Augsburg: Brennender 440 löst Großalarm aus

Startbeitrag von Allgäubahn am 24.06.2009 08:54

Mehr dazu findet sich bei der Augsburger Allgemeinen

Gruß
Dominik

Antworten:

Interessant... und auch die bisher schon eingegangenen Kommentare auf jener Seite!

Eine Frage am Rande: die Fenstergröße bei den 440ern ist ja nicht gerade üppig. Kennt jemand die Maße (und kann sie bitte mitteilen)? Die Fensterbreite dürfte 1000 mm sein, nicht wahr?

... hm ... nun ... ja ... also ... ist nicht in den frühen 1960er Jahren das 1200er-Fenster zum Standard in den UIC-X-Wagen 2. Klasse ernannt worden? Das wurde als großartiger Fortschritt zu den bis dato 1000er-Fenstern der deutschen m-Wagen gefeiert. Und jetzt? "Back to the roots" der Vorkriegs-Eilzugwagen der Gruppen 37 und 43...
Bin schon gespannt, wann wieder 800 mm breite Fenster "in" werden, damit das pure Eilzugwagen-Gruppe-31-Feeling wieder aufkommt ;-)

Ich meine, an druck- oder sonstigen technischen Gründen werden die kleinen Fenstermaße wohl hoffentlich nicht festgemacht sein. Es dürfte doch wohl mittlerweile möglich sein, einen selbsttragenden Wagenkasten zu konzipieren, der in seinen Kraftflüssen mehr Freiräume als für diese kleinen Gucklöcher zulässt.


Viele Grüße,

Christof Schröfl

von Christof Schröfl - am 24.06.2009 09:21
Laut der Homepage von Regio Bayerisch Schwaben sind das "Panoramafenster".
Steht vermutlich auch nur dabei weil es sich gut anhört...

Gruß
Dominik

von Allgäubahn - am 24.06.2009 09:28
"Feuerwehr löscht brennende Lok"

Sind Triebwagen jetzt Loks? :D

von RN232 - am 24.06.2009 09:54
Panoramafenster 1000 mm Breite, tja...

Nun gut, man kann schon 1000er Fenster als solche betiteln. Die Gruppenverwaltung der Deutschen Reichsbahn konnte das. Und sie tat es auch vollkommen zu Recht:

Die Reisezugwagen für den "Karwendel-Express", B4ie bay-29 und C4ie bay-29 (so heißen doch die Gattungen, nicht wahr?), waren tatsächliche Panoramawagen mit ihren 1000er Fenstern. Bloß halt, dass damals das übliche Maß bei 800 mm lag und damit das subjektive, kollektive Empfinden der Reisenden einen anderen Maßstab hatte als heutzutage.


Viele Grüße,

Christof Schröfl

von Christof Schröfl - am 24.06.2009 10:22
Hallo RN232,

"Feuerwehr löscht brennende Lok" hört sich für einen Kenner der Eisenbahnszene lächerlich an, besonders wenn man weiß, es ist ein Triebwagen.
Aber oft kommen die Meldungen per Telefon von der Polizei und Bilder von einem zufällig dortstehenden Zeugen, oder Feuerwehrmann per Mail in die Redaktion.
Dann heisst es unter den vielen Pressemeldungen schnell den Artikel verfassen.
Man achtet nicht immer auf Details, sondern man setzt den Text redaktionell um.

Genauso lacht sich ein Redakteur krumm, wenn er so manche Einträge in den verschiedenen Foren liest.

Es ist nicht immer leicht den richtigen Satz, oder gar Wort zu finden, also Akzeptieren wir es so, wie es da steht - Danke.

(ar)

von (ar) - am 24.06.2009 11:49
Das muss wohl so weitergeben worden sein weil es hier:

[www.tz-online.de]

auch so steht.

von RN232 - am 24.06.2009 12:19
Das stimmt, denn es kommt in einen Pool, z.B. Reuters, oder dpa, auf dem alle Zeitungen Zugriff haben. D.h., einmal falsch geschrieben steht es in allen Zeitungen falsch, auser ein Lokalteil recherchiert selber vor Ort und spricht mit Bahnmitarbeitern, dadurch entsteht meistens kein Fehlerteufel.

Mir wurden auch schon öfters im ersten Moment der Katastrophe falsche Daten genannt, die später durch den Polizeipressesprecher berichtigt wurden.

Ich habe auch erst vor kurzem über die Fotovoltaikanlage in Türkenfeld geschrieben und siehe da, mir wurde eine falsche Zahl genannt, die aber nicht so relevant war.

Ich freue mich aber schon auf die nächsten schönen Fotos von RN232 - Gratulation.
Vielleicht trifft man sich mal beim Fotografieren im Bereich Geltendorf/Türkenfeld.

Gruß
(ar)

von (ar) - am 24.06.2009 15:23

Kuppeln geht auch nicht so leicht

... heute Nachmittag musste ein dritter Zugteil an den 440er in München hbf angehängt werden. War wohl nicht so einfach. Abfahrt jedenfalls mit +15 :-) wann kommt das flügeln in augsburg?

von marrota - am 24.06.2009 15:28
Das stimmt, mir viel es auch nur am Foto auf. Diese Triebwagen waren ja auch öfters in der Presse.

Zitat
(ar)
Ich habe auch erst vor kurzem über die Fotovoltaikanlage in Türkenfeld geschrieben und siehe da, mir wurde eine falsche Zahl genannt, die aber nicht so relevant war.


Die zwischen Türkenfeld und Moorenweis?

Zitat
(ar)
Ich freue mich aber schon auf die nächsten schönen Fotos von RN232 - Gratulation.
Vielleicht trifft man sich mal beim Fotografieren im Bereich Geltendorf/Türkenfeld.


Wenn jemand am Bahnhof Türkenfeld mit Fotoapperat steht weiss du wer es ist :)
Heute war übrigens wieder Pechtag für die Bahn: Baum im Gleis bei Gauting Oberleitungsstörung in Maisach....

Grüße

von RN232 - am 24.06.2009 15:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.