Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Marc_Voß, Auer_Trambahner, ChristianMUC, elchris, Marc_Voß , RD , Torsten Braun, km63.8

Erfahrung mit mobilem Internet in A (iPad) - keine Bilder

Startbeitrag von Marc_Voß am 22.04.2012 07:37

Als Schlechtwetterthema heute.

Zunächst noch der Hinweis auf Erfahrungen aus Italien von 2011: [www.drehscheibe-foren.de]

Über Ostern ging es heuer nach Österreich, auch hier sollte das iPad wieder mit einer nationalen Karte ausgestattet werden, damit sich die Kosten im Rahmen halten.

Etwas einfacher war diesmal die Vorbereitung, da ja dort auch Deutsch gesprochen wird ;-)

Weil ja in D bei diversen Discountern inzwischen Massen an mobilen Internetkarten angeboten werden, hat das auch im Nachbarland Schule gemacht.
Ich bin bei Hofer gelandet, dem Pendant zu ALDI. Dort wird eine Karte von Yesss angeboten. Es gibt eine spezielle für "mobiles Internet".
Kostet knapp 10€ und ist sofort einsatzbereit. Yesss wurde unlängst zum A1 Netz übertragen, da die Zahl der Betreiber auf 3 Stück reduziert wurde (3 übernahm Orange).
Nun, das soll aber nicht das Thema sein, die Netzabdeckung in Alpentäler ist ohnehin gesondert zu betrachten, aber hier wollen sich die Netzbetreiber untereinander aushelfen, man hat eben kapiert, daß sich dadurch erheblich Kosten sparen lassen.
Zurück zum eigentlichen Kaufvorgang: Richtige Karte vom Personal geben lassen, rein ins Telefon, ggf. einmal ein abgehendes Gespräch führen, reicht, wenn es nur auf der anderen Seite klingelt. Ggf. Ein altes Mobiltelefon mitnehmen und darin testen.
Die Karte ist mit dem Kaufpreis als Guthaben ausgestattet, man muß also garnichts dazukaufen.
Richtig gut finde ich die Abrechnung. Das Guthaben ist 1 Jahr gültig und abgerechnet wird nach MB. 1 MB für schlappe 1 ct. Das bekommt man in D gerade mal als Flat und ist nur einen Monat gültig. Ergo, die Karte hält nicht nur für einen Urlaub bzw. Tour.
Es ist im übrigen keine Registrierung nötig, das Guthaben fragt man am besten über die Website von Yesss.at ab.
Einziges Problem ist, wenn man eine MicroSIM braucht. Hier sollte man sich VORHER um eine Stanze kümmern. In der Bucht oder bei verschiedenen Versendern wird diese für ein paar € angeboten, bei Nutzern von Apfelprodukten sollte das ohnehin im Schrank liegen.
Nach meiner Tour (ca. 5 Tage) waren noch über 9€ auf der Karte drauf, bin begeistert.

Noch Fragen ?

Antworten:

Ich hab mittlerweile seit letztem Sommer eine Simkarte von 3. Bin eigentlich auch sehr zufrieden mit - die Karte mit 1 GB Startguthaben hab ich im Juli gekauft, das letzte MB ist gestern verbraucht gewesen. Allerdings hab ichs während paar längeren Zugfahrten auch kräftig genutzt...
Ob ich die 3-Wertkarte wieder aufladen oder mir was anderes hole - mal sehen.

von ChristianMUC - am 22.04.2012 07:58
Die Yesss-SIM gab's auch als MicroSIM. Ich schreibe gab, weil die Werbung in letzter Zeit darauf hindeutet, dass es Yesss-Wertkarten wohl in der Form nimmer lang geben wird.

von RD - am 22.04.2012 09:34
Zitat
RD
Die Yesss-SIM gab's auch als MicroSIM.


Ja, aber eben nicht beim Hofer.
Bestellen kann man die sicher, aber ohne Wohnsitz in Austria wird es eben schwer.
Und auch ohne Kontoverbindung geht natürlich nur die Minimalversion, die aber völlig ausreichend ist, und auch hier speziell hervorgehoben werden sollte.

von Marc_Voß - am 22.04.2012 09:59
yesss gehört derzeit noch orange (eher schlechte Netzabdeckung, abseits größerer Orte meistens nur das sehr langsame GPRS - wenig EDGE). Ab Sommer wechselt yesss zu A1 - ich gehe dann allerdings von einer Angebotsumwandlung auf bob oder A1 selber aus. Orange selber geht dann in 3 auf, d.h. die erhalten teilweise GSM und geben einige Frequenzen an T-Mobile ab.

