Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ivo Dommer, Robert Brütting, KBS 955, Kilux, Blockstelle Ratholz

? zu Schublok beim Transalpin

Startbeitrag von Blockstelle Ratholz am 25.08.2009 05:19

Hallo zusammen,

ich hab mal eine Frage bezüglich der Schublok für den Transalpin über den Arlberg: beim Basel-Wien, der nur mit einem Taurus bespannt ist, hängt sich zwischen Bludenz und Langen noch eine Schublok dran, wie ist das beim gegenzug, der eh schon (immer?) mit einem Tandem-Taurus fährt? Bekommt der auch noch eine SChub-/Bremslok?

Beste Grüsse
Der Maddin

Antworten:

Wenn eh ein Tandem drauf ist wohl kaum, höchstens die Rücküberführung einer dritten Lok wäre denkbar, weiss aber nicht ob das praktiziert wird.

von Kilux - am 25.08.2009 07:41
Guten Morgen,

Aus aktuellem Anlaß kann ich mich zu dem Thema äußern, da ich am Sonntag mit dem Transalpin über den Arlberg Ri. Feldkirch gefahren bin und gestern mit dem Gegenzug wieder retoure.
Also, da der Transalpin Ri. Schweiz mit einem Tandem bis Buchs bespannt ist, benötigt er keine Schublok. Eine Wagenanzahl von 16 Wagen ist hier das Maximum, hauptsächlich wegen der Bahnsteiglängen. Am Sonntag waren es 15 Wagen, die übrigens komplett durchliefen. Manchmal werden nämlich in Buchs 1 - 2 Wagen abgehängt.
Gestern bei der Rückfahrt war nur ein Taurus drauf, unser 11-Wagen Zug erhielt ab Bludenz Schiebehilfe durch 1044.096 ! Diese Lok ging komischerweise in St. Anton vom Zug, normalerweise in Landeck-Zams. Warum, konnte ich leider nicht herausfinden.

Am Sonntag fuhr der Transalpin nach Wien mit 16 Wagen, wurde ab Buchs mit einem Tandem Tauri bespannt, also keine Schiebelok geplant. Nur war das nicht die Realität, denn in Bludenz machte die 2. Lok des Tandems Probleme, so daß doch eine Schiebelok draufgestellt werden mußte. Die Rangierarbeiten brachten dem Zug ca. 35 Minuten Verspätung, Stand in Jenbach. Wann der Zug in Wien West eintraf, kann ich leider nicht sagen.

Übrigens - die Fahrt über den Arlberg war wieder einmal ein Erlebnis, nur der Güterverkehr ließ an beiden Tagen sehr zu wünschen übrig während meiner Fahrten keine einzige Zugkreuzung.

Ach so, gestern war 2043 076 mit einem Arbeitszug in Dallas unterwegs !

Gruß
diesel-fan

von KBS 955 - am 25.08.2009 07:47
Zitat

Ach so, gestern war 2043 076 mit einem Arbeitszug in Dallas unterwegs !


Wahnsinn! Wie ist die da bloß hingekommen - per Luftfracht oder auf dem Seeweg? Konntest Du erkennen, ob die Zug- und Stoßeinrichtungen den amerikanischen Standards angepaßt wurden?

RoB ;-)

von Robert Brütting - am 25.08.2009 10:18
Der Transalpin erhält in beiden Richtungen planmäßig immer dann eine Schublok wenn er mit einem Solo-Taurus bespannt ist, und zwar sowohl auf der Steigungs- als auch auf der Gefällerampe, d.h. auf dem gesamten Abschnitt Bludenz - Landeck, weil die Schublok auf der Gefällestrecke als Bremslok genutzt werden kann.

Taurus-Tandem hat in jedem Fall der 162 an Samstagen aufgrund seiner enormen Länge. Sonst ist m.W. meistens die Solobespannung planmäßig, aus persönlicher Erfahrung kann ich allerdings sagen, dass gelegentliche Doppelbespannungen mehr die Regel als die Ausnahme sind.

Der 162/163 ist übrigens der einzige Tages-Personenzug der am Arlberg planmäßig Schub erhält.

von Ivo Dommer - am 25.08.2009 10:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.