Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
doku-des-alltags, Sepp, Lokjäger, 210 005-5, Tobias Bückle, Gast, Christof Schröfl, ausserfernbahn-tfzf, Patrick M., Kilux, ... und 6 weitere

Frage zu 2 RE mit 218-Doppel- und Dreifachtraktion (2003, 3 Bilder)

Startbeitrag von doku-des-alltags am 21.02.2010 01:30

Hallo zusammen,

hier habe ich 3 Bilder von Anfang 2003. Das war eine Zeit, wo ich bisschen Pause machte mit dem Fotografieren. Leider hab ich auch kein Kursbuch von dem Jahr. Kann jemand zufällig die Zugnummern und Ziele dieser Züge ermitteln?

Zunächst mal ein Zug, der etwa ein Jahr lang täglich mit 3x 218 gegen Nachmittag Vormittag (ich korrigiere mich, es war doch am Vormittag) von München Richtung Buchloe fuhr.



1.) Einmal in Puchheim mit 218 416 an der Spitze.





2.) Einmal zwischen Buchenau und Schöngeising mit 218 423 an der Spitze.





3.) Dann gabs noch diesen Zug mit Doppeltraktion, hier mit 218 422 an der Spitze. Das war eher am Vormittag. Die genaue Uhrzeit kann ich nicht sagen. Die Bilder sind zwar schon digital (5 MPx), aber durch das umkopieren der Originalbilder auf eine externe Platte hats leider das Datum völlig durcheinander gehauen.


Falls mir jemand Hinweise geben kann, sag ich schon mal dankeschön!

Viele Grüße,
Georg

Antworten:

Re: Frage zu 2 RE mit 218-Doppel- und Dreifachtraktion

Hallo!

Also als RE mit Dreifachtraktion ist mir nur in der Früh einer in Erinnerung. Der hieß RE 21230 und fuhr von München (8:21 Uhr oder so) nach Lindau. Früh würde vom Sonnenstand auch eher zu Bild 2 passen, wenn mich nicht alles täuscht.

Der Grund dafür war die Überführung von zwei Loks für einen EC, dessen Hinleistung damals ja der ICE-TD war...

von Thomas Dittrich - am 21.02.2010 09:08
Hallo Thomas,

ja stimmt, das zweite war in der Früh. Da steht die Sonne noch ziemlich im Osten. Danke für die Zugnummer.

Gruß, Georg

edit: Nachmittagsvermutung gelöscht.

von doku-des-alltags - am 21.02.2010 09:21

Re: 218-Dreifachtraktion

Hallo Georg,


ich hätte bei der Dreifachtraktion zunächst auf Fahrziel
Lindau getippt und das mit dem damaligen VT605 - Einsatz
in Zusammenhang gebracht. Nur die Angabe "Nachmittag"
macht mich etwas stutzig.

Denn so eine Dreifachtraktion habe ich auch schon mehrmals
beobachtet, aber immer vormittags mit einem RE nach Lindau
(über Kempten). Zeit&Zugnr. weiß ich leider auch nicht mehr.

Damals verkehrte ja statt einem EC der VT605 morgens nach Zürich.
Für die lokbespannte Folgeleistung wieder nach München wurden
die beiden Loks zugeführt. Das stand meine ich auch mal in einer
Eisenbahnzeitschrift so drinnen. Da war der besagte Zug auch
abgebildet (ich mein sogar mit der "Touri" oder der 218 473 ???,
bin mir aber nicht mehr sicher).

Aber am Nachmittag verkehrte der VT605 ja in der Gegenrichtung.
Dann müßte ich auch erst mal passen.

Aber das 2. Bild schaut eher nach Vormittag aus, wenn`s bei
Schöngeising gewesen ist.


Gruß! Thomas!





von 210 005-5 - am 21.02.2010 09:40

Re: 218-Dreifachtraktion

Hallo Georg,


jetzt war ich einfach ein bischen zu langsam
und hab die Antwort von meinem Namenskollegen
nicht mitbekommen.

Sorry!


Gruß! Thomas!

von 210 005-5 - am 21.02.2010 09:46

Re: 218-Dreifachtraktion

Hallo Thomas,

macht ja nix!
Mit der Touri-Lok 218 418 in der Mitte ist mir der Zug auch mal begegnet. Leider hatte die damalige frühzeitliche Digi-Knipse eine miserable Verschlusszeit, so daß ich die erste Lok zur Hälfte abgeschnitten habe :-(

Gruß,
Georg

von doku-des-alltags - am 21.02.2010 10:07

Re: 218-Dreifachtraktion (Bild)

Aus dem Jahr 2002 habe ich auch noch ein Bild Dreifachtraktion.
Aufnahmedatum: 09.02.2002 - 10:46 Uhr Röthenbach(Allgäu)




von Gast - am 21.02.2010 14:06

!! Hammer !!

