Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
WFN4, ChristianMUC, IR 2162 Alpsee, KBS 955, Bernd Mühlstraßer, bahnarchiv.net, Der Blaichacher, Schwellenhupfer, Stefan von Lossow, Stephan_Leixi, ... und 4 weitere

Die Zukunft auf der Mittenwaldbahn (1 Bild)

Startbeitrag von JonasH am 17.04.2013 13:18

Servus,
das wird also bald Standard werden auf den Gleisen nach Mittenwald und Co. Gewöhnungsbedürftig, aber allemal besser als die 440. :)
Mehr als Westkreuz war leider nicht drin, wegen Schule... Dafür ist jetzt auf der Ostseite der Bahn schön ausgeholzt und somit auch vormittags wieder Motive möglich!


1.Fahrgasteinsatz: 2442 217 als RB59515 nach Mittenwald am Westkreuz. von jonashdf auf Flickr

Gruß, Jonas

Antworten:

Hallo zusammen!

Schlagt mich alle, aber ich finde die Kisten vom Aussehen her nicht hässlich!

Im Gegensatz,von den Nahverkehrstriebwagen gefallen mir die 442er am besten!

Nix im Vergleich zu nem Lokbespannten Zug!
Aber wenn schon Triebwagen bin ich froh das es der 442 ist und nicht der hässliche 440 oder der blöde Flirt!

Gruß Stephan

P.S. Bitte werft nicht soviele Tomaten auf mich :D

von Stephan_Leixi - am 17.04.2013 16:41

Hab ich mir auch gegeben - 1 Bild

Hallo,

auch ich habe mir heute die RB´s 59522 und 59515 angesehen. Das Birkenmotiv Diemendorf dürfte hinlänglich bekannt sein, so daß ich den 59515 in Possenhofen zeigen möchte.



Gruß, Stefan

von Stefan von Lossow - am 17.04.2013 16:49

Noch paar Zukunftsbilder

@ Jonas, erster Fahrgasteinsatz war am Montag nach Oberammergau;).









Viele Grüße, Lutz

von km63.8 - am 17.04.2013 16:53

1. Klasse?

Äh Moment - wie viele Plätze 1. Klasse haben diese Triebwagen?

Wenn es wirklich nur dort 1. Klasse hat, wo der gelbe Streifen ist, kann ich nur sagen: Das geht genau bis zum ersten Einsatz in der Hauptverkehrszeit gut...

Die generell zahlungskräftige Kundschaft auf dieser Strecke hat ja schon dem Quietschie (mit immerhin 24 Plätzen pro Triebzug) einen Laufpass erteilt. Und so wie es aussieht, ist da eine sehr drastische, objektive Verschlechterung eingetreten, ganz abgesehen von den subjektiven Punkten Pro/Contra Triebwagen.

von Patrick Rudin - am 17.04.2013 17:50

Im Berufsverkehr

werden sehr schnell die lokbespannten Garnituren zurückkehren, zumindest als Kompromiss bei den drei Verstärkern. Auf dem Fugger-Express ist doch die BEG auch eingeknickt, Passau wie man hört auch.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Verantwortlichen bei DB Regio nicht alle Doppelstöcker anderweitig verplant haben.

Im übrigen passen die Talent 2 doch ganz gut zur Betonmastenästhetik auf der MWB, und ich kann mehr Zeit in den zeitlosen Bergen als an Bahngleleisen verbringen. Im Falle zu großer Entzugserscheinungen klassischen Eisenbahnwesens muss man etwas weiter Richtung Osten fahren (siehe auch das aktuelle Moldawien-Update im aktuellen Lok-Report!).

Und noch eine Frage: wie sieht es eigentlich mit der Kilometer-Bilanz DB - ÖBB aus? Gibt es ersatzweise für den Wegfall MMW - Innsbruck Leistungen der DB in Österreich, etwa nach Linz?

SG
ste

von s-lin - am 18.04.2013 08:09
hallo zusammen

kann mir jemand Zugnummern oder Zeiten nennen, falls morgen der Talent 2 nach Oberammergau/Kochel fahren sollte. Hab Zeit und würde gerne eine Fahrt damit durchs Werdenfels machen.

Für Inofs, sag ich schon mal DANKE

von Schwellenhupfer - am 18.04.2013 08:26

Wieso heißen die eigentlich 2442?

