Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
225 030, Ilztalbahner

Was sich doch innerhalb von ~ 5 Jahren alles so ändert ( mvB )

Startbeitrag von Ilztalbahner am 30.06.2009 20:14

Servus,
ich hab grad mal wieder ein bisschen die Bilder aus der Anfangszeit meiner Digitalfotografie durchwühlt und dabei erstaunt festgestellt, dass sich binnen weniger Jahre allein auf der KBS 942 doch so einiges geändert hat. Anno 2004 war ich gerade vom analogen Diafilm auf die modernere Techink umgestiegen, und tat mich dabei sichtlich noch ein bisschen schwer, wie man aus einigen der folgenden Bilder evtl. ja herauslesen kann. Dennoch möchte ich euch eine kleine Auswahl zeigen - wäre ja schade, wenn das ganze Material im Archiv vor sich hinschliefe...


Als Wacker Burghausen noch Zweitligist war, waren Fußballsonderzüge fast an der Tagesordnung. Mit dieser Leergarnitur haben 218 353 und 354 eben Altötting verlassen, um einen Haufen Fans in Burghausen aufzugabeln und zum Spiel gegen 1860 nach München zu bringen


Die im Winter 2004 noch quicklebendige 217 016 hat mit Schwester 217 015 und dem damligen 56268 eben Kastl durchfahren. Dieser Blick auf das westliche Esig ist mittlerweile längst wieder völlig zugewachsen


Der damals noch verkehrende Vormittagsgüterzug aus München war planmäßig immer mit nur einer 217/225 bespannt, da der Zug meist relativ kurz war. Nicht so an diesem schneeverregneten Märztag 2004, als die 014 bei der Anfahrt in Weidenbach ganz schön röchelte. Auch zuletzt konnte ausgerechnet die 014 noch einige Male solo an dieser Leistung erwischt werden, ehe der Zug im April um 5 Stunden vorverlegt wurde und so nun mitten in der Nacht verkehrt


Die beiden SOB-Schmankerl in Güterzugdiensten in Kastl. Während 213 333 an diesem Apriltag 2004 wie so oft auf die leeren Müllwagen wartete, wird sich 218 418 gleich mit dem 56274 in Bewegung setzen. Die zur Unterstützung mitgebrachte 212 036 wäre eigentlich gar nicht nötig gewesen


Einen Sommer später war die Szene sehr ähnlich. Während sich die 213 333 hinter dem von 225 060 gebrachten 56272 versteckt, waren heute 217 014 und 011 für die Tourileistung vom oberen Bild verplant


Der Rotterdamer Leerzug, der heute Mo+Do morgens mit 2x217 verkehrt, wurde im Fahrplan 2004 oft von einer 212 nach München gebracht. Auch bei heftigem Gegenwind waren die 18 Wagen im Anstieg vor Pirach meist kein Problem


Die heute mit einem viel zu großen DB-Logo und als Flickenteppich um Mühldorf eingesetzte 225 094 zieht an diesem Sommerabend mit 225 021 einen Kokszug aus Altötting hinaus. Das Verkehrsaufkommen war damals ähnlich gut wie heute - eben sind noch zwei weitere hutzenlose 225er mit Zug auf Gleis 3 eingefahren (225 101 und 109)


Zur Bundesgartenschau verkehrten auch unter der Woche im Sommer 2004 planmäßig DoStos nach Burghausen. Ende August war auch die Touri öfter davor anzutreffen, wie hier zwischen Pirach und Burghausen


Auch Pocking wurde damals noch mehrmals die Woche mit Kohle beliefert - so kam auch die 217 014 gelegentlich auf die Rottalbahn. Die Bespannung war je nach Gewicht des Zuges immer für eine Überraschung gut: von einer oder zwei V100, V100+217, 217 oder 218 war alles möglich (Bild ist ein abfotografiertes Dia, da damals die Digicam zur Frist musste)


Recht häufig wurden Wackerzüge auch von 212+217 bespannt, wobei bei weitem nicht immer garantiert war, dass die 212 auch vor der 217 läuft. An diesem Junitag war aber alles pefekt - bis sich eine fette Wolke kurz vor Durchfahrt von 212 036 und 217 014 über Pirach einbremste...


