Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
JonasH, Stefan von Lossow, 225 030, 218 240

Am Herrschinger Bahnweg...Quietscheenten 4 Bilder

Startbeitrag von JonasH am 20.10.2009 16:01

Hallo,
nachdem das Wetter heute viel besser war als gestern habe ich mich mal zum Herrschinger Bahnweg begeben. Um dort mal Fotostellen aufzusuchen. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Aber seht selbst.



Eine S5 fährt in die Stadt, aufgenommen in der Heidelandschaft am Gleisdreieck...



Die schrave Kurve hinter dem Westkreuz muss bewältigt werden, was dazu führt, dass die Gleis zeimlich schief liegen. Ein netter Kontrast das alte Auto. Es fährt win 423 in Richtung Germering.



Ein Nachschuss, wo man die Schräglage auch am Zug erkennt.



So , das letzte Bild (Habe es erst nachdem 3.Alauf geschafft. Beim 1.Mal war falsch fokusiert und beim 2.Mal habe ich zuspät ausgelöst. Ein Glück, dass dort ein 10-Minuten-Takt herrscht): Eine S5 legt sich in die Kurve nach Germering. Ein netter Kontrast,der historische Kilometerstein.
So das wars. Hoffe Bilder gefallen. Feedbacks gerne erwünscht!
Gruß an den Mitfotografen,der kam als ich ging.
Gruß,Jonas

Antworten:

Astrein...

das zweite Bild :-)
Der Kontrast mit dem Plastiktriebwagen und dem 123er-Mercedes könnte nicht besser sein.
Vielleicht kannst Du an der Stelle den Daimler mal mit einer 218 verewigen...

Grüße aus MKFB

Wolfgang

von 225 030 - am 20.10.2009 21:22

"Schiefe Gleise"

Hallo Jonas,

Zitat

jonashdf
Die schrave Kurve hinter dem Westkreuz muss bewältigt werden, was dazu führt, dass die Gleis zeimlich schief liegen.


Das Ganze nennt man beim Eisenbahnbau "Überhöhung". Dabei wird die bogenäußere Schiene um das Maß "u" [mm] angehoben.
Du kannst die "ausgleichende Überhöhung" (die Resultierende aus Horizontal- und Erdbeschleunigung liegt nun in Fahrzeugachse) mit folgender Formel, in Abhängigkeit von Geschwindigkeit v und Bogenradius r bestimmen:




Eingebaut ins Gleis wird aber die Regelüberhöhung:



Bei krummen Werten wird die Überhöhung auf die nächste ganze, durch 5 teilbare Zahl aufgerundet.
Die Differenz zwischen ausgleichender Überhöhung und Regelüberhöhung ist dann der Überhöhungsfehlbetrag.

Die maximal zulässige Überhöhung nach DB-Modul beträgt für Schotteroberbau 160 mm und für feste Fahrbahnen 170 mm.


Kannst das ja mal an einem Beispiel durchrechnen, um ein Gefühl für die Überhöhung zu bekommen.


Viele Grüße,
Thomas

von 218 240 - am 21.10.2009 09:36
Hallo,
danke erstmal für die Vorrechnung. Danke. Ist ja sehr interessant.
Zum 2.Bild: Da müsste ich mir eine 218 mieten. Fährt dort leider nicht planmäßig und nach Freiham kommt auch nichts mehr.
Gruß

von JonasH - am 21.10.2009 12:29

zu Freiham

abwarten....
Im November soll das Tanklager wieder befüllt werden. Unklar ist dabei aber noch, ob über Pipeline oder Schiene.

Gruß, Stefan

von Stefan von Lossow - am 21.10.2009 20:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.