Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
ClausP, 218473, razor300, km63.8, Walter4041, Markus Wohlfart, Christoph Schneider, RD

Bilderrätsel zum Film "The Great Escape" - "Gesprengte Ketten" 1963

Startbeitrag von Markus Wohlfart am 10.06.2012 19:28

Hallo Foren-Gemeinde,

im Rahmen der deutsch-amerikanischen Freundschaft bitte ich um Eure Mithilfe: da gibt es doch ein paar total verrückte Fans des o.g. Films, die im August 2012 an Original-Schauplätze reisen möchten. Nun haben sie schon einige Informationen zusammengetragen. Die haben sogar eine Homepage gebastelt: [www.thegreatescapelocations.com] Nur bei den Bahnstrecken hapert es doch gewaltig. Ein Aufruf in der Drehscheibe konnte nicht den gewünschten Erfolg bringen. Hätten sie mal besser gleich hier gefragt...:)

Hier die betreffenden Film-Szenen:

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4

Die Bilder sind sehr klein, vielleicht erkennt der ein oder andere markante Punkte. Eigentlich denkt die Fangemeinde, dass die Aufnahmen in Bayern gemacht wurden. Das Andreaskreuz auf Bild 4 könnte aber doch ein Hinweis auf Österreich sein, was meint Ihr dazu? Die Abspannseile der Telegrafenleitung auf Bild 3 habe ich bei uns so noch nicht gesehen. Aber vielleicht bin ich dafür zu jung: die Aufnahmen und der Film entstanden 1962/1963.

Gruß Markus
[www.schottersheriff-maisach.de]

Antworten:

Hallo Markus,

ich hatte hier im Forum schon mal einen youtube Clip verlinkt, in dem Szenen von "The Great Escape" zu sehen waren, gedreht im ehemaligen Staatsbahnhof Großhesselohe....die dort gezeigte Garnitur ist vergleichbar mit denen auf den Bildern, deswegen tippe ich ganz stark auf das Oberland.

Viele Grüße
Christoph

von Christoph Schneider - am 10.06.2012 19:35

noch eine Anmerkung.....

....auf dem Kilometerstein steht eine 2, nur eine 2.
Kann es sein das so ein Stein alle Kilometer aufgestellt wurde? Das würde heißen das er beispilsweise bei Kilometer 18,2 - 19,2 - 20,2 und so weiter steht. Dann wird es schwierig.

An das Oberland dachte ich auch schon aber ich weiß nicht wo ich den Damm hintun soll.

Vielleicht liest auch ein Lokführer mit, der gelegentlich an dieser Stelle vorbeifährt. ;-)) Wie schnell mag dieser Zug aufgrund der Rauchfahne gefahren sein? Vielleicht 70km/h, dann würde aber auch die Füssener Strecke ausscheiden.

Gruß Markus

von Markus Wohlfart - am 10.06.2012 19:56
Zitat
Markus Wohlfart
Bild 2

Die Bilder sind sehr klein, vielleicht erkennt der ein oder andere markante Punkte. Eigentlich denkt die Fangemeinde, dass die Aufnahmen in Bayern gemacht wurden. Das Andreaskreuz auf Bild 4 könnte aber doch ein Hinweis auf Österreich sein, was meint Ihr dazu? Die Abspannseile der Telegrafenleitung auf Bild 3 habe ich bei uns so noch nicht gesehen. Aber vielleicht bin ich dafür zu jung: die Aufnahmen und der Film entstanden 1962/1963.


Lt. der Homepage wurde ein Großteil des Film in den Bavaria-Filmstudios gedreht.
Der Kirchturm bei Bild 2 ist sicher nicht in Österreich, sondern im süddeutschen Raum (Allgäu?) zu finden.

Die Landschaft hier: [www.youtube.com] hätte ich auch eher im Allgäu vermutet, die Berge im Hintergrund sollten für Einheimische doch zu identifizieren sein?

Die am wenigsten weit entfernten unelektrifizierten Flachlandstrecken mit Telegrafenleitung gabs in den 60ern frühestens in OÖ, während ähnliche Strecken südlich von München quasi vor der Haustür lagen.
Österreich als Location würde ich auch von der notwendigen Verzollung des Equipments ausschließen.

