hinlänglich bekannten Bilder vom Schubdienst im Frankenwald sind glaub ich anerkanntermaßen über solche Spitzfindigkeiten erhaben, oder?


Viele Grüße,

Christof Schröfl

von Christof Schröfl - am 17.06.2009 09:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.