...das die Hamsterbacken bahnintern vielleicht so heißen mögen, mag ja sein - aber dass das auch noch fett vornedrauf steht? Kann mir das jemand erklären? In Franken fahren die Dinger als 442 rum... Merci für Infos! (und wenns hier schonmal gepostet wurde, sorry, hab ich net gefunden)

von Der Blaichacher - am 18.04.2013 09:28

Re: Wieso heißen die eigentlich 2442?

Es wird mehr als 500 von den Kisten geben - und da mit der NVR-Nummer ja auch vierstellige Baureihenbezeichnungen möglich sind, gibt es jetzt die BR (0)442, 1442 und 2442.

von ChristianMUC - am 18.04.2013 09:39

Re: Wieso heißen die eigentlich 2442?

Als 2442 sind in dem Fall alle gekennzeichnet, die fürs Werdenfels sind.

Was ich auch gut find: Keine nervigen BEG-Aufkleber.

von WFN4 - am 18.04.2013 16:14

Re: Im Berufsverkehr

Zitat
s-lin
werden sehr schnell die lokbespannten Garnituren zurückkehren, zumindest als Kompromiss bei den drei Verstärkern. Auf dem Fugger-Express ist doch die BEG auch eingeknickt, Passau wie man hört auch.


Was wäre eigentlich gewesen wenn auf einen dieser Linien eine NE-Bahn gewonnen hätte. Wie hätte man dann das Problem behoben? Dort hat man nicht eben mal Dostos in der Hinterhand.

Der grundsätzliche Fehler liegt wie immer bei der BEG die einfach unfähig ist vernünftig auszuschreiben.

von IR 2162 Alpsee - am 19.04.2013 14:06
Hier bei ProBahn gibts nen guten Erfahrungsbericht über die Inneneinrichtung und vorläufigen Fahrzeiten: [www.pro-bahn.de]
Was mir aufgefallen ist: Klapptische an jeder Sitzlehne (Bild 4). Sowas sieht man selten.
Was auch geschrieben wird: Mehr Beinfreiheit als im 425. Mir persönlich war die im 425, wenn der 4er Sitz voll war, "ausreichend". Dürft sich ja dann auf n-Wagen-Niveau halten und damit einigen Kritikern den Wind aus den Segeln nehmen.
Auch ansonsten gibts anscheinend viele Unterschiede zu den übrigen 442. Drei Klos find ich aber etwas überdimensioniert, zwei tätens auch.

Grüße
Dennis

von WFN4 - am 30.04.2013 20:45
Servus,

Danke für den eingestellten Link zu Pro Bahn. Ist ein interessanter Bericht über die Mitfahrt in der Hamsterbacke. Nun bleibt nur noch abzuwarten, wie die Arbeitsbedingungen für die Tf's bei schlechter Witterung sind, ob es wirklich in den Führerstand reinregnet und die Heizung im Winter nicht richtig funktioniert, so wie das bei den 442 im Frankennetz passiert ist.
Bislang wurden die Ausbildungen ja bei schönem Wetter gemacht, da ist noch nix aufgefallen ?

Gruß
KBS 955

von KBS 955 - am 01.05.2013 06:15

PM: Fahrt ins Außerfern erst im Winter auf Schiene

Zum Artikel

von bahnarchiv.net - am 01.05.2013 06:26

Meine kleine Testfahrt

Nachdem die Wetterlage gestern beim Einsatz des 442 nach Oberammergau wieder mal "treblich-nüb" war, habe ich mich statt zwei Nebelmotive für eine kurze Mitfahrt Grafenaschau - Kohlgrub entschieden.

Letztlich vom Gesamteindruck kein gewaltiger Unterschied zum bisherigen Standart, alles halt ein wenig neuer und cleaner. Das Infosystem ist ganz allgmeinen angenehmer als das alte.

Versagt habe ich dann doch glatt beim Aussteigen. Das dauert, wegen der ausfahrenden Stufe, ja eh schon lange, aber wenn man so deppert ist wie ich, und fünf mal den links von der Tür angebrachten Meldeknopf zum Lokführer (z.B. für Bedarfshalt) drückt, anstatt den Türöffner, rührt sich natürlich nix.... Werde ich jetzt auch schon zu alt zum Zugfahren, oder ist das etwas verwirrend? Der Druckpunkt ist optisch nicht großartig anders wie der Türöffner und eine Öffnungsoption neben der Tür ja auch bei anderen Tfz. vorhanden.

Das könnte also nervig für aussteigewillige Fahrgäste, oder die Triebfahrzeugführer werden, wenn bei jedem Ausstieg so Deppen wie ich, die Ruftast drücken.

Bernd

von Bernd Mühlstraßer - am 01.05.2013 09:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.