Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
TSM

Oberkrain (m.8 Sibi)

Startbeitrag von TSM am 02.09.2012 17:57

Hallo,

leider ist zur Zeit Slowenien in den Medien als nächster Kandidat für den Euro-Rettungsschirm der anhaltenden Finanzkrise stark vertreten. Ungeachtet dessen findet reger Eisenbahngüterverkehr zu weiteren Balkanländern und besonders zum Adriahafen Koper statt.
Anbei wenige Bilder, ohne Anspruch auf brandaktuelle Sichtungen, die bei Aufenthalten in der slowenischen Provinz entstanden sind.


Mit 342 025 war am 15.06.2012 der nur freitags verkehrende Verstärkerzug R 5100 bespannt. Die heute nur noch in wenigen Stückzahlen vorhandene Lok stammt ursprünglich aus Italien. Vorausschauend senkte der slowenische Kollege schon weit vor der Trennstelle den Stromabnehmer bei der Einfahrt in den Bahnhof Jesenice:




664 117 ("Reagan") kehrt kraft- und geräuschvoll:) mit einem Fahrverschub von der lanschaftlich sehr reizvollen Wocheinerbahn mit ein paar Holzwagen zurück. Das Bild entstand am 3.5.2011. Mehr als ein Jahr später sind die im Hintergrund zu sehenden Betonklötze noch immer unvollendet:




Am 15.06.2012 schlängelt sich der aus Belgrad kommende EC 210 durch die maroden Weichenverbindungen der östlichen Einfahrt des Bahnhofs Jesenice:




Relativ selten konnte in Jesenice die ÖBB-Reihe 2016 gesichtet werden. Am 03.05.2011 fährt ein GAG mit leeren Autowagen aus Richtung Nova Gorica in den Bf ein:




Am Nachmittag des 15.06.2012 erreicht ein Kesselzug, bespannt mit einer der über 30 durch die Slovenske Zelenice beschafften Maschinen der BR 541, den Bf Aßling:




Nur an "langen" Tagen mit hohem Sonnenstand lässt sich der von Ljubljana nach München-Riem Ubf verkehrende 41860 ablichten. Am 18.06.2012 war dieser Zug, bestehend aus Wagen für München, Duisburg und Köln, mit nur einer 541 bespannt und wartet im letzten Abendlicht auf die Ausfahrt Richtung Österreich:




Die in französischer Lizenzbauweise gefertigte Bahnhofslok 643 038 ist am 28.08.2012 mit schwerer Verschubarbeit beschäftigt. Vor der malerischen Kulisse der Karawanken rangiert sie mehrere mit Holz beladene Wagen auf einen Güterzug, der Richtung Ljubljana den Bahnhof verlassen wird:




Mit achtminütiger Verspätung verlässt am 28.08.2012 der EC 210 die slowenische Kleinstadt und wird wenig später den etwa acht Kilometer langen Karawankentunnel erreichen. Bei seiner Ausfahrt passiert er die in damals typischer sozialistischer Plattenbauweise errichteten Hochhäuser:



Viele Grüße, Thomas

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.