Edit:
Der Tiroler Walter Riml arbeitete an dem Film als Kameramann mit. Kontaktdaten gibts hier: [www.walter-riml.at]

von Walter4041 - am 10.06.2012 20:09

Re: noch eine Anmerkung.....

Zitat
Markus Wohlfart
....auf dem Kilometerstein steht eine 2, nur eine 2.
Kann es sein das so ein Stein alle Kilometer aufgestellt wurde? Das würde heißen das er beispilsweise bei Kilometer 18,2 - 19,2 - 20,2 und so weiter steht. Dann wird es schwierig.


Wenn Steine stehen oder standen dann üblicherweise alle 100m, einer rechts, einer links: >>> Fundsache

von km63.8 - am 10.06.2012 20:24

eisenbahn-im-film.de meint...

[www.eisenbahn-im-film.de]

Zitat

Eisenbahn
– von Manuel Gurtner –

Als Kulisse für den Bahnhof „Neustadt“ in der ersten Eisenbahn-Szene des Films identifizierte Joachim Biemann den Bahnhof Großhesselohe nahe Geiselgasteig (München), wobei besonders auf ein Foto hinzuweisen ist, das in „Die Baureihe 78“ (Ebel/Knipping/Wenzel, EK-Verlag, Freiburg 1990, Seite 258) erschien und die im Film verwendete 78 185 im Bahnhof Großhesselohe im Jahr 1967 zeigt.

Alle weiteren Einstellungen wurden im Allgäu auf der Kursbuchstrecke (KBS) 974 Biessenhofen–Marktoberdorf–Füssen gedreht, wobei insbesondere der Kopfbahnhof Füssen als Drehort für die Schießerei auf dem Bahnsteig diente.


von razor300 - am 10.06.2012 20:26

Dort gibts den km 2 zwei mal :-)

Zitat
razor300
Alle weiteren Einstellungen wurden im Allgäu auf der Kursbuchstrecke (KBS) 974 Biessenhofen–Marktoberdorf–Füssen gedreht, wobei insbesondere der Kopfbahnhof Füssen als Drehort für die Schießerei auf dem Bahnsteig diente.

Beginnt in Biessenhofen mit km 0 und nochmals in Marktoberdorf mit km 0.

Lutz

von km63.8 - am 10.06.2012 20:32

Re: Dort gibts den km 2 zwei mal :-)

Füssen war definitiv beteiligt. Im Buch zu Füssener Strecke sind dazu chronologische Hinweise zu finden. (kann ich morgen mal raussuchen)

Gruß, Roman

von RD - am 10.06.2012 21:49

Keine Lösung - aber vielleicht kann ich ein wenig helfen

Hallo Markus,
Deine Bilderrätsel kann ich Dir leider nicht lösen, die Stellen habe ich in dem Film zwar auch gesehen, aber wo die sind, weiß ich leider nicht.
Ich habe mir den Film und Wiederholungen immer wieder sehr gerne angesehen und ein paar Informationen kann ich doch beisteuern.
Wie einige richtig vermuten, sind viele Szenen in unserer Forengegend, genauer gesagt im Raum Füssen und Hopfen am See gedreht worden. Auch der Bahnhof Immenstadt kam in der Großen Fluchtszene vor.
Das StaLag selbst war auch bei Füssen. Einige Szenen könnten auch im Raum Hof /Nordbayern zustande gekommen sein. Aber dazu müsste ich den Film mal wieder sehen und mitschreiben.
Ich komme jetzt leider nicht mit der Zitierfunktion klar, aber Walther4041 hat die Motoradszene von Steve McQueen auf You Tube angesprochen. Diese müsste ziemlich exact auf der "alten" Verbindungstrasse Füssen - Hopfen gedreht worden sein, am Anfang ist Hopfen (Kirche)mit dem Enzensberg zu sehen, danach schwenkt die Kamera und man erkennt links oben den Hopfensee. Danach fährt er dieselbe Strasse aber von Hopferau kommend, beginnend kurz hinter dem alten Bahnübergang an der wohl bekannten Bahnstrecke von West nach Ost vor der malerischen Kulisse von See mit Breitenberg bis Tegelberg weiter. Denn Rest spare ich mir jetzt, sonst wirds wohl zu langweilig.