Da hatteste Glück! Touri, König und ne Latz in einem Zug. Ok kaum zu Toppen

von Bjay12 - am 21.02.2010 14:55

Hier sogar ein Bild der Rückleistung

Irgendwie mussten die Loks ja auch wieder zurück nach München kommen.
Das 2. und 3. Bild zeigen nochmal die Hinleistung RE 21230 nach Lindau.
Bild 7 dagegen zeigt die Rückführung. Da liefen die beiden EC-Loks vor dem Steuerwagen.
Guckst du: [www.alpenbahnen.net]
Gruss Stefan

von 218473 - am 21.02.2010 15:18

Re: 218-Dreifachtraktion (Bild)

Servus !

Und die 218 402, damals noch mit Latz, schob heute einen Füssener RE aus dem Bf Kaufbeuren, normal ab 14.08 Uhr !

Einfach ein Genuß, eine 218.4. mit nicht Rasenmähermotor drauf ! Da hat die SOB wenigstens eine gscheite Aushilfslok nach MKP gegeben !

Gruß vom
diesel-fan


P.S Bitte keine Diskussion anfangen mit den unterschiedlichen Motorarten, ist halt nur meine persönliche Meinung, es gibt auch "4000er Freunde" !

von KBS 955 - am 21.02.2010 17:02

Re: 218-Dreifachtraktion (Bild)

Ne Dreifach Traktion is doch nur in Österreich meines wissens erlaub, demzufolge wird wohl die mittlere lok kalt mitgelaufen sein oder?

von Sepp - am 21.02.2010 17:29

Re: 218-Dreifachtraktion (Bild)

ne, eigentlich die hintere. Da die beiden vorderen Loks zusammen den EC übernommen haben, macht es keinen Sinn diese DT zu trennen. Abgesehen davon ist es bei der Wendezug-/Doppeltraktionssteuerung der Bundesbahn nicht möglich gezielt Loks auszuwählen wie bei der heutigen ZMS. Mit dem Start Gruppe 1 würde zwar auch die 3. Lok gestartet werden, wäre dann aber nicht separat überwacht soweit ich weiß.


von Tobias Bückle - am 21.02.2010 18:49

Re: 218-Dreifachtraktion (Bild)

Sinn würde es dahingehend schon machen wenn die 3 Loks ausm BW ausrücken auffn Zug braucht ma ned hin und her auf und abrüsten.
Ich hab zwar keine ausbildung auf der lok, aber ich denk mal wenn man an der mittleren lok einfach den KS für die ZDS ZWS oder wie auch immer(??) ausschaltet kann man sehr wohl mit den zwei äußeren loks fahren.... gruß

von Sepp - am 21.02.2010 23:58

Re: 218-Dreifachtraktion (Bild)

Wie schon gesagt, es geht hier um die KWS (Technik aus der Bundesbahnzeit) und nicht um ZWS/ZDS.

von Tobias Bückle - am 22.02.2010 05:49

Re: 218-Dreifachtraktion (Bild)

Am Tag wo die drei Loks in Röthenbach waren, ist der Lokführer zur letzen Lok gegangen. Warum?
Daher auch die offene Tür an der führenden Lok.

von gast - am 22.02.2010 07:03

Re: 218-Dreifachtraktion (Bild)

Zitat
gast
Am Tag wo die drei Loks in Röthenbach waren, ist der Lokführer zur letzten Lok gegangen. Warum?

Wenn ich eine Lok über so eine Entfernung mitnehme muss ich mir Gedanken machen wie ich sie warm halte. Die einfachste Lösung - Motor laufen lassen ist bei Frost auch die Sinnvollste. Sonst ginge auch Getriebe in Mitte legen und geraume Zeit vorm Ziel das Vorwärmgerät zünden. Wird wohl ein Kontrollgang in diesem Zusammenhang gewesen sein.

Gruß, Lutz

von km63.8 - am 22.02.2010 08:13

Ausnahmegenehmigung

Hallo,

Soweit ich weiß, war bei der Bundesbahn eine Dreifachtraktion (alle drei Loks mit dem Steuerkabel verbunden) mit einer Ausnahmegenehmigung schon durchführbar --- irgendwo mal gelesen.
Inwiefern das z. B. die Güterzüge im Mühldorfer Raum mit 3x 218 betrifft, würde mich mal interessieren, vielleicht ist das dort auch eine 2 +1-Traktion.

Kann mir auch vorstellen, daß die Impulse auf dem Steuerkabel nach hinten immer schwächer werden, je mehr Loks miteinander verbunden sind.

Viele Grüße,
Georg

von doku-des-alltags - am 22.02.2010 08:27

Re: Ausnahmegenehmigung

Zitat
Djosh

Kann mir auch vorstellen, daß die Impulse auf dem Steuerkabel nach hinten immer schwächer werden, je mehr Loks miteinander verbunden sind.


