Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Marc_Voß, km63.8

PM - von Weilheim nach München schwarz gefahren - Anzeige

Startbeitrag von km63.8 am 28.08.2009 13:47

Den Artikel gibt es bei Merkur Online.

Lutz

Antworten:

Re: kein Verständnis....

... habe ich dafür.

Wer sich vorsätzlich Vorteile auf Kosten anderer (in diesem Falle 1. der anderen zahlenden Fahrgäste, 2. des Personals, 3. des Steuerzahlers) verschafft gehört einfach bestraft.

Wie eben auch eine (schon wieder ewig lange) Diskussion auf DSO zeigt, ist Schwarzfahren weiterhin kein Kavaliersdelikt.
Und - man denke nicht, es sind nur die Prolos - auch die werten Geschäftsreisenden probieren es immer wieder. Und dreist dazu, selbst bei meinen seltenen Bahnfahrten jüngst 2* erlebt und bei einem Gespräch mit dem ZUB bestätigt bekommen.
Hier war noch während der Mehdornschen Ära eher Komfort und Bedienung angesagt, jetzt ist wieder mehr Kontrolle dran.
Ist auch gut so. Einfach das Geld eintreiben, das zusteht. Das Finanzamt hat es auch kapiert (zumindest besser als früher). Schon ist einfach das Geld im Topf, wo es auch hingehört.

Anders der Vergessliche. Aber auch hier hat (hatte ?) man bei der sog. Einspruchsstelle immer noch die Möglichkeit die 40 ¤ zu drücken (S-Bahn München). Wenn es natürlich nicht allzu oft vorkam.

Gruß an die Ehrlichen,

Marc

von Marc_Voß - am 29.08.2009 19:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.