Ich hab auch eine SIM von 3 - die Netzabdeckung ist gut und die Preise genial.

von elchris - am 22.04.2012 17:05
3 vertreibt SIMs auf Prepaid-Basis? Wenn man als "Einwanderer" von 3 nämlich nen Vertrag will, kriegt man ihn fast nicht. Deshalb mag ich 3 nicht so besonders, obwohl sie in Sachen Internet richtig gut sind.

von RD - am 23.04.2012 11:58
Ja - 3 hat verschiedene Prepaidoptionen, entweder für reine Datennutzung oder für gemischte Nutzung.

von ChristianMUC - am 23.04.2012 12:03
Zitat
RD
3 vertreibt SIMs auf Prepaid-Basis? Wenn man als "Einwanderer" von 3 nämlich nen Vertrag will, kriegt man ihn fast nicht. Deshalb mag ich 3 nicht so besonders, obwohl sie in Sachen Internet richtig gut sind.


Bei Drei gibt es die Dinger schon, nennen sich dort Wertkarten.
3.at

Was mir dort sehr interessant erscheint, ist der Hinweis, daß die Roaminggebühren entfallen, somit kann man die Karte auch in Bella Italia verwenden, ohne Sprachhürden. Auch der Preis von 4€ klingt interessant.
Vielleicht können ja die Nutzer hier im Forum mal ihr Modell etwas näher beschreiben.

Bei yesss ist/war es eben interessant, daß das Guthaben ein ganzes Jahr gilt. Das gibt dem Spontanreisenden ein gutes Gefühl und enthebt ihn der Sorge, schnell aufbuchen zu müssen.

von Marc_Voß - am 23.04.2012 13:09
Ich hab mir eine 3 SIM um 14Euro90 inkl 1 Gb Daten geholt.
Ist möglicherweise nicht das günstigste Angebot, aber dank like Home spar ich mir eine extra ItalienSIM wegen 10 Tagen Urlaub zu besorgen, da relativiert sich der Preis.

von Auer_Trambahner - am 26.05.2012 08:29
Zitat
Auer_Trambahner
Ich hab mir eine 3 SIM um 14Euro90 inkl 1 Gb Daten geholt.


Gültigkeit des 1 GB ? Ein Monat ?

Zitat
Auer_Trambahner
Ist möglicherweise nicht das günstigste Angebot, aber dank like Home spar ich mir eine extra ItalienSIM wegen 10 Tagen Urlaub zu besorgen, da relativiert sich der Preis.


Ist schon günstiger, da in Italien für einen Monat bei TIM auch 15€ fällig werden. Siehe mein Bericht aus 2011.
Und vor allem unterschreibst Du drei Seiten, die Du nicht verstehst .

Bezug der 3-Karte in einem 3- Shop? Mit Angabe Adresse ?

von Marc_Voß - am 26.05.2012 09:48
In den 3 Shop in Wörgl gegangen, gesagt ich will das SuperSim Data. Von dem hat er mir abgeraten, weil das kleinste Paket um 4€ so nicht kaufbar ist da die Wertkarten min. 10 kosten.
Zudem verfällt da nichtgenutztes Guthaben nach 30 Tagen während es bei Internet to Go ein Jahr gilt.
Angaben hat er keine wollen, einfach bar gezahlt, die wurde auch gleich aktiviert, und gut is.

von Auer_Trambahner - am 26.05.2012 09:55
Zitat
Auer_Trambahner
....während es bei Internet to Go ein Jahr gilt.


Unserer gelegentlichen Nutzung sehr entgegenkommend !

von Marc_Voß - am 26.05.2012 10:08

Re: Erfahrung mit mobilem Internet in A - Update

Ab sofort gibts durch die Fussion von 3 und Orange neue Tarife, (das Wertkartenpaket mit der einjährigen Gültigkeit gibts schon länger nicht mehr) unter anderm wurde 3 like Home abgeschafft.
Wirklich sinnvolle Pakete für Tagesausflügler nach AT und Südtirol gibts dadurch nicht mehr.

von Auer_Trambahner - am 19.08.2013 09:35

Re: Erfahrung mit mobilem Internet in A - Update

Ich werde evtl. heute oder die Tage mal einen 3Shop heimsuchen und Infos holen. Bisher stellts sich so dar:

3 Like Home ist für Neue Kunden Geschichte, es gibt für die europäischen 3LH-Ländern jetzt ein Paket zu 7,50€, dieses beinhaltet monatlich kündbar 1000Min,1000SMS und 1GB. Was mit 3LH für Altkunden passiert und ob die bei einem Tarifwechsel 3LH dann verlieren versuche ich heraus zu bekommen.

Wer in der ganzen EU herumtigern will, für den ist, wenn er den Kauf einer Prepaidkarte vor Ort scheut das hier: [www.vodafone.de] vielleicht was.

von elchris - am 19.08.2013 09:38

Der EU sei Dank ...

... macht Internetnutzung mit dem eigenen Telefon nicht mehr arm. Solange man mal eine Fahrplanauskunft und mal eine Forenseite aufruft um schnell was nachzuschauen oder einzutragen halten sich die Kosten in Grenzen. Ich mach das jetzt schon eine ganze Weile. Um Youtube und Co sowie Seiten mit vielen Bildern sollte man eben einen Bogen machen. Und daran denken dass die Schweiz kein EU Staat ist und dass es damit dort anders sein kann.

