Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Remo

[CH] ÖBB-Umleiter im Rheintal 26.06.2013 (m.B.)

Startbeitrag von Remo am 26.06.2013 18:32

N'abend allerseits..

Es folgen die Umleiter von heute.
Ausnahmsweise fuhr ich heute 3 Runden,
da ein Lokführer fehlte, bzw nicht eingeteilt war.



Unglaublich aber wahr, den ersten Umleiter
fuhr Re 4/4 III 11357!
Hatte ich doch die letzten 5-6 Mal immer 11354.



Nicht weit, in Salez-Sennwald war die erste Kreuzung
angesagt.



Etwas Zeit, um fototechnisch etwas zu spielen..



Nach strammer Fahrt wurde St.Margrethen erreicht,
wo der erste "Austrianer" aus Wolfurt schon wartete.
Also meinen übergeben und sich gleich
vor den Gegenzug gesetzt..

In Buchs war dann erstmal Pause angesagt,
doch davor war das erste Mal seit fast 2 Wochen
wieder einmal eine ÖBB Maschine in Buchs SG.



Hercules 2016 014 erreichte Buchs SG aus Richtung
Baustelle. Demnach zu urteilen ist die Strecke
zumindest baumässig wieder befahrbar,
hatte ich doch gestern das "Date" mit dem
gleichen Hercules vorm Schienenzug in
St.Margrethen.



Danach gabs ne stramme Fuhre Holz und anderes
nach St.Margrethen.
Traktioniert wurde mit Re 4/4" 11298.



Vorzeitig angekommen, wunderten sich die Rangierer und Ich
das der Gegenzug mit Lok ab St.Margrethen noch
immer im Bahnhof war.
Wie sich rausstellte, fehlte der Lokführer.
Nach Absprache mit der "Rennleitung" übernahm
ich diese Fuhre nach Buchs SG, bei der auch
2 nagelneue Dostos für die Zürcher S-Bahn mitbei
waren. Die Traktion stellte wer??
Na klar, "meine" 11354 von den letzten Tagen.



Nach Ankunft in Buchs SG musste die am Morgen
gefahrene 11357 wieder nach St.Margrethen
mitgenommen werden, da sonst für den nachmittäglichen
Regel-Güterzug fehlen würde.
Also DoTra Re 4/4 III vorn Umleiter gespannt.



Aber widerum nur bis Salez Sennwald,
wo abermals Kreuzungen anstanden.



Gleiches Szenario in Heerbrugg.
Das sich zeigende *Klärchen* trug dann
noch schön zu einem Stell-dich-Ein mit
dem alten Stellwerk ein.

Danach war in St.Margrethen eigentlich geplant,
die DoTra Re 4/4 III in St.Margrethen zu trennen.
Eine für den nächsten Umleiter und eine für
den Regelzug.
Doch weit gefehlt, ein Umleiter war Ausfall,
somit nahm ich beide mit dem mittlerweile 90min
verspäteten Zug nach Buchs SG, während Re 4/4" 11298
dann für den Regelzug in St.Margrethen blieb.



Auf der Rückfahrt war dann noch ein Bild
der kurzen Fuhre in Au SG möglich.

Das wars von heute.
Noch sind 2 Tage Umleiter angesagt,
bevor FreitagAbend die ersten Gz wieder
via Liechtenstein den Grenzbahnhof Buchs SG
erreichen. (So ist es zumindest vorgesehen).

In diesem Sinne auf die letzten 2 Umleiter-Tage
und einen schönen Abend.

Gruss Remo

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.