Nunja, dann gäbe es bei einem Wendezug auch Probleme mit mehr als 2-3 Wagen ;-)

von Kilux - am 22.02.2010 11:10

Glück muß Mann haben ...

um so ein Foto zu machen!
Ich habe es in den 90er Jahren mal selber erlebt, als
ein Regionalzug von Lindau nach München (Steuerwagen +
2 x Silberlinge + 1 x BR 218) in Kempten noch 2 weitere
218er "hinten drauf" bekommen hat. M. W. haben alle 3 Maschinen
Traktion auf die Schiene gegeben.
Der Loführer meinte nach der Abfahrt aus Günzach "so schnell war
er noch nie draußen". Und der Bahnhof verschwand unter einer Rußwolke ...

von Lokjäger - am 22.02.2010 11:37

Re: Ausnahmegenehmigung

Hallo Kilux,

*schmunzel* naja es gibt ja oft genug Probleme mit Wendezügen, insbesondere wenn kurze Wendezeiten im Fahrplan vorgesehen sind...
Jedoch teile ich Deine Meinung, dass die nicht auf die Übertragungsleistung der Steuerleitungen zurückzuführen ist, sondern wohl immer wieder andere Gründe haben kann.

Wie ist das eigentlich "bei Euch"? Hinsichtlich Multitraktionen.


Christof Schröfl

von Christof Schröfl - am 22.02.2010 12:00

Re: Ausnahmegenehmigung

Hallo Kilux,

auch wieder wahr, da magst Du natürlich recht haben. Ich kenne mich da technisch zu wenig aus. Aber ist Mehrfachtraktionssteuerung belastungstechnisch gleichzusetzen mit Wendezugsteuerung?

Hier hab ich noch einen interessanten Thread gefunden, bei dem das Thema ausgiebig erörtert wird (auch mit unterschiedlichen Baureihen):
[www.drehscheibe-foren.de]

Dort ist die Rede davon, daß das 36-polige Steuerkabel bei mehr als 2 Maschinen u. U. überfordert sein kann, da die Statusmeldungen ab der dritten Lok "unkontrollierter" werden.


Viele Grüße,
Georg



von doku-des-alltags - am 22.02.2010 12:53

@lokjäger

des kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen... (zumindestens nicht mit meinem ausbildungsstand...)

von Sepp - am 23.02.2010 02:25

Re: @lokjäger

Servus Leute,

na klar geht das. Früher noch einfacher wie heute. Alter Steuerwagen war früher automatisch 2 Gruppenschalter. Mit Schalter 1 hatte man Lok 1, 3, 5 ..., mit Schalter 2 die Lok 2, 4, 6... voll im Griff. Heut haben die wenigsten Karlsruher noch aktive Gruppenschalter 2, die Wittenberger Steuerwagen gar nicht. Aber auch hier gibt es technische Tricks. Und schon fährt die Eisenbahn :xcool:
Aber - nicht alles was funktioniert ist auch erlaubt.
Also - der Kenner schweigt (und genießt?)

von ausserfernbahn-tfzf - am 23.02.2010 04:18

@Sepp

Servus Sepp,
ich meine, daß ich in Buchloe die Ausfahrt gefilmt habe.
Muß mal schauen, ob ich dann raushören kann, ob alle
3 Maschinen laufen. Ich bin mir ziemlich sicher, daß der
Steuerwagen Karlsruher Bauart war.
Wann kamen überhaupt Steuerwagen Wittenberger Bauart
ins Allgäu?



von Lokjäger - am 23.02.2010 11:37

Frage und Links

Hallo,
erst mal vielen Dank fürs Zeigen dieser super Bilder! Mann das waren noch Zeiten, als es noch "bunte" Loks und Wagen gab!

Ich habe hier noch ein Bild vom "legendären" RE 21230 gefunden:
schnell-bahn.de
Allerdinds steht dort, dass der Zug an diesem Tag (6.4.2002) zum letzten Mal mit 3 Loks fuhr, wie kann es dann sein, dass es Bilder von 2003 gibt, fuhr er dort nochmal?

Auf v160.de gibt es auch zwei Videos vom RE 21230, beide sogar vom 9.2.2002 als Touri, die Königin und die Orientrote zusammen fuhren:
v160.de

Viele Grüße,
Patrick


von Patrick M. - am 26.02.2010 14:53

Aha!

Hallo Patrick,

danke für die Links. So kommen wir der Sache noch näher.
Gut daß Du das Datum nennst. Wie schon gesagt, hat sich bei den Ursprungsdateien durchs mehrmalige umkopieren das Datum verändert und ich kann nicht mehr nachvollziehen, wann ich die Bilder gemacht hab. Ich dachte es wäre 2003 gewesen.

Aber die Angabe 6.4.2002 mit Sicherheit verbindlicher als meine Vermutung. Kann gut sein, daß es auch 2002 war.

Gruß, Georg

von doku-des-alltags - am 26.02.2010 15:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.