Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
218 240, JonasH, elchris

PM zu S-Bahn-Unfall in Emmering

Startbeitrag von 218 240 am 21.02.2013 08:46

Quelle: merkur-online.de/lokales/fuerstenfeldbruck/

Emmering - Ein Zug der S4 hat an einem Bahnübergang in Emmering einen liegengebliebenen Sattelschlepper gerammt.
Der Fahrer war bereits ausgestiegen, kam aber trotzdem ums Leben. Die Strecke bleibt vorerst gesperrt.

Gestern gegen 22.30 Uhr kam es an einem halbseitig beschrankten Bahnübergang in Emmering (Landkreis Fürstenfeldbruck)
an der Dr.-Rank-Straße zu einem Zusammenstoß der S-Bahn (Linie 4) mit einem Autotransporter.
Der Zug der S 4, der in Richtung München unterwegs war, kollidierte mit einem Sattelzug, der aus noch unbekannten Gründen
auf den Gleisen stehen geblieben war.
Der 62-jährige Fahrer des mit 4 Fahrzeugen beladenen Autotransporters verstarb noch an der Unfallstelle.
Er hatte sein Führerhaus verlassen und wurde durch den Zusammenstoß im hinteren Bereich des Sattelaufliegers eingeklemmt
und tödlich verletzt.

In der S-Bahn befanden sich zur Unfallzeit 18 Fahrgäste und der Zugführer. Ein 61-jähriger Fahrgast wurde durch den Aufprall
leicht im Gesicht verletzt und ambulant vor Ort von den Rettungskräften behandelt. Der Zugführer blieb unverletzt.

Die Unfallaufnahme erfolgt derzeit durch die Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck. Kräfte der Bundespolizei unterstützen bei
Sicherungs- und Absperrmaßnahmen, ebenso wie ein für die Unfallaufnahme gesondert beauftragter Sachverständiger.

Über die Rettungsleitstelle wurden Feuerwehrkräfte aus Emmering, Eichenau, Olching und Fürstenfeldbruck für Rettungs-
und Bergungsmaßnahmen zur Unfallstelle gerufen.

Derzeit ist unklar, wann die Bahnstrecke wieder freigegeben werden kann. In jedem Falle wird die Unfallaufnahme und
Bergung des Sattelzuges wie der verunfallten S-Bahn noch mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Der Sachschaden ist derzeit nicht konkret zu beziffern.

Antworten:

Vsl. ganztägige Störung

Zitat
Streckenagent
Die Störung wird nach aktuellem Stand voraussichtlich noch heute den ganzen Tag andauern. Sobald uns neue Informationen dazu vorliegen, werden wir Sie umgehend informieren.

Für die Ihnen entstehenden Unannehmlichkeiten bitten wir um Ihr Verständnis.

Ihre DB Regio Bayern



.

von 218 240 - am 21.02.2013 08:55
S-Bahn Pendel Geltendorf-FFB mit 3 Zügen, S4 aus der Stadt wendet Puchheim, Ersatzverkehr mit Taxen und Bussen, Nachmittags soll eingleisig befahrbar werden.

Regionalverkehr teilweise ausfall, teilweise (wie ALX und EC) via Augsburg.

von elchris - am 21.02.2013 11:46

Sperrung in MFB dauert nach derzeitiger Info bis mind. 19:00 Uhr

BNV besteht weiterhin zwischen MPM und MFB, Regio wendet bis auf Einzelfälle in MGE.


Grüße
Thomas

von 218 240 - am 21.02.2013 14:20

Streckensperrung eingleisig aufgehoben (Stand 22.02.13, 06:00 Uhr)

Die Sperrung des zweiten Gleises bleibt nach aktuellem Stand voraussichtlich heute, Freitag 22.02.2013, weiterhin bestehen.

Die Regionalzüge verkehren wieder auf dem Regelweg. Da die Strecke allerdings nur eingleisig befahrbar ist, ist noch mit Verzögerungen von 10 - 15 Minuten zu rechnen.



.

von 218 240 - am 22.02.2013 08:07

Laut Streckenagent wurde um 11.16 die Sperrung komplett aufgehoben. (owT)

.,

von JonasH - am 22.02.2013 13:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.