Gruß, Lutz

von km63.8 - am 19.08.2013 09:43

Re: Erfahrung mit mobilem Internet in A - Update

Also, ehrlich gesagt:
Entweder die 7,50 € für einen ganzen Monat, oder
die 3€ von Vodafone für einen Tag. Und 50 MB ohne Bilder muß man erstmal zusammen bekommen.
Selbst ein paar Mal Google Maps wäre da noch drin, wenn man den Weg nicht findet.
Jetzt braucht man nur noch eine CallYa Karte und muß aufpassen, daß diese.nicht verfällt.
(Ich hab noch eine mit unbegrenzter Gültigkeit, da schon seeehr alt - alte AGBs eben).
Meine Yeees.at Karte bucht sicht leider nicht mehr ein.

von Marc_Voß - am 19.08.2013 17:04

Re: Erfahrung mit mobilem Internet in A - Update

Beim Roaming stört mich die jüngste Umstellung der Telekom. Zwar sind zum 1.7. die Roamingpreise für die verbrauchsgenaue Abrechnung gesunken (83 auf 54 Cent), allerdings sind dabei ein paar durchaus brauchbare Paketoptionen weggefallen, neu gibt es jetzt nur noch den "DayPass" mit 50 MB für 3 Euro. Da ist Callya besser, allerdings kann ich mir gleich eine nationale SIM zulegen, wenn ich eh wechseln muss. Als Dauerreisender (allein 2013 bisher gut 5 Wochen in diversen Ländern) komm ich bis zur EU-weiten Aufhebung der Roaminggebühren (geplant für 2016?) wohl nicht um mehrere SIM-Karten herum. Nebenbei haben die ganzen SIM-Karten noch einen anderen Vorteil - ich kann völlig furchtlos "meine" Telefonnummer bei diversen Umfragen angeben - eine "43660" oder eine "+420723" ruft freiwillig keiner an :D

von ChristianMUC - am 19.08.2013 17:15
Servus Leute, hier kann ich mich auch mal zu Wort melden. Dank eurer Informationen zur "yesss"-Guthabenkarte habe ich mir diesen Juni vor dem Österreichurlaub beim Hofer so eine Karte gekauft.

Inzwischen ist die MicroSim vorgestanzt, wer die benötigt, bricht sie einfach aus der üblichen Karte heraus.
Das Guthaben ist nach wie vor 1 Jahr nach der letzten Aufladung gültig- ideal für kleinere Ausflüge und gelegentlichen Einsatz. Ich lade per Ladebon, beim Hofer zu kaufen ("um 10 und 20 Euro") und per Hotline aufzubuchen.
Mit der Netzabdeckung bin ich übrigens sehr zufrieden, bei meinen bisherigen Ausflügen zum Arlberg, Mariazeller Land, Traisental, Semmering und an der Pyhrnbahn hatte ich nie Probleme mit der Einwahl bzw. nur kleine Lücken.

Gegenüber des Preises von meinem deutschen Anbieter Base mit 29 Cent/ MB (Roaming) sind die 1 Cent/ MB bei yess ausgesprochen günstig. Nur wenn ich nach Deutschland telefonieren will, kostet dank EU ein Anruf mit der Base-Sim die Minute 29 Cent, bei yess dagegen 49.
Danke euch nochmal für den Tipp.

LG Torsten

von Torsten Braun - am 19.08.2013 19:26

Update 8/2013 : 50 MB - Volumen mit deutscher Karte

Passend zum Wetter, das man daheim zum Aufräumen, Recherchieren etc nutzen kann.

Zitat
ChristianMUC
... Telekom. ..., neu gibt es jetzt nur noch den "DayPass" mit 50 MB für 3 Euro.
Da ist Callya besser, ...

Edit : Zur Vodafone-Seite

Daneben bietet auch Netto (vormals Plus) soetwas an: zur Netto-Seite

Prinzipiell wäre die Netto-Karte auch in D eine feine Sache, an die 9 ct pro Minute, SMS etc. kommt kaum einer ran.
ABER: Das läuft im E-Plus-Netz, und dem traue ich in der Pampa immer noch nicht. (Erst heuer wieder getestet).
ABER²: Im Ausland dürfte das wiederrum egal sein, da man ja dort sich den Provider i.d.R. manuel auswählen kann.

Und - gegenüber 3 €/Tag bei Callya sind 5€/Woche etwas preiswerter, wenn man ein paar Tage bleibt.
Gut, wenn die 50 MB weg sind, muß man nachladen. Aber das hat man ja im Griff.

Und die ganze Karte für 10€ kaufen mit Guthaben drauf ist ein Nullkostenspiel.

von Marc_Voß - am 25.08.2013 08:04
Wenn eplus-Auslandspaket, dann von ALDI Talk:

[www.alditalk.de]

Für ebenfalls 4,99€ bekommt man dort in der EU 60MB (was bei voller Ausnutzung einem MB-Preis von 8ct entspricht).

eplus hat Roamingabkommen mit fast allen Anbietern in Europa. In Italien gehts mit TIM und Wind, in anderen Ländern orange und deren Nachfolger.

von elchris - am 25.08.2013 17:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.