Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
doku-des-alltags, makna, Vt602

Pasinger Impressionen, Teil 3 (14 Bilder)

Startbeitrag von doku-des-alltags am 22.02.2012 09:27

Hallo zusammen,

nachdem die Teile 1 und 2 schon mehr als zwei Jahre zurückliegen, kommt heute mal ein dritter Teil der Pasinger Impressionen.




1.) Am 22. April 1988 fährt um 14:39 Uhr die 140 039 mit dem E 3637 nach Kochel auf Gleis 3 ein. Abfahrt am Hauptbahnhof war um 14:31, Ankunft in Kochel ist um 15:38 Uhr. Das entspricht soweit der heutigen RB 59605 MH ab 14:46, Kochel an 15:53.





2.) In einem interessanten Zustand zeigt sich 140 033. Zwar schon mit Klatte-Lüftern, aber noch mit umlaufender gerader Regenrinne und silbernen Dach. Am 22. April 1988 zieht sie drei n-Wagen und eine 111 nach Pasing Bbf.




3.) Bei der Rückfahrt kommt das silberne Dach noch besser zur Geltung. Im Jahr darauf wurde sie orientrot lackiert.




4.) Später kommt 140 034 mit einem Güterzug vorbei. Sie wurde 10 Tage nach der 140 033 am 13.12.1957 ausgeliefert. Wie ich gerade in der Statistik gesehen habe, waren die beiden ziemlich unzertrennlich. Während ihrer Laufbahn waren beide Loks Bw-mäßig immer wieder miteinander verbandelt:

Mainz-Bischofsheim:
E40 033: 03. Dezember 1957 – 17. Februar 1958
E40 034: 13. Dezember 1957 – 18. Februar 1958

Frankfurt (M) Hbf:
E40 033: 18. Februar 1958 – 01. Februar 1959
E40 034: 19. Februar 1958 – 09. Oktober 1961

Da trennten sich die Wege erstmal. In Mainz-Bischofsheim hatten sie wieder ab 09./10. Oktober 1961 wieder eine gemeinsame Bleibe und wechselten dann im Abstand von einem Jahr 1976/77 nach Seelze.
Von dort kamen beide am 29. Mai 1983 zum Bw München 1.
Beide hatten nur die Farbgebungen grün und orientrot, 1989 wurden sie beide orientrot lackiert.
Am 31. Dezember 1995 wanderten beide zum Bw Hamburg-Eidelstedt, am 02. November 1998 beide nochmal nach Seelze.
Beide wurden dort am 08. Februar 2002 ausgemustert.
Beide wurden im April/Mai 2002 zerbendert...

Und beide hab ich an diesem Tag kurz hintereinander in Pasing getroffen ;-)






4.) Bereits am 8. Juni 1988 erhielt 140 054 ihren orientroten Lack. Sie begegnete mir am 12. Juli 1988 in frischer roter Pracht mit ozeanblau-beigen Anhang.






5. + 6.) Auch der Gleismesszug 726 005/725 005 hatte an diesem Tag in München was zu tun. Weiter hinten ist 360 133 mit einer Reihe Güterwagen tätig.





7.) Nun ist es bereits Herbst 1988. 360 875 hat ein paar ausgebesserte Wagen aus dem AW Neuaubing geholt und bringt diese in die Innenstadt.







8. + 9.) Erinnerungen an den Bahnhof Pasing, wie er mal war.





10.) Eine 218 verlässt im Herbst 1989 Gleis 3 Richtung Allgäu.





12.) Isarflimmern: 218 439 mit dem E 3879 aus Lindau im Hochsommer 1989.






12. + 13.) Und schließlich aus aktuellem Anlass (und weil ich gestern vergeblich auf sie gewartet hab): 110 438 im Sommer 1989 bei der Einfahrt in Pasing West.


Hier die anderen Pasinger Impressionen:

Teil 1: [20488.foren.mysnip.de]
Teil 2: [20488.foren.mysnip.de]




Viele Grüße,
Georg

Antworten:

Bild 9 erinnert mich an ein Bild aus meinem ersten Eisenbahnbuch mit dem Titel vom Adler zum IC. Mit IC war der 403 gemeint. Dort gibt es ein ähnliches Bild mit der Bildunterschrift "München Pasing, ein moderner Vorrortbahnhof". Unter "modern" hatte ich Anfang der 80ger andere Vorstellungen.

Danke für diesen interessanten Beitrag,

Dietmar

von Vt602 - am 23.02.2012 09:10
Hallo Dietmar,

ja als modern konnte man den Charme der 50er damals auch nicht mehr bezeichnen. Aber andererseits bin ich ganz froh drum dass erst jetzt renoviert wurde, sonst hätte Pasing womöglich das damalige "moderne" Flair von München Ost bekommen. Ich glaube, jetzt wenn mal alles fertig ist in Pasing, sieht das richtig gut aus.

Viele Grüße,
Georg

von doku-des-alltags - am 23.02.2012 10:01

Re: Pasinger Impressionen, Teil 3 (dazu 10 B. zusätzlich)

Ebenfalls danke für diesen interessanten Beitrag. Das Rad der Zeit kann nicht angehalten werden - umso schöner ist dann mal der Blick zurück. Als Dank für den Bilderbogen aus der ozeanblau-beige-Ära hier zusätzliche Pasinger Impressionen mit der DB-Farbgebung der Jetztzeit, aber (Bahnsteig-) Situationen am 20.12.2004 zeigend, die es so dann doch nicht mehr gibt:



ICE 783 Hannover - München via Nürnberg - Augsburg bei Einfahrt für Halt an Gleis 8.



Kurze Zeit darauf fährt 101 062 mit IC 2295 Frankfurt (M) - Salzburg in Pasing an Gleis 8 durch.



218 402 zieht mit unbekannter Schwester in Doppeltraktion den EC 194 nach Zürich.



253 005 schleppt eine Alex-Garnitur - ob das nun als Leergarnitur zum Abstellbahnhof ging (eigentlich unwahrscheinlich) oder die Leistung ALX 81008 war, weiß ich nimmer (der hätte dann +60 gehabt - obwohl: das Wetter am 20.12. machte stark zu schaffen; in MUC waren an dem Tag zwei Drittel der Flüge ausgefallen oder um mehr als drei Stunden verspätet, während die Bahn mit ICE 783 gerade mal +15 hatte, und IC 2295 im Plan war!).



Als Leergarnitur aus dem Allgäu kam hingegen 628 102, wendete in Pasing mit Kurs Richtung Abstellbahnhof.



Und wenn wir dieser Tage einer außerplanmäßig in München befindlichen E 10 hinterher jagen, so war 110 224 damals noch ganz normal und wartete darauf, nach Pasing-West zu kommen und dort eine Leergarnitur zum Hbf zu übernehmen.



111 021 hingegen kam mit einer Leergarnitur aus dem Abstellbahnhof Pasing-West.



Der Eigner von 363 707, wie alle in München Dienst tuenden V 60 bereits damals schon buchmäßig in Nürnberg geführt, schrieb sich im Dezember 2004 noch DB Cargo.



Zum Abschluß noch ein Detailfoto des 628 102 (hiermit auch unbekannterweise Grüße an 628 102).

"Hp 1" und Grüße an alle
makna

von makna - am 23.02.2012 11:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.