Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
XMen75, Netzi, Platform 9 3/4, claus-juergen schulze, diesel-lok-woife

Frage wegen ehemaligen Güterbahnstrecken im Münchner Norden

Startbeitrag von XMen75 am 12.06.2010 01:09

Hallo zusammen,

hat jemand evtl. noch Informationen und/oder Bilder des ehemaligen Güterteilstücks das über die Lasallestrasse, Feldmochingerstrasse zum Bahnhof Moosach führte.

Als in der Lassallestrasse und in der Feldmochinger Strasse noch eine Bahnschranke war, zweigte die Strecke kurz hinter der Lasallestrasse ab.



Dann hätte ich noch eine Frage wegen einer zweiten Güterstrecke.
Vor Jahrzehnten ist mir als kleines Kind mal ein stillgelegtes Gleis mit einer Bogenweiche in der unmittelbaren Gegend zwischen Riesstrasse und Pelkovenstrasse aufgefallen.
Hab leider nie rausgefunden wozu der Gleisanschluß gehörte.

Danke, im Voraus für die Hilfe.

Gruß und ein schönes Wochenende,
XMen75

Antworten:

Die Verbindungsstrecke Feldmoching - Moosach diente nicht nur dem Güterverkehr sondern auch dem beschränkt öffentlichen Personenverkehr (Aw-Züge München-Freimann - München Hbf und München-Freimann - München-Moosach. Hier ein Bild vom 15.6.1973, aufgenommen am Bahnübergang Feldmochinger Straße. 485 030 und 885 615 sind mit dem abendlichen Leerzug auf dem Weg von München-Moosach nach Freimann.


Ich habe noch ein paar Aufnahmen vom Gleisbogen zwischen der Feldmochinger Straße und Moosach, allerdings müßte ich die Bilder erst heraussuchen und scannen. Zum Gleisanschluss habe ich leider keine näheren Informationen.

Gruß Claus




von claus-juergen schulze - am 12.06.2010 20:26
Hallo claus,

auf jeden Fall schon mal danke für das Bild.Schön mal wieder was aus der Gegend zu sehen.

Obwohl ich lange Jahre in der Gegend wohnte, hab ich die Bahnstrecke viel zu spät entdeckt.Leider dauerte es dann nicht mehr lange und der Rangierbahnhof wurde gebaut.

Gruß,
XMen75

von XMen75 - am 12.06.2010 21:21
Hier auf die Schnelle 4 Bilder zwischen Moosach und Oberwiesenfeld, die auf der Festplatte rumlungerten...

144 087 mit dem Freimanner Werkspersonenzug


direkt am Abzw. Oberwiesenfeld


und 2x der "Adler"




von Platform 9 3/4 - am 13.06.2010 07:20

AW: Re: Frage wegen ehemaligen Güterbahnstrecken im Münchner Norden

Danke für die Fotos.
Bis auf Oberwiesenfeld wußte ich gar nicht das der Adler auf der Strecke auch unterwegs war.

Gruß,
XMen75

von XMen75 - am 13.06.2010 07:51

Habe da auch noch Bilder

Servus zusammen,

habe von der Ecke auch noch Dia´s. Vom Adler der zum S-Bhf Oberwiesenfreld fuhr.
Dann von den ersten Messfahrten mit der BR 120.
Den erwähnten Gleisanschluss kenne ich auch nicht. Vom Bf Milbertshofen kommend gab es nur die Gleisverbindung nach Feldmoching und nach Mossach (siehe Bild von Claus-Jürgen)
Als Anschlussgleise die zum Alabama-Depot, zur Knorrbremse und natürlich zu meiner Firma BMW.
Ich bin da auch am zusammenschreiben, wo in München alles Gleisanschlüsse existierten, insbesondere die (Wehrmachts-) Bundeswehranschlüsse. Bilder dazu suche ich auch...
Eine Seite mit Info hatte ich heir gefunden:

[www.kocaurek.de]

Gruß
Wolfgang

von diesel-lok-woife - am 13.06.2010 08:20

Nachschlag

Zuerst den Bü-Posten an der Lasallestraße


420 auf dem Wege zum Olympiastadion


420 190 direkt am Abzweig der Verbindungskurve (links) Der Bau der RBF wirft schon seine Schatten voraus, das Gleis ist bis Feldmoching in westlicher Richtung verschwenkt - die originale Trasse ist diese Schotterwüste.


Bei besserem Wetter in der Gegenrichtung mit 420 094 - im Hintergrund sieht man noch die alte Überführung des Nordringes




Hier der Freimanner Werkspersonenzug in seiner Endphase: bereits mit 140 (675) durchquert er eine Mondlandschaft.


Mond bei Sonne hat auch seine morbiden Reize


von Platform 9 3/4 - am 13.06.2010 16:47
Zitat
XMen75
...
Dann hätte ich noch eine Frage wegen einer zweiten Güterstrecke.
Vor Jahrzehnten ist mir als kleines Kind mal ein stillgelegtes Gleis mit einer Bogenweiche in der unmittelbaren Gegend zwischen Riesstrasse und Pelkovenstrasse aufgefallen.
Hab leider nie rausgefunden wozu der Gleisanschluß gehörte.
...


An der Riesstraße war mal die Chemiefirma Bärlocher



von Netzi - am 13.06.2010 19:02

Re: Nachschlag


1.Bild:
Ahh der alte Bü an der Lassallestrasse.Da werden alte Zeiten wach.
Weiß noch als der Ersatz-Bü dort aufgebaut war, durfte ich mal beim Schrankenkurbeln zuschauen.

2.Bild:
Wußte gar nicht das die S-Bahn mit den 420er auch an der Feldmochinger Strasse fuhr.
Traurig wie wenig ich über die Strecke wußte.

3.Bild:
Kann es sein das ich im Hintergrund das Üs-Signal des Bü Feldmochinger Strasse sehe.
Hatte mal das Vergüngen im Führerstand des 420er nach Moosach fahren zu dürfen.

Sehr schöne Fotos.



von XMen75 - am 15.06.2010 09:35

Re: Habe da auch noch Bilder

Freue mich immer über Bilder :-)

von XMen75 - am 15.06.2010 09:36
Wann wurde denn die Firma zugemacht?

Mir fiel das alte Gleis so ca. Anfang der 80er auf.

Gruß,
XMen75




Zitat
Netzi

An der Riesstraße war mal die Chemiefirma Bärlocher



Grüße von Netzi

für jedes Problem gibt es statistisch 14,87 Lösungen


von XMen75 - am 15.06.2010 09:39
Die Firma ist gibt es noch - heute Baerlocher.

An der Riesstraße waren 1984 neben der FOS Teile der Produktionsstätten vorhanden. Es gab dort - glaube ich - einen der ersten großen Umweltskandale in München.

von Netzi - am 15.06.2010 16:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.