Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
ASR420, km63.8, Stephan_Leixi, RD, IR 2162 Alpsee, Da_Tf'ler, luchs, KBS 955, 218 406-7

2016 068 - Sibi in MH

Startbeitrag von km63.8 am 06.06.2013 02:09

Gestern mit dem EC aus Salzburg. Eigentlich sollte er ins Gleis 11 fahren, da hätte es besser ausgesehen.



Gruß, Lutz

Antworten:

Hallo Lutz.

Sehr schön das ganze!
Könnte es doch immer geben solche Züge! ;-)
Und jetzt bitte noch das Straßenbahnfoto! :-)

Danke und Gruß, Stephan

von Stephan_Leixi - am 06.06.2013 07:15

Nett! Die Komposition dürfte es gerne öfter geben ;-) (o.w.T.)

X

von 218 406-7 - am 06.06.2013 12:12

Fürn Stephan - Trambahnbonus

Bitte schön;):







Gruß, Lutz

von km63.8 - am 06.06.2013 19:59
Danke Lutz!
Schön, die P-Wagen!
Aber am besten gefällt mir das zweite mit den 2 Straßenbahnen drauf!
Muss ich auch mal ausprobieren!

Danke fürs Zeigen!

Gruß Stephan

von Stephan_Leixi - am 06.06.2013 20:30

Von der SOB gefahren?

Stimmt es dass die Tf der Südostbayernbahn diese Züge fahren? Das wäre ja schön für die Mühldorfer wenn sie hier mal hochwertigen Fernverkehr fahren dürften.


Wer fährt eigentlich die Railjet-Umleiter über Passau?

von IR 2162 Alpsee - am 08.06.2013 09:06

Re: Von der SOB gefahren?

Hallo IR 2162 Alpsee,

die Züge werden von Tf der ÖBB gefahren. Ein Tf von DB Fernverkehr fährt als Lotse mit. Die ÖBB-Tf haben die Typenkenntnis, der Fernverkehr-Tf die Streckenkenntnis.

von ASR420 - am 08.06.2013 09:16

Re: Von der SOB gefahren?

Zitat
ASR420
Hallo IR 2162 Alpsee,

die Züge werden von Tf der ÖBB gefahren. Ein Tf von DB Fernverkehr fährt als Lotse mit. Die ÖBB-Tf haben die Typenkenntnis, der Fernverkehr-Tf die Streckenkenntnis.


Ich dachte ichhötte einen Zug gesehen wo nur einer drauf war, kann das aber von der seitlichen Position neben der Strecke nur schwer einschätzen.
Schade, die Tf der SOB haben doch die 2016 und das wäre sicher eine Abwechslung für sie gewesen.

Werden denn alle Fernzüge ab München gen AT von ÖBB-Tfzf gefahren oder fahren auch DB-Fernverkehr-Tf Leistungen? Wie ist das mit dem Kilometerausgleich?

von IR 2162 Alpsee - am 08.06.2013 11:14

Re: Von der SOB gefahren?

Im Regelbetrieb werden die meisten Züge (RJ, EC) in Salzburg, tlw. auch erst in Bischofshofen abgelöst.
Wie das genau aufgeteilt ist, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

Bei Regio fährt wohl auch Personal der Produktion nach München durch wg. Tf-Mangel bei der DB.

Gruß,

Roman

von RD - am 08.06.2013 11:30

Re: Von der SOB gefahren?

Alle Fernverkehrszüge zwischen München und Salzburg werden mit Tf von DB Fernverkehr München bzw. Freilassing gefahren. Die Züge Richtung Graz sogar bis Bischofshofen. Die Brenner-EC fahren Münchener, Innsbrucker und Wörgler Tf. Für die derzeitigen Umleiterzüge über Mühldorf verfügt aber kein ÖBB-Tf über die erforderliche Streckenkenntnis. Daher werden die Züge von einem streckenkundigem DB-Tf begeleitet. Umgekehrt fehlt eben den DB-Tf i. d. R. die 2016-Ausbildung.
Durch die Aufsplittung der DB ist es heute nicht mehr ohne weiteres möglich, dass ein Tf einen Zug eines anderen EVU fährt. Dadurch können die Tf der SOB nicht ohne weiteres mehr einen Fernverkehrszug fahren. Hört sich komisch an, ist aber so.

von ASR420 - am 08.06.2013 13:09

Re: Von der SOB gefahren?

Servus,

Irgendwie komme ich jetzt nicht so recht mit ! Einige Tf's der SOB haben doch die 2016 Ausbildung und sind sie auch mit dem RE Zug Linz - Simbach - München und retoure gefahren. Das waren Simbacher Lokführer und auch Mühldorfer selber. Die Baureihenkenntnis wird wohl nach ca. 6 Monaten verfallen sein ?
Die Besonderheit bei den aktuellen Zügen ist wohl, daß es sich um Fernverkehrszüge handelt, somit sind die beiden Zugpaare von DB Fernverkehr. Da in München kein Tf die BR 2016 hat, wurde das Personal bei der ÖBB bzw. der Lotse bei der SOB bestellt. Denn auch ein Münchner Fernverkehrs-Tf hat keine Streckenkenntnis von München über Mühldorf nach Freilassing.
Von den Salzburger Lokführern der ÖBB haben ja einige 2016 Ausbildung bekommen, als die durchgehenden Züge Braunau - Steindorf b. Strw. - Salzburg im 2-Stundentakt eingeführt wurden. Ein Teil derer fährt nämlich mit einem City Shuttle Wendezug mit der 2016. Somit könnten dies Salzburger Kollegen sein, die die beiden IC's nun fahren.
Ferner fahren auch Salzburger Lokführer Leistungen für DB Regio auf der Strecke Salzburg - Rosenheim - München und retoure. Hierfür haben sie die 111, den Wittenberger/Karlsruher Steuerwagen sowie den Dostosteuerwagen bekommen, ebenso natürlich auch Streckenkenntnis.