Dieser Zug musste nicht nur aufgrund des Wolkenschadens verfolgt werden. Am Bü östlich von Altötting gingen die Schranken schon runter, als er auch gleich bei diesmal zufriedenstellendem Licht aus dem Forst rauschte


Dank eines Aufenthalts in Altötting konnte auch die Tüßlinger Durchfahrt noch gemacht werden


Der Grund für die vielen Bespannungen in Doppeltraktion sind die häufigen Neigungswechsel nach Burghausen, wobei dieser Knick am Kastler Vorsignal noch relativ harmlos ist...


Wieder einmal kam die 217 014 solo von München runter und ging dann planmäßig auf den Mittagskastler, mit dem sie hier Altötting verlässt


Noch einmal der Rotterdamer Leerzug: Der Tf von 212 242 bremst sich eben in Pirach zur Kreuzung ein - noch nicht ahnend, dass ein kleiner Maschinenschaden die Weiterfahrt gleich um eine halbe Stunde verzögern wird


Leider zwei Meter zu spät ausgelöst, aber über das Bild von 218 418 am Rottaler Land bin ich dennoch froh...


Trotz des Wetters ging's heute an die Strecke, da 218 353 mit einem Schotterzug auf der KBS 942 beschäftigt sein sollte. Eben wurde Pirach erreicht, wo in der Folge ein bisschen was der Ladung verstreut wurde


Der Methanolzug wurde am selben Tag von der zweiten orientroten V160 nach Burghausen gezogen: 225 060. Der Tf schien die Anfahrt in Tüßling sichtlich zu genießen, auch wenn ihm dieser Blick auf die Schubloks verwehrt blieb


Leider Geschichte ist der 14 Uhr-Zug ab Burghausen. Da 225 060 laut ULP eigenlich weiter nach München hätte fahren sollen, verwundert es auf den ersten Blick vielleicht schon ein wenig, dass sie nicht weiter verfolgt wurde. Doch auch das Restprogramm auf der 942 war an diesem Tag sehenswert, wie die beiden folgenden Bilder zeigen


Einer Starzüge war der dreimal pro Woche zwischen Salzburg und Burghausen pendelnde Ecco, der damals noch mit SLB V100 über Garching, statt wie heut mit MWB Mak über München verkehrte


Die zweite V100 des selben Tages kam jedoch über die KBS 940, und zwar mit Pilgersonderzug


Auch der heutige 56518 (damals 56272) verkehrte planmäßig mit einer Lok. Ausgerechnet immer, wenn die 014 den Zug hatte, waren jedoch viele unfotogene Flachwagen eingereiht, die mich damals aber deutlich mehr störten, als heute


Mit dem Mittgaskastler konnte die 217 014 am selben Tag vorher bereits bei Heiligenstatt abgelichtet werden


Im allerersten Morgenlicht wird 212 371 an diesem Märztag für ihre Tagesaufgaben betankt


Bn-Züge waren keine Seltenheit zwischen Mühldorf und München, und freitags kam es sogar planmäßig immer zu einem Doppel aus 218.3 und 218.4, so wie an diesem Junitag mit 218 348 und 418


So wird mir das Bw Mühldorf auch in 30 Jahrne noch in Erinnerung sein, wenn silbergrau-violette Loks der Baureihe xyz den Hof bevölkern...


Zum Abschluss nochmal ein Bild von 225 060, die ebenfalls diverse Male den 17Uhr-Zug von Burghausen nach Mühldorf brachte, und hier bei der Ausfahrt aus Tüßling nur noch wenige Kilometer bis zum Ziel vor sich hat

Evtl. folgt bei Gelegenheit ein weiterer Teil, je nach Wetter :-)
Gruß,
Tobias

Antworten:

Weiter so :-)

Servus Tobias,

danke für den schönen Bilderbogen.
Da sieht man erstmal wieder, was sich bei der Bahn in so kurzer Zeit alles ändert...
Ich persönlich würde mich über ein paar weitere solcher "Highlights" freuen.

Viele Grüße aus MKFB

Wolfgang

von 225 030 - am 30.06.2009 21:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.