Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
726 003, razor300, rieser41

Bayerisches Eisenbahnmuseum eröffnet an Ostern die Dampfsaison in Nördlingen

Startbeitrag von rieser41 am 17.03.2013 18:43

Am Osterwochenende 29. März – 1. April 2013 eröffnet das Bayerische Eisenbahnmuseum die diesjährige Dampfsaison. Das Eisenbahnmuseum zeigt die Faszination der Eisenbahn aus Zeiten, als der Bahnbetrieb noch vielfältig war. Kinder kennen das nur noch aus den Erzählungen ihrer Eltern und Großeltern, in Nördlingen können sie alles aus nächster Nähe erleben. Am Osterwochenende ist das Museum am Karfreitag und Karsamstag von 12 - 16 Uhr und Ostersonntag und Ostermontag von 10 - 17 Uhr geöffnet.

Während der Dampfsaisoneröffnung herrscht in Nördlingen wieder Eisenbahnatmosphäre pur. Dem Besucher wird während dieser Veranstaltung folgendes Programm geboten: große Fahrzeugschau u.a. mit den Dampflokomotiven S 3/6 3673 (18 478), 44 1424, 44 381 und der ältesten betriebsfähigen Regelspur-Dampflok in Deutschland, die 1889 gebaute Lok „FÜSSEN“, Vorstellung verschiedener Lokomotiven auf der Drehscheibe, kostenlose fachkundige Führungen für Erwachsene und Kinder. Außerdem hat jeder Besucher, der das 18. Lebensjahr vollendet hat, am Ostersonntag und Ostermontag die Möglichkeit einen Ehrenlokführerschein zu erwerben. D.h. er darf eine Dampflokomotive unter Aufsicht eines Lokführers auf dem Museumsgelände selbst fahren. Freunde der Modelleisenbahn können an diesem Wochenende auch die Modellbahnanlage des MEC Nördlingen besichtigen. Am Sonntag und Montag wird im Buffetwagen, umgeben von historischen Lokomotiven, für das leibliche Wohl der Besucher mit Speisen, Getränken, Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.



Am Ostersonntag, 31. März 2013 und Ostermontag, 1. April 2013 ist in diesem Jahr der Seenland-Express des Bayerischen Eisenbahnmuseum e.V. zum ersten Mal unterwegs. Er verbindet das Nördlinger Ries mit dem Fränkischen Seenland. Dabei befährt der Museumszug die im Jahre 1849 als Teil der Ludwigs-Süd-Nord-Bahn eröffnete Bahnstrecke von Nördlingen über Oettingen und Wassertrüdingen nach Gunzenhausen, das direkt am Altmühlsee liegt. Zuglokomotive der Pendelzüge wird voraussichtlich die 1941 gebaute und 1900 PS starken Dampflokomotive 44 2546 sein.

Die Dampfzüge fahren nach folgendem Fahrplan:
Nördlingen ab 10.20 Uhr, 15 Uhr; Oettingen ab 10.40 Uhr, 15.20 Uhr; Wassertrüdingen ab 11 Uhr; 15.40 Uhr; Gunzenhausen an 11.20 Uhr, 16 Uhr.
Gunzenhausen ab 11.50 Uhr, 16.30 Uhr; Wassertrüdingen ab 12.10 Uhr, 16.50 Uhr; Oettingen ab 12.30 Uhr, 17.10 Uhr; Nördlingen an 12.50 Uhr, 17.30 Uhr.

In den Dampfzug kann in Nördlingen, Dürrenzimmern, Oettingen, Auhausen, Wassertrüdingen, Unterschwaningen, Cronheim und Gunzenhausen zugestiegen werden. Fahrkarten für die Dampfzüge sind am Fahrtag beim Schaffner erhältlich. Fahrräder werden kostenlos im Gepäckwagen mitgenommen.

Weitere Informationen zu der Dampfsaisoneröffnung unter
Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V.
Am Hohen Weg 6a, 86720 Nördlingen
Tel. 09083/340, Fax 09083/388,
E-Mail: info@bayerisches-eisenbahnmuseum.de
Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V.

Antworten:

das wird wohl nicht ganz einfach...

Die BayernBahn hat da auch schon Bedenken, da wegen dem Umbau Gleis 5 in Nördlingen nur 1 Bahnsteiggleis bis zum 01.04.13 zur Verfügung steht.

Da baut der Erfurter Gleisbau. Zu bewundern ist derzeit (für die Logistik) "Johanna 3", eine ex DR V100 von Johann Walthelm, Eisenach: 110 388-6



Für die Freunde des Details:



Zur Zeit pendelt die Lok ab und zu zwischen Augsburg und Donauwörth (und Nördlingen). Dabei wird es auch Fahrten von Augsburg über Gunzenhausen nach Nördlingen geben, weil auch die Einfahrweichen in Nördlingen ab Freitag umgebaut werden.

von 726 003 - am 18.03.2013 20:05

Re: das wird wohl nicht ganz einfach...

Zitat
726 003
Zur Zeit pendelt die Lok ab und zu zwischen Augsburg und Donauwörth (und Nördlingen). Dabei wird es auch Fahrten von Augsburg über Gunzenhausen nach Nördlingen geben, weil auch die Einfahrweichen in Nördlingen ab Freitag umgebaut werden.


Gibts da genauere Angaben zu?

von razor300 - am 18.03.2013 21:00

Re: das wird wohl nicht ganz einfach...

Zitat
razor300
Gibts da genauere Angaben zu?


Noch nicht - und wenn, sind die nicht allzuviel wert, weil Baustellenverkehr immer unberechenbar ist -:(

Am Donnerstag wird eine Fuhre mit EDK, Schienen und Schwellen von Augsburg direkt nach Nördlingen vor der Sperrung (22:00 Uhr) gehen. Wann die Fuhre über Gunzenhausen geht, kann ich noch in Erfahrung bringen -:)

Welche Lok zum Einsatz kommt, kann ich heute auch noch nicht schreiben. Da ist die BayernBahn und auch RTS noch mit im Spiel...

von 726 003 - am 19.03.2013 17:46

Re: das wird wohl nicht ganz einfach...

Zitat
726 003
Zitat
razor300
Gibts da genauere Angaben zu?


Wann die Fuhre über Gunzenhausen geht, kann ich noch in Erfahrung bringen -:)


Gerne :) Lok wäre auch sehr interessant, denn wenn es "nur" die BayernBahn ist, ists ja langweilig dem Zug auf der Museumsbahn nachzustellen... die fährt da ja sowieso jeden Tag lang.

von razor300 - am 19.03.2013 23:55

Aktuelle Situation...

Zur Zeit fährt eine V100 DT der BayernBahn von MNL (14:00 ab) nach MA. Dort werden Schotter und Schwellen geholt und nach MNL gefahren - mit Zwischenstop in MDT und Zusetzen von leeren K-Wagen. Die "Walthelm-Lok" hat 18:00 Uhr in MDT Dienstbeginn. Fährt dann solo nach MA und bringt den Rest nach MNL. Der Kran (vom Hering-Bau) wird extra von der Fa. Hering nach NL gebracht. Lok und Fahrzeiten unbekannt, muss jedoch heute abend in MNL sein.
Die Fahrt über Gunzenhausen wird wohl nun nur noch die Stopfmaschine sein, alles andere kommt direkt von MA nach MNL.

von 726 003 - am 21.03.2013 13:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.