Gruß
KBS 955

von KBS 955 - am 08.06.2013 20:03

Re: Von der SOB gefahren?

Wir haben doch nix anderes geschrieben?

Nur ist es eben so, dass, selbst wenn die Mühldorfer
die Baureihenkenntnis noch hätten, sie nicht fahren
dürften, weil dies eben FV-Züge sind.

Gruß, Roman

von RD - am 08.06.2013 20:25

Re: Von der SOB gefahren?

Hallo,
das ist auch nicht so einfach. Die RE nach Linz fuhr die SOB in Kooperation mit den ÖBB. Das heißt, auf deutscher Seite war die SOB durchführendes EVU und der Zug wurde als Nahverkehrszug geführt. Auf österreichischer Seite war durchführendes EVU die ÖBB und der Zug wurde als D-Zug geführt.
Die derzeitigen Umleiter-IC werden aber von DB Fernverkehr als durchführendes EVU gefahren. Nun können aber Tf der SOB nicht ohne weiteres mehr Züge für DB Fernverkehr fahren. Gründe hierfür sind u. a: Der Tf benötigt ein Führerschein-Beiblatt von DB Fernverkehr. Den betroffenen Tf sind die entsprechenden Weisungen und Prozesse zugänglich zu machen. Und schließlich: DB Fernverkehr führt seine Zugfahrten nach Richtlinie 418 und nicht nach Richtlinie 408 etc. durch. Somit können nur Tf, die hierfür eingewiesen wurden noch Züge für den Fernverkehr fahren. Der Fernverkehr verfügt tatsächlich über einige Leute die über MH - MMF - MFL streckenkundig sind.
Die auf den RE zwischen München und Salzburg eingesetzten Salzburger Tf fahren die Züge im Auftrag von DB Regio. Da es sich hier um eine längerfristige Maßnahme handelt, haben diese alle erforderlichen Papiere und Einweisungen für diese Tätigkeit erhalten. Für die kurzfristig eingelegten Umleiterzüge wird dies aber nicht gemacht.
Zum Schluß noch die Krönung: Ein Tf fährt bei uns i. d. R. nur Züge "seines" Bereiches. Hat der Tf aber zusätzlich auch ÖBB-Ausbildung, muss er dort aber z. B. als Tf von Fernverkehr auch Güterzüge fahren können bzw. als Tf von Schenker auch in der Lage sein einen Reisezug zu fahren.

Gruß
ASR420

von ASR420 - am 08.06.2013 20:56

Re: Von der SOB gefahren?

Auf meinen Bildern kann man jedenfalls die 2 Personen im Führerstand erkennen.

Was mich wundert: warum haben Tfz vom Fernverkehr dort Streckenkunde? Die sind dort dort nie (seit 94 halt) planmässig gefahren?

Luchs.

von luchs - am 08.06.2013 21:18

Re: Von der SOB gefahren?

Steckenkundig sind z. B. Tf die vor kurzem noch für Schenker, Regio oder die SOB gefahren sind und dann eben zum Fernverkehr gewechselt haben. Bestimmte Personengruppen wie z. B. Ausbilder kommen im Rahmen von Ausbildungsfahrten von Zeit zu Zeit auf Strecken die normalerweise nicht regulär befahren werden. Zur Not lässt man die Leute auch kurzfristig noch schnell die Streckenkunde auffrischen oder neu erwerben.

Gruß
ASR420

von ASR420 - am 08.06.2013 21:42

Re: Von der SOB gefahren?

Zitat
RD
... selbst wenn die Mühldorfer
die Baureihenkenntnis noch hätten ....


Eine Kesselwärterprüfung verfällt, Streckenkenntnis verfällt, Baureihenkenntnis verfällt nicht ;).

Lutz

... nach 1 Jahr aufwärts ist aber eine kurze Auffrischung angebracht und sinnvoll ...

von km63.8 - am 08.06.2013 23:37

Re: Von der SOB gefahren?

Ein Lotse muss nicht zwingend mitfahren.

Wenn in den Örtlichen Richtlinen nichts dagegen spricht, dann darf ein Tf auch ohne Streckenkunde fahren.
Dafür gibt es in den Richtlinien besondere Regelungen.

Ohne Lotse HG 100 km/h, mit Lotse Fpl. Geschwindigkeit.

---------------------------

zu den RJ über Passau, diese Züge werden von den Tfs des FV München gefahren.
Diese haben dort Streckenkunde ( von den Lr Fahrten des Rottaler Landes IC)


Gruß

von Da_Tf'ler - am 09.06.2013 18:54

Re: Von der SOB gefahren?

Das Befahren von Strecken ohne streckenkundigen Tf bzw. ohne Lotsen ist aber auf Fälle zu beschränken, in denen kurzfristig keine Möglichkeit besteht, einen streckenkundigen Tf oder Lotsen so schnell aufzutreiben (z. B. bei einem PU). Und dann entscheidet im Falle des Fernverkehrs immer noch die VL, ob die Fahrt stattfindet. Für vorhersehbare Fälle - also geplante Fahrten - ist dies aber nicht zulässig - so die allgemeine Auslegung der Richtlinien. Beim Fernverkehr wird dies auch so gehandhabt.

Gruß
ASR420

von ASR420 - am 09.06.2013 19:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.