Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
218 002-4, doku-des-alltags, Ilztalbahner, Stefan von Lossow

OT: Urlaub an der Ilztalbahn - 8 Bilder

Startbeitrag von Stefan von Lossow am 25.08.2011 19:25

Hallo zusammen,

na gut, so ganz stimmt der Threadtitel nicht. Der einwöchige Familienurlaub im Bayerischen Wald ging nach Erlauzwiesel an den dortigen See. Wobei man Waldkirchen als nächstgelegenen Ort und wichtigsten Bahnhof der Ilztalbahn ansehen kann.

So konnte ich auch zumindest am Samstag, den 20.8. ein wenig Eisenbahn im Urlaub geniessen.

Wir fuhren mit dem "P 5" um 14:40 von Waldkirchen nach Freyung und nahmen gleich den Gegenzug "P 6" zurück nach Waldkirchen. Es war eine nette und informative Fahrt mit "Überraschung".

Zunächst sei gesagt, es ist absolut beeindruckend und anerkennenswert, was die Ilztalbahn erreicht hat. Eine knapp 10 Jahre brachgelegene und völlig zugewicherte Strecke mit so viel Eigeninitiative herzurichten und in guten betriebsfähigen Zustand zu bringen - Hochachtung.
Des weiteren fand ich es faszinierend, wie viele Fahrgäste alleine in diesen beiden Zügen anzutreffen waren. Da möchte ich die Politik der "zauberhaften Radwege" im Bayerischen Wald doch sehr anzweifeln. Auf denen sah ich in der ganzen Woche weniger Radler als in einem einzigen Zug der Ilztalbahn zwischen Waldkirchen und Freyung. Egal ob es Kalteneck - Egling oder Waldkirchen - Jandelsbrunn waren.
Begeistert hat mich schon der erste Anblick des Bahnhofs Waldkirchen. alle Gleise noch vorhanden, nichts von Rückbau zu sehen. Dann der Streckenzustand in Richtung Freyung. Topgleislage, Stahlschwellen, nur eine Brücken-10er-La fiel mir auf, alle anderen waren Bü's geschuldet.
Auch die Fahrt selber war einfach ein Erlebnis. Während ich noch den Zug fotografierte kamen bereits drei Mitarbeiter aus dem Zug zu meiner Frau, um ihr mit Hanna und Felix im Kinderwagen hinein zu helfen. Dann wurde gleich ein passender Sitzplatz angeboten. Ich machte es mir in der "vorderen Lounge" bequem ;-) , was sehr informativ war.
Während die DB mehr als 5 Millionen Euro für die Wiederinbetriebnahme ansetzte, schafften die Leute von der Ilztalbahn die Reaktivierung mit ca 400.000 Euro. Die prognostizierten Fahrgastzahlen haben ein vielfaches erreicht.

Ich drücke der Ilztalbahn weiterhin die Daumen, daß der Betrieb so super weiterläuft, und das sich auch die angesprochenen "Erweiterungen" verwirklichen.


Nun zu einem kleinen Bilderbogen.



Los gehts im Bahnhof Waldkirchen, dem "Zentrum" der Ilztalbahn.


"P 5" von Passau nach Freyung fährt ein, links steht der SKL für Streckeninspektionen usw. @ Ilztalbahner - es hat dieses mal nicht klappen sollen, aber vielleicht nächstes Jahr.

By the Way - der Regio-Shuttle ist das perfekte Triebfahrzeug für so eine Strecke. Spurtstark, komfortabel, klimatisiert, sparsam, quasi der Schienenbus der Neuzeit. Ich fand den VT klasse.


los gehts - stetig bergan durch die typische Landschaft - hier bei Karlsbach


und durch Werenain - ja, ich habe den Maibaum abgeschnitten :-(


Die Kirche von Freyung rückt ins Blickfeld


"P 6" ist zurück in Waldkirchen


die letzten Mitfahrer eilen zum Zug


und noch als kleiner Bonus. Denkmal-Köf am Bahnhof Waldkirchen, Lok 2 des VAW Rottwerk Pocking

Ganz nett war nebenbei, daß ich bei der Rückkehr in Waldkirchen nach über vier Jahren den Gerhard Bauer zufällig getroffen habe, und am Sonntag am Jandesbrunner Badesee den Tobias Leuchtner. Herzliche Grüße an Euch nochmal. Die Welt ist eben doch ein Dorf.

Gruß, Stefan

Antworten:

Zitat
Stefan von Lossow
@ Ilztalbahner - es hat dieses mal nicht klappen sollen, aber vielleicht nächstes Jahr.

(...)

Ganz nett war nebenbei, daß ich bei der Rückkehr in Waldkirchen nach über vier Jahren den Gerhard Bauer zufällig getroffen habe, und am Sonntag am Jandesbrunner Badesee den Tobias Leuchtner. Herzliche Grüße an Euch nochmal. Die Welt ist eben doch ein Dorf.

Gruß, Stefan


Hallo Stefan,
ihr seid also gut wieder heimgekommen - habt ja perfektes Urlaubswetter gehabt. Aufm Skl war's hingegen diese Woche nicht ganz so schön. Drei Tage lang bei 50 Grad, ich glaub ich hab einen ganzen Kasten Wasser gebraucht. Das klappt schon mal mit der Mitfahrt, keine Sorge. Die Welt ist wirklich ein Dorf, da fährst das allererste Mal seit der Eröffnung als regulärer Fahrgast von Passau nach Waldkirchen, um mitm Rad weiter nach Jandelsbrunn zum Baden zu fahren, und wer springt dir dort als erstes entgegen - der Wölki... :-) Schönen Gruß an deine Familie!

P.S.: Die Köf gehört einem um's Eck stammenden Alex-Lokführer. Der hätte sich damals wohl auch nicht gedacht, dass seine Uschi nicht lange alleine bleibt... :-)

von Ilztalbahner - am 25.08.2011 19:37
Interessant, interessant. Da werd ich jetzt auch mal hinmüssen.
Bei der Gelegenheit will ich mal ein großes Lob an alle richten, die mit ihrem Idealismus die Ilztalbahn wieder zum Laufen brachten. Weiterhin viel Erfolg!

Viele Grüße,
Georg

von doku-des-alltags - am 26.08.2011 07:23
Hallo Stefan,

Zitat

Ganz nett war nebenbei, daß ich bei der Rückkehr in Waldkirchen nach über vier Jahren den Gerhard Bauer zufällig getroffen habe, und am Sonntag am Jandesbrunner Badesee den Tobias Leuchtner. Herzliche Grüße an Euch nochmal. Die Welt ist eben doch ein Dorf.
wer hätte bei unserem letzten Treffen im April 2007 gedacht, dass wir uns das nächste Mal an der reaktivierten Ilztalbahn treffen würden...? :-)

Herzliche Grüße zurück aus Niederbayern, auch an Frau und Kinder!

von 218 002-4 - am 27.08.2011 17:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.