Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
alfr3d, RD

Tariffrage

Startbeitrag von alfr3d am 30.04.2013 17:37

Hallo zusammen

wie ist das bitte:

wenn ich mit Rudi (einem Hund) nach zB MTL fahren will, wie sieht die DB ihn tariflich: als Kind oder als erwachsene Person?
Mich interessiert es als MobiCard Inhaber deshalb weil mir ein DB Offizieller heute aus Anfrage mitteilte, es hängt von der Größe des Tieres ab, im Falle von Rudi (mindestens 90% Golden Retriever) einem Kind vergleichbar.
Dh, nach dieser Aussage könnte eine weitere erwachsene Person mitfahren.
Hmm...
Irgendwo auf 'ner DB Seite las ich allerdings, ein Hund, sofern er nicht in ein (huch) Täschchen passte, zählt als erwachsene Person.

Ich will demnächst mal mit ihm nach Nbg fahren, insofern wäre ich um Antwort dankbar.

Alfr3d

Antworten:

Hallo,

1. was ist eine MobiCard? Ist das nicht ein Verbundangebot? Fährst Du innerhalb eines Verkehrsverbundes? Dann würden nämlich die Bestimmungen des z.B. VGN gelten, in diesem Falle bitte dort nachsehen.

2. in den allgemeinen Beförderungsbedingungen steht zum Hund:

"7.3 Tiere
Lebende Haustiere, die klein (bis zur Größe einer H
auskatze), ungefährlich und in geschlosse-
nen Behältnissen (z. B. Tierboxen) wie Handgepäck u
ntergebracht sind, können mitgenommen
werden. Die Behältnisse müssen so beschaffen sein,
dass Beeinträchtigungen für Personen
und Sachen ausgeschlossen sind. Die Beförderung die
ser Tiere erfolgt unentgeltlich. Darüber
hinaus können Hunde, die in Behältnissen wie Handge
päck nicht untergebracht sind oder nicht
untergebracht werden können, unter der Voraussetzun
g mitgenommen werden, dass sie ange-
leint und mit einem für sie geeigneten Maulkorb ver
sehen sind. Diese Hunde werden zum hal-
ben Normal- oder Sparpreis (Nr. 3.3) befördert. Ein
BahnCard-Rabatt ist ausgeschlossen. Der
Aufpreis für ICE Sprinter (s. Nr. 3.8) ist nicht zu
zahlen. Alle weiteren Tiere sowie Tiere mit an-
steckenden Krankheiten sind von der Beförderung aus
geschlossen. In Wagen mit Verpfle-
gungseinrichtungen dürfen Tiere, mit Ausnahme von B
lindenführ- und Begleithunden im Sinne
von § 145 Abs. 2 Nr. 2 SGB IX, nicht mitgenommen we
rden. Des Weiteren sind Blindenführ-
und Begleithunde im Sinne von § 145 Abs. 2 Nr. 2 SG
B IX vom Maulkorbzwang ausgenommen. "

Gruß,

Roman

von RD - am 30.04.2013 18:03

Tariffrage

Danke dir;
die VGN Hotline bestätigte mir, ein Hund zählt immer als Kind!

von alfr3d - am 30.04.2013 18:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.