Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Vesko, 218 240

PU Leuchtenbergring vor ca. 10 Minuten...

Startbeitrag von Vesko am 02.08.2011 19:17

Unser Regionalzug steht am westlichen Ausfahrtsignal von Trudering, die Weiterfahrt verzögert sich auf "unbestimmte Zeit"

Heute war sowieso viel zu viel los. Eingleisiger Beitrieb zwischen Aßling und Großkarolinenfeld, dann Oberleitungsschaden und jetzt das...

Antworten:

Fernbahn frei, Chaos bei S-Bahn...

Unser Regionalzug durfte kurze Zeit später weiterfahren. Aber bei der S-Bahn geht nix mehr. Kein Zug kommt durch den Bahnhof Leuchtenbergring.

Nun am Ostbahnhof sitze ich in der S3 nach Holzkirchen. Die anderen Gleise sind seit einigen Minuten leer, im Tunnel warten weitere Züge, aber irgendwie fühlt sich das an wie eine Totalblockade. Und wenn die Störung am Leuchtenbergring ist, was hindert die S3 seit ca. 10 Minuten daran, in Richtung Holzkirchen loszufahren um das Gleis dann für die S7, die im Tunnel wartet, freizuräumen?

P.S.: Der Tf fehlt, deshalb ging's nicht weiter. Das auch noch. Ich kann mich nicht beschweren, dass ich heute zu wenig erlebt habe... Jetzt fährt die S3 endlich und ich bin bald zu Hause.

von Vesko - am 02.08.2011 19:43

PM: Mann stürzt kopfüber vor S-Bahn - und überlebt

München - Mehr als nur einen aktiven Schutzengel hatte am Dienstag ein Mann an der S-Bahn-Station Leuchtenbergring:
Er stürzte kopfüber vor den einfahrenden Zug - und überlebte.

Glück im Unglück hatte am Dienstag ein Mann aus Neumarkt, als er am S-Bahnhaltepunkt Leuchtenbergring
vom Bahnsteig fiel – vor einen einfahrenden Zug. Der 36-Jährige stürzte um 20.55 Uhr aufgrund eines Schwächeanfalls kopfüber in den Gleisbereich.
Obwohl die auf Gleis 1 einfahrende S-Bahn – trotz sofort eingeleiteter Schnellbremsung – nicht mehr vor dem Mann anhalten konnte,
kam der Neumarkter lediglich mit leichten Kopfverletzungen und einem Nasenbeinbruch davon.
Er hatte sich in den lichten Raum zwischen dem Schienenstrang und dem Bahnsteig gerollt, was ihm vermutlich das Leben rettete.


Weiterlesen hier: merkur-online

von 218 240 - am 03.08.2011 12:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.