Vielleicht können Dir diese Hinweise bei der Recherche weiterhelfen, wenn Du noch weitere Infos brauchst, nimm einfach Kontakt mit mir auf. Ich kann Dir bestimmt zu vielen Szenen etwas sagen.

schönen Abend noch,

Claus

von ClausP - am 10.06.2012 21:53

Die erste Szene ist die Strasse von Hopferau nach Hopfen wo heute die A7 in den reinertshofer Tunnel mündet bei 00:53

Die zweite Aufnahme sind die Burgruinen Hohenfreiberg und Eisenstein bei Zell.
Bei Minute 4:20 sind wir bei Pronten-Ried.
Und die Flucht am Schluss ist bei Weissensee kurz vor Füssen.

Soviel von einem dort einheimischen.
Gruss Stefan

von 218473 - am 10.06.2012 21:55

Ach ja die Szene im Ort an der Kreuzung ist in pfronten-Weißbach. im Hintergrund erkennt man die Ankündingung vom BÜ

Das Motorrad kommt von Ried und da wo es nach "Dasel" geht gehts in Wahrheit nach Nesselwang.
Gruss Stefan

von 218473 - am 10.06.2012 22:01

Re: Die erste Szene ist die Strasse von Hopferau nach Hopfen wo heute die A7 in den reinertshofer Tunnel mündet bei 00:53

Hallo Stefan,
wir stimmen ja fast super überein!
bin zwar "nur" aus MKFB, aber besser hätt ich´s als ex Ho´gauer und Füssener "Gastsoldat" auch nicht weiterkommentieren können!
Meine Infos stammen übrigens zum großen Teil von meinem Vater, der zu dieser Zeit in Sonthofen Wehrdienst leistete und als Statist bei diesem Film ab und zu mit eingesetzt (befohlen) wurde

Gute Nacht

Claus

von ClausP - am 10.06.2012 22:35

@Claus P

Jaja ich bin ja in dieser Gegend aufgewachsen, daher kenn ich mich da ziemlich gut aus.
Der Führerschein würde da gemacht und die ersten eigenen Fahrversuche ebenfalls.
Somit war es für mich ziemlich leicht die Stellen identifizieren.
Gruss Stefan

von 218473 - am 11.06.2012 04:08

Re: Keine Lösung - aber vielleicht kann ich ein wenig helfen

Zitat
ClausP
Das StaLag selbst war auch bei Füssen.


Das im Film? Nein, das war in Geiselgasteig, im Wald direkt neben dem Filmstudio. Wurde zuvor gerodet, musste nach den Dreharbeiten wieder aufgeforstet werden. Davon gibts im (auf der DVD mit vorhandenen) "Making Of" Luftbilder zu sehen. Leider wird darin über die Bahnstrecken nichts erwähnt.

von razor300 - am 11.06.2012 10:30

@razor300

Danke für die Richtigstellung. Da hat sich mein Vater wohl geirrt. Er war damals teilweise als Statist bei den Aussenaufnahmen mit in der Gegend - und war der Ansicht, daß die ehemalige MunNdl bei Oberreithen als Kulisse gedient haben könnte.
Landschaftlich hätte es mit Wald und Wiese durchaus gepasst.
Sorry, jeder kann mal irren.

Claus

von ClausP - am 11.06.2012 12:45

Re: Ausstellung 'Hollywood in Füssen'

Sorry, wenn ich den alten Thread wieder ausgrabe. :)

In Füssen gibt es in den nächsten Monaten eine Ausstellung über den Film und die Dreharbeiten:
[www.stadt-fuessen.de]

von Walter4041 - am 21.09.2013 20:16

Gesprengte Ketten

Klasse,
ich denke der ein oder andere User wird das gleiche empfinden!

von ClausP - am 21.09.2013 20:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.