Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Robert Braun, Christian Knögel, razor300, Plautzenbediener, Kilux, Der Müncher

Sound am Münchner Nordring

Startbeitrag von Christian Knögel am 12.08.2009 14:41



Heute fanden Meßfahrten mit 2 Class 66 von Euro Cargo Rail auf dem Münchner Nordring statt.Als Bremsloks fungierten 152005 und 063.

MFG.Christian







Antworten:

warum eigentlich gleich mit 2x Class66? Ich dachte die dürfen in D sowieso nicht in DT eingesetzt werden, wegen Zughakengrenzlast...?

Die Euro4000 wurde heute Richtung Norden überführt, in einem Bauzug. Gesehen bei Treuchtlingen, leider nicht erlegt...

von razor300 - am 12.08.2009 18:55
Wenn es um die (maximale) Zugkraft ginge wären zwei 152er auch etwas wenig um zwei Class 66 zu bändigen. Aber ich hab auch keine Ahnung was genau getestet wurde ...

Vielleicht ging es wirklich darum z.B. in welcher Fahrstufe mit einer solchen Doppeltraktion angefahren werden darf um die maximale Zugkraft nicht zu überschreiten.

von Kilux - am 12.08.2009 19:59
[warum eigentlich gleich mit 2x Class66? Ich dachte die dürfen in D sowieso nicht in DT eingesetzt werden, wegen Zughakengrenzlastquote]


In der Stunde wo ich da war wurden viele Anfahrten mit einer Maschine durchgeführt.
Nachdem sehr viel englischsprachige Leute vor Ort waren könnten die Tests von der Herstellerfirma selber in Auftrag gegeben worden sein.DB Systemtechnik führt auch viele Aufträge dritter durch.Die führende Class66 zog und schob den Zug.

Gruß Christian

von Christian Knögel - am 12.08.2009 20:27
Zitat
Kilux
Wenn es um die (maximale) Zugkraft ginge wären zwei 152er auch etwas wenig um zwei Class 66 zu bändigen. Aber ich hab auch keine Ahnung was genau getestet wurde ...

Vielleicht ging es wirklich darum z.B. in welcher Fahrstufe mit einer solchen Doppeltraktion angefahren werden darf um die maximale Zugkraft nicht zu überschreiten.


Nordring sind normal Messfahrten für Störstrom, Magnetfelder (EMF und EMV nennt sich das wohl) etc., soweit ich das bisher immer mitbekommen habe. Wie eben bei mir immer Anhub + Lauftechnik, oder Lärm neben dem Solaracker zwischen Donauwörth und Augsburg gemacht wird.
Wurden denn Kabel am Zug oder Messanlagen am Rand der Strecke gesichtet?

von razor300 - am 12.08.2009 21:32
Hallo Christian!

Ist Dir bekannt wie lange die Messfahrten noch dauern?

Gruss aus München

Robert Braun

von Robert Braun - am 13.08.2009 15:38
Zitat
Robert Braun
Hallo Christian!

Ist Dir bekannt wie lange die Messfahrten noch dauern?

Gruss aus München

Robert Braun


Bis morgen.

von Der Müncher - am 13.08.2009 15:53


[Ist Dir bekannt wie lange die Messfahrten noch dauern?]

Hallo Robert!
Zu der Dauer kann man sagen bis morgen wie Flo schon schrieb.
Allerdings ist das Messzuggeschäft immer eine Sache "wir sind schon fertig oder nicht".
Bei mir war es Glück nachdem man es in anderen Internetforen publiziert hatten dort raus zu fahren und den Zug anzutreffen.Allerdings war bei mir die Euro 4000 schon nicht mehr dabei.Morgen soll die 152005 eine Leistung in Seelze bespannen.So ist die Chance eher gering den Zug morgen nochmal anzutreffen.Aber vielleicht hat man ja noch irgend welche Messungen durchzuführen.Die Messstelle ist eingerichtet und sollten dort Leute sein und die Güterzüge nur auf einem Gleis fahren kann man davon ausgehen sie fahren noch.
Außerdem geht nur die Messfahrt Richtung München Nord ,Richtung Olching ist alles zugewachsen oder mit Schallschutzwänden versehen.

Gruß Christian

von Christian Knögel - am 13.08.2009 17:31
Hallo Christian!

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.
Ich denke ich werde dann mal den morgigen Tag für Umleiter Güterzüge
auf der Mangfallbahn nutzen.
Nachdem für morgen zwischen Rosenheim und Holzkirchen SEV angekündigt ist
sollte doch etwas mehr zu erwarten sein als die letzten Tage.

Gruss aus München

Robert Braun


von Robert Braun - am 13.08.2009 19:28
Hallo Flo!

Vielen Dank !
Ich denke ich werde dann mal den morgigen Tag für Umleiter Güterzüge
auf der Mangfallbahn nutzen.
Nachdem für morgen zwischen Rosenheim und Holzkirchen SEV angekündigt ist
sollte doch etwas mehr zu erwarten sein als die letzten Tage.

Gruss aus München

Robert Braun


von Robert Braun - am 13.08.2009 19:29
Nein, sie darf! Technisch möglich sollen drei Loks sein, das EBA hat derer 2 das Einverständnis erteilt. Dabei darf jede Maschine aber maximal 5000 A Motorstrom aufbringen (Tf-überwacht). Dummerweise wollen die in Tilburg/NL um- bzw. aufgerüsteten Loks (ATB) nicht so, wie EMD das beschrieben und vorgesehen hat. Einzig wenn die DE62 der HGK als geführte Lok läuft (das ist das, was ich persönlich kenne), haut es hin. Und dann kann man im Konzert der Großen auch in den Bergen (vor allem bei Nässe, sind dann eben 12 angetriebene Achsen) ordentlich mithalten und ist nicht immer eine Verkehrsbremse. Aber was soll´s, talwärts sind wir alle stark!
Und wie man aus gewöhnlich mies unterrichteter Quelle hörte, sollen ex EWS-Class auf Mühldorf (natürlich in anderem Design). Lassen wir uns also überraschen, was hieraus wird.
mfg Plautzenbediener

von Plautzenbediener - am 14.08.2009 00:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.