Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Christof Schröfl, KBS 955, tegernseebahn, doku-des-alltags

110 101 heute vor 12 Jahren in Rosenheim mit RB 16515 (m1scan und einigen Notizen)

Startbeitrag von Christof Schröfl am 13.02.2011 15:24

Liebe Freunde des Erinnerns,

vor genau 12 Jahren, am 13.02.1999, war ein trüb-grauer Wintersamstag. Am Vormittag hatte ich mich (mangels Sonne) entschieden, nach Rosenheim zu fahren, um das eine oder andere Lok- bzw. Wagenportrait abstauben zu können.
Das Alternativprogramm Hilperting hatte ich bei Sonnenschein in jenem Winter bereits absolviert bzw. hoffte auch noch auf weitere Sonnensamstagvormittage, aber für standardisierte Portraits braucht es ja nicht unbedingt supersonnig zu sein.
Meine Entscheidung war goldrichtig, denn in Hilperting hätte ich diese Fuhre gewiss nicht auf Kodak-Chrome bannen können:




Mein Notizbuch (und die noch nicht gescannten weiteren Aufnahmen) verheißen vom selbigen Tag noch:
- EN 483 mit 110 321 (orientrot) und Waggons der Gattungen 236.3, 248, 131 und 172,
- RE 3516 mit einer verkehrsroten 111 und dem Portrait des brandneuen Bduu 497.2 nummero 50 80 84 33 263,
- RB 16657 Pendel Holzkirchen-Rosenheim, Sandwich 140 040 (verkehrsrot) und 113 269 (orientrot), Waggons drei Mintling-Bn und Bn 725 nummero 50 80 22 45 190,
- D 13585 mit 110 341 und 111 069 (beide verkehrsrot) und insgesamt 17 Wagen der Gattungen DSB Bc-t, DSB WRD sowie dem genau einen WGmz 825 im Touristik-Buntlack, der in jenem Winter planmäßig in dieser Garnitur lief,
- D 1280 mit 1044 232 und 6 ÖBB-Wagen der Gattung Bmz (Z2) sowie einem Inlands-Bmpz (also ohne 1. Klasse).

Zur Mittagszeit hatte das Wetter zwar immer noch keine Änderung gezeigt, aber dennoch fertigte ich im Bereich Ostermünchen eine Streckenaufnahme an:
D 18013 mit einer 1044-200 und 5 Bm 235 und 1 Avmz 111.
Beim Anmarsch musste ich grummelnd zur Kenntnis nehmen, dass mir ein nordgehender Verstärker nicht bekannt gewesen war, ich also nicht zeitgerecht in Fotoposition war:
D 10088 mit einer ozeanblau-beigen 110-100 und 2 ÖBB Inlands-Bmpz, 1 DB Avmz 111, 1 DB Bm 235, 2 ÖBB Inlands-Bmpz.


Zu nächtlicher Stunde war ich nochmal in Rosenheim und konnte ablichten:
- D 13xxx mit 110 418 (ozeanblau-beige) mit Wagen der Gattungen 175.3, 248, 130.1 (orientrotes IC-Fensterband) und 915,
- D 13382 mit einer ozeanblau-beigen 110-300 und Wagen der Gattungen 244, 248, 175.3, 130.1 (Mitropa-rot) und 915,
- D 1214 mit einer ozeanblau-beigen 110-300 und Wagen der Gattungen NS WLAB (INOX, ex SNCF), NS Bcm (Couchette, ex DB 246), einem von den Holländern angemieteten ZSR Bc (Typ Y/B) und zwei DB Bm 235.


So weit, so gut,

Viele Grüße aus Dresden,

Christof Schröfl

Antworten:

Servus Christof,

Da muß ich mich als bekennender Wagenfreund gleich mal bedanken für das tolle Bild mit der 110 und den n-Wagen dahinter. Natürlich auch für die schriftlichen Erinnerungen, da waren ja auch tolle Reihungen dabei. Anscheinend Vorzüge für DB Fernverkehr bis München oder gar weiter. Wobei die ÖBB Garnituren sicher nur bis München fuhren.

Der abgebildete Zug: Auf die Schnelle komme ich da nicht drauf, wohin der fährt. Gegen Halb 11 am Vormittag ? Ohne Steuerwagen ?

Auch der alte Zustand des Bahnsteiges ist nicht zu verachten. Ist jetzt schon besser, da höher und ein etwas längeres Dach.

Gruß
Andreas

von KBS 955 - am 13.02.2011 17:47
Hallo Andreas,

die Verstärkerzüge liefen teils nur bis München, teils weiter bis Frankfurt (Main), Köln oder Dortmund. Das wechselte von Jahr zu Jahr. Müsste ich im Detail recherchieren.

Die abgebildete Garnitur habe ich als RB 16515 im Archiv. Was ja im Bild auch integriert ist ;-) und als zugehörigen Zuglauf habe ich Rosenheim-Kufstein anzubieten. Der Wagenzug hatte am "nördlichen Ende" einen Mintling-Bndf, der selbstredend nicht als Steuerwagen nutzbar war in Verknüpfung mit der 110 101. Hatte München offenkundig 111er-Mangel?


Viele Grüße,

Christof Schröfl

von Christof Schröfl - am 14.02.2011 07:19
Servus Christof,

schönes Lokportrait! Mir ist zu dieser Zeit niemals eine Kastenzehner im Rosenheimer Raum vor die Linse gefahren.

Eine ähnliche Leistung hab ich in Rosenheim Ende der 90er Jahre mal mit einer 150 gesehen. Hab aber grad nicht im Kopf ob der Zug aus Kufstein oder Freilassing kam.

Viele Grüße,
Georg

von doku-des-alltags - am 14.02.2011 12:42
Servus Georg und Christof,

Danke für die Info's. Jawoll, der Steuerwagen war eine Zeit lang mal auf der nördlichen Seite in MRO, d.h. Ri. Holzkirchen geschoben bzw. Ri. Grafing Bf. Möglich, daß die 110 als ERsatz für die 111 an diesem Tag unterwegs war, die Kufsteiner werden es schon gerichtet haben zum umfahren - Einfahrt in Gleis 1 bis zum Zwischensignal.

Das mit der 150 Ende der 90er Jahre kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich habe da etwas in Erinnerung mit einer 139 und 2 Bn als Umlauf Rosenheim - Holzkirchen - Rosenheim zur selben Zeit, oder 2000 und wenige folgende. Auf jeden Fall habe ich das mal selbst erlebt an einem Nachmittag, da fuhr der Umlauf nämlich. Garnitur mußte in MHO weggestellt werden, Zf durfte den Rangierer spielen.

Gruß aus dem Oberland

Andreas

von KBS 955 - am 14.02.2011 17:13
Holzkirchen-Rosenheim mit zwei Bn und der 139 fuhr immer gegen 12.15 Uhr von Bad Aibling nach Holzkirchen, machnmal fuhr er als S-Bahn-Ersatz sogar als S27 zum Hauptbahnhof weiter. Die Rückfahrt war, glaub ich zumindest, gegen 17.15 Uhr ab Holzkirchen. Zudem gab es noch eine weitere 139er-Leistung mit der Ruhpoldinger Garnitur bis Bruckmühl, später dann bis Westerham. Ankunft in Westerham war immer gegen 15.30 Uhr.

Mfg tegernseebahn

von tegernseebahn - am 14.02.2011 22:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.