Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
doku-des-alltags, 225 030, 218 002-4, 218 358, Ilztalbahner

217er in Mühldorf, Frühjahr 1994 (3 B)

Startbeitrag von doku-des-alltags am 13.12.2011 22:20

Hallo zusammen,

obwohl der Dosto-Einsatz der Baureihe 217 zwischen München und Mühldorf im Jahre 1993 nur einen Tag dauerte, sah ich im Frühjahr 1994 trotzdem gleich 4 der damaligen Regensburgerinnen aus dem Zugfenster in Mühldorf. Ich weiß nicht, ob die damals schon planmäßig im Güterverkehr im Linienstern Mühldorf eingesetzt waren. Ich kann mich nicht erinnern, in den Jahren davor oder danach bis zu ihrer Umstationierung im Jahr 2000 dort welche gesehen zu haben.






1. + 2.) 217 019 und 217 017 rollen vom Rbf ins Bw. Beide haben noch unterschiedliche DB-Kekse. Orientrot sind sie seit 1992.




3.) Im Bw treffen sie auf 217 020 und 217 016. Auch dieses Pärchen zeigt sich noch in gemischter DB/DBAG-Version. Alle 4 haben ihr Hirschgeweih. 217 020 blieb noch bis 2001 ozeanblau-beige.

Kann jemand was zu den Einsätzen sagen?


Viele Grüße,
Georg

Antworten:

Hallo Georg,

laut dem Buch "Die V160-Familie" von Andreas Burow und Malte Werning, welches im GeraMond-Verlag erschienen ist, waren die 217 nach dem Fehlschlag vor den DoSto-Garnituren im November 1993 noch bis Mai 1994 aushilfsweise in Mühldorfer Güterzugdiensten tätig.

Erwähnenswert ist ferner, dass Ende Juni 1994 nochmals eine DoSto-Testfahrt mit 217 017 und 020 stattfand, welche man hierfür extra aus Regensburg geholt und nach dem zu erwartenden Misserfolg noch am gleichen Tag wieder zurückgeschickt hat.

Grüße aus dem Passauer Land

von 218 002-4 - am 14.12.2011 04:38

Das waren noch Zeiten...

Servus Georg,

vielen Dank für Deine Bilder.
Obwohl ich damals noch in Freising wohnte, habe ich es nie von dort nach MMF geschafft.
Und das "schweinchenrosa" sah damals noch "rot" aus ;-)

Ich wußte allerdings nicht, daß der Probeeinsatz mit den 17ern an den Dostozügen gerade mal einen Tag dauerte.

Viele Grüße aus dem Allgäu

Wolfgang

von 225 030 - am 14.12.2011 21:57

Re: Das waren noch Zeiten...

Zitat
Wolfgang Schatz
Ich wußte allerdings nicht, daß der Probeeinsatz mit den 17ern an den Dostozügen gerade mal einen Tag dauerte.


"einen Tag" ist da noch ziemlich übertrieben :-)

von Ilztalbahner - am 14.12.2011 22:56

Re: Das waren noch Zeiten...

Genau weiß ich nicht wie lang der Einsatz währte. Etwa nur eine Fahrt? :D

Danke auch an Gerhard für die Infos.

von doku-des-alltags - am 15.12.2011 10:00

Wäre interessant zu wissen...

Ich selbst kenne nur ein Bild aus einem Sonderheft vom "Eisenbahnjournal"(keine Schleichwerbung ;-) ) aus Dorfen.
Außerdem habe ich schon die unterschiedlichsten Begründungen gelesen:
"Die Zugheizungen harmonierten nicht miteinander" oder "Die Abgase des MB 839 wurden von der Klimaanlage der Dostos angesaugt." Wobei das ja bei der 218 auch nicht besser sein kann.

Mahlzeit und Grüße

Wolfgang

von 225 030 - am 15.12.2011 12:31

Re: Wäre interessant zu wissen...

Das Problem war in der Tat die Zugheizung: Die beiden Umrichterschränke einer Doppeltraktion oder eines Sandwiches hatten Probleme, die notwendige Phasengleichheit herzustellen, weshalb sich die Zugheizung ständig abschaltete.

Grund für den beabsichtigten Einsatz der 17er war, dass die Klimaanlagen der DoStos die Abgase der damals noch nicht abgasoptimierten 218 direkt ansaugten und ins Wageninnere bliesen. Da das Abgasverhalten der 217 mit ihrem MB839 angeblich besser sein sollte, kam man auf die Idee, diese in Regensburg kaum noch benötigten Maschinen vor den Mühldorfer DoStos einzusetzen und rüstete sie hierfür auch mit dem anschließend zum Markenzeichen der 217 gewordenen "Hirschgeweih" aus.

Viele Grüße aus NTLM

von 218 002-4 - am 15.12.2011 18:05

Anmerkung zu den Dostos

Die zunächst eingesetzten Dostos (DBz 750 bzw. DABz 755) hatten, wie schon erwähnt, die Luftansaugung im Dach. Die Abgasproblematik war damals mehrmals Thema in der lokalen Presse. Ein oder zwei Jahre später wurden die Wagen aus Mühldorf abgezogen und durch die neueren Bauarten 751 und 756 ersetzt, welche die Luftansaugung unten hatten.

Gruß, Stefan

von 218 358 - am 16.12.2011 10:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.