Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
km63.8, Drehscheibenwärter, Bernd Mühlstraßer

Bewegte Bilder aus dem Ammertal (E69)

Startbeitrag von Bernd Mühlstraßer am 20.06.2013 07:56

Hallo Leute,

nein, ich bin kein großer Kameramann vor dem Herren, aber die Jahre decken dann ein wenig versöhnliche Patina über die Filme. Auf jeden Fall ist es mir doch glatt mal technich gelungen, einige „Highlights“ meiner aus rein dokumentatorischer Pflicht erstellten Videoaufnahmen ins Netz zu stellen.
Sicherlich könnt Ihr Euch auch noch an die eine oder andere Veranstaltung erinnern und stellt Euch die zeittypische Frage: „So lang ist das schon wieder her….?“

Viel Spaß beim Blick zurück!



[www.youtube.com]

2002 kam E69 03 im Plandienst auf ihre alte Strecke Murnau - Oberammergau zurück. Mit dabei ihre Schwester 169 005 mit ihrem ersten Einsatz nach 21 Jahren Abstellzeit. Am Altenauer Berg kam es jedoch wegen plötzlichem Schleudern der Fünfer zu einem kleinen Zwischenfall....
Natürlich ist das Tierquälerei, aber es verdeutlicht auch eines: Es war kein wirkliches Problem, mit den E69 im Plandienst pünktlich zu fahren (übrigens bei Fahrzeiten die bis zu einer Minuten an den Fahrplan 2013 heran reichen) , aber es war nur möglich, wenn der Lokführer ein gewisses Geschick dazu hatte, und die Loks wirklich bei jeder Anfahrt in den Grenzbereich getrieben wurden. „Mit der 69er ist es jedes Mal ein Kampf, aber es macht Spaß“ hat mal ein Lokführer die Frage beantwortet, ob er lieber mit der alten Kachel oder mit der 141 fährt.


[www.youtube.com]

Wie in alten Zeiten: 169 005 kehrt nochmals mit Güterzügen auf die Strecke Murnau - Oberammergau zurück, 2005



[www.youtube.com]

August 2005 - 169 005 darf anlässlich 100 Jahre Elektrische Bahn Murnau - Oberammergau im Plandienst auf ihrer alten Stammstrecke fahren. Leider bahnt sich bereits ein "Jahrhundert-Hochwasser" an. Im steilen Damm zwischen Bad Kohlgrub und Bad Kohlgrub Kurhaus löst ein Indusi-Magnet aus, der Zug bleibt in der Steigung liegen - und fährt auch wieder an. 169 005 ist die einzige E69, die zum Schleudern neigt - man merkts.....


[www.youtube.com]

Nur das Wetter hat wieder mal nicht mitgespielt. Ansonsten war der Fuhrpark des BLV im August 2005 in großer Formation auf der Strecke Murnau - Oberammergau im Einsatz. TAG 7, 70 083 und 169 005 waren auf der Strecke, die 100 Jahre elektrischen Betrieb feiert. Leider endet die Veranstaltung auch im wetterbedingten Chaos: Hochwasser und Murenabgang auf die Strecke, nachdem im Laufe des Tages schon der Fahrplan "entgleist" war.

[www.youtube.com]

Einzigartig in Deutschland war über Jahrzehnte hinweg das Umsetzen im Bahnhof Oberammergau. Nicht durch umfahren, sondern durch Schwerkraft wurde jeder Zug umrangiert. Besonders bemerkenswert: Die Beteiligten waren derart gut eingespielt, dass auch beim Zugpaar 6619/6620 in der Regel pünktlich abgefahren wurde. Das bedeutete nix anderes, wie Planankunft um 18.09 Uhr, komplettes Umrangieren, Einkuppeln, Bremsprobe und pünktliche Abfahrt bereits um 18.19 Uhr!
Beteiligt an den Umsetzmanövern waren der Lokführer (logo), der Fahrdienstleiter Oberammergau (er löste die Handbremse und zog sie wenn möglich rechtzeitig wieder an) und der Schaffner, der die Weichen aufschloss, umlegte, die Lok aus- und einhängte.
Das schönste: Dieses Manöver fand genau vor meinem Fenster statt - jeder Zug in Oberammergau "turnte" ein paar Minuten direkt vor mir herum. Da muss man ja süchtig werden, oder`?

Die gezeigte Aufnahme ist aber dann schon das Ende: Es war der letzte Zug, der nach dieser einzigartigen Methode rangiert wurde. 169 005 ist mit einem Fotozug in der alten Heimat, leider war ein zweiter Silberling kurzfristig ausgefallen. Mai 2004. Der Bahnhof ist schon reichlich verkrautet und wird nur noch ein Jahr zu leben haben....

Antworten:

Feine Sache, danke fürs hochladen und einstellen!


Grüße

Der Drehscheibenwärter

von Drehscheibenwärter - am 20.06.2013 15:16

Danke schön ...

... schöne Einblicke die ich so noch nicht kannte :-).

Sagen wir mal so, das frühere Planpersonal wär im Sommer mit zwei Loks am Altenauer Berg nicht liegen geblieben;). Interessant sind auch die kleinen Veränderungen an der Strecke, der Austausch der Lf4 und Lf5 Signale gegen Lf6 und Lf7 ist mir hier erst mal wieder bewusst geworden. Und das Stück 50 Km/h zwischen Grafenaschau und Jägerhaus war damals gar nicht signalisiert, nur im Fahrplan verzeichnet... inzwischen gilt da durchgängig 60km/h. Der Stummel wo das Lf mal dran war steht noch in Grafenaschau.

Gruß, Lutz

von km63.8 - am 20.06.